12.03.2020 19 UHR Der SGN-HEXENKESSEL UNTER FLUTLICHT !!

Dieser Abend sollte besonders werden. . . Die SGN 1 begrüsste die Gäste vom SV 1870 Großolbersdorf. DieGäste hatten um Spielverlegung gebeten und deshalb dieser Termin. Beide Teams traten in Stammbesetzung an. Viele Zuschauer und Fans der SGN wollten sich diese Begegnung zweier Teams auf Augenhöhe nicht entgehen lassen ! Und es wurde am Ende auch keiner enttäuscht ..

Nach den Doppel ergab sich eine 2:1 Führung für unsere SGN. Doppel 1 und 2 konnten ihre Spiele erfolgreich gestalten wobei sich das Match von Adi und Leon gegen Ledinko/ Marschner nach 2:0 Führung noch zum echten Krimi entwickelte. Nach Satzausgleich konnten unsere Helden noch mit knapper 11:9 Führung im Entscheidungssatz die SGN Fahne schwenken! Doppel 3 mit Mícha und Moritz hielten gut mit, mussten sich aber schließlich nach 1:3 Sätzen dem Team Schubert/ Guhlmann geschlagen geben. Auch hier bestimmten enge Satzergebnisse über Erfolg und Niederlage.

Unsere Jungs vorne waren nun dran und beide gaben wirklich alles was geht. Adi konnte zunächst mit überlegtem Spiel gegen Tom Bauer einen verdienten 3:1Erfolg feiern. Zeitgleich lieferte sich an Tisch 2 unser Üti einen überragenden Kampf gegen die gegnerische Nummer 1, Ledinko. im Entscheidungssatz behielt schlussendlich Ronny Ledinko mit 11:9 die Oberhand. Trotzdem ein super Auftritt und mega Leistung unseres Peter ÜTI Hübner !!

Unsere Mitte mit Leon und Jonas hatte auch gleich nochmal 2 5-Sätzer anzubieten. Leon konnte sich im Entscheidungssatz unter Einsatz höchster Konzentration gegen Marschner mit 14:12 durchsetzen und den Zwischenstand von 4:2 markieren. Jonas konnte sich Anfangs gegen den mit Vorhand spielenden Noppenmann Schubert gut behaupten, allerdings verliefen Satz 4 und 5 zugunsten Olbersdorf. Stand 4:3 für SGN-Power

Das hintere Paarkreuz konnte gleichfalls Punkteteilung erreichen. Unser Turbo Kaptain Micha überzeugte gegen Guhlmann auf der ganzen Linie und konnte einen umjubelten 3:1 Erfolg feiern. Moritz konnte leider nur im 1. Satz überzeugen und musste schliesslich leistungsgerecht nach 1:3 seinen Gegenüber J. Schreiter gratulieren. Halbzeitstand 5:4 für SGN POWER !!

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich . Besonders erfreulich für unseren Üti war der glasklare 3:0 Erfolg gegen Tom Bauer. Das war wirklich eine Lupenreine Vorstellung ÜTI !! Glückwunsch dazu !! Adi haderte mit dem Aufschlägen Ledinkos und dem druckvollen Nachspielen mit der gegnerischen Vorhand. 3:1 Erfolg für Großolbersdorf. Stand 6:5

Nun aber unsere Mitte . . und was die Jungs da zauberten !! Unser Leon konnte gegen Schubert einen astreinen 3:0 Erfolg erzielen und die Zuschauer waren ob der Übersicht und des Spielverständnisses dieses jungen Kerls total begeistert !! Super gemacht Leon !! Nicht minder lobenswert ist die Leistung unseres Jonas zu nennen ! Wer Benny Marschner kennt, weiß, das man da schon paar Körner im Gepäck haben muss . . . und Jonas hatte welche !! Nach 2 Satzführung und 6:11 im Dritten machte Joni Ernst und siegte souverän 11:7 im 4. Satz. Glückwunsch zum 8:5 und ein Pünktchen war der SGN zu diesem Zeitpunkt sicher !!

Überragender SGN Akteur des Abends mit 2 Einzel und 2 Doppel Siegen – Leon Herrwaldt !

Das hintere Kreuzpaar konnte leider nicht den direkten Sieg herbeiführen. Micha unterlag Schreiter 0:3 und Moritz 1:3 gegen Guhlmann . Nun musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Adi und Leon mussten gegen Bauer / Schreiter ran.

Die Uhr zeigte 23 Uhr und die Spannung stieg ins unermessliche !! Jeder Punkt wurde frenetisch gefeiert und ich glaube im Namen aller zu sprechen, Applaus gab es von allen für jeden überragenden Ballwechsel, gleich ob zugunsten Großolbersdorf oder SGN . Stimmung pur !! Nach relativ sicherer 2:0 Sgn Führung sollte es nochmal richtig spannend werden. Die Gäste spielten plötzlich auf und nach 2:2 Ausgleich stand das Zünglein der Waage deutlich Richtung Gäste ! Oh Mann !! 3:9 Rückstand im 5. Satz !! Doch die SGN gibt niemals auf !! Niemals !! Und Punkt für Punkt schafften es die beiden Teufelskerle den Rückstand wettzumachen und am Ende des Tages um 23.18 den Sieg und 2 Punkte für die Super SGN klar zu machen !!! Was für eine Dramatik und was für eine tolle Leistung aller Beteiligter. Einschliesslich aller die uns unterstützt haben. Danke an alle Fans und Freunde der SGN. Die anschließende Zusammenkunft bei Günter war auch wieder legendär und einfach nur schön. Danke an alle …

Glückwunsch Jungs👌

Aber Ausruhen und Abmatten is nicht Leute !! Samstag, 14.03. 14 Uhr ist schon das nächste Heimspiel -diesmal gegen Grumbach. Zwar eine Mannschaft welche auf den hinteren Rängen sich befindet, aber mit voller Kapelle dennoch nicht zu unterschätzen ist. Also auf gehts SGN I !! SGN POWER !!

SGN II unterliegt Tabellenführer Großolbersdorf III

Am vorletzten Spieltag unserer SGN II war gegen die favorisierten Gäste kein Kraut gewachsen. Der Tabellenführer der härtesten 1. Kreisklasse der Welt hat in der Rückrunde mit der Verstärkung durch Marcus Baldauf eine echte Hammertruppe am Start ! Natürlich ist gegen dieses Team ohne die verletzungsbedingt fehlende Nummer 1 und 2 die Chance auf nen Punkt so gut wie Null . . . Nichts desto trotz stellten sich die SGN Kämpfer der schweren Aufgabe und gaben alle ihr Bestes.

Die SGN II ging mit Ingolf, Simi, Fred und Pascal gegen M. Baldauf, J. Weber, A. Melzer und L. Uhlig ins Match. Das SGN II Lazarett mit Patrick und Peter und auch unser Einser der SGN I -Addi und Leon Herrwaldt sowie einige treue Fans standen unseren Jungs unterstützend im heimischen Hexenkessel zur Seite. Leider konnte trotz aller Anstrengungen nicht genügend Dampf auf dem SGN- Kessel gebracht werden und der Großolbersdorfer ICE überrollte sprichwörtlich unsere Jungs. Da muss man einfach die Leistungsstärke unserer heutigen Gegner anerkennen . So ein Ergebnis hat es auch meines Wissens nur in Anfangszeiten der SGN gegeben. 13 von 14 Spielen gingen 3:0 an die Gäste aus Großolbersdorf. Einzig unser Simi konnte ein Pünktchen mit klarem 3:0 gegen Uhlig aufs SGN Konto buchen. . .

Trotz allem gibt es keine schlechte Laune im Team . Anerkennung gibts auf jeden Fall auch für Fred und Pascal. Dafür , das ihr die ersten Punktspiele bestreitet sieht das schon ganz ordentlich aus, und in den Anfängen der heute glorreichen Super SGN sah es ergebnistechnisch nicht viel anders aus. Bleibt dran Männer, das wird schon !

.Derzeit ist unsere SGN II mit dem 3. Platz in der Liga auf dem Treppchen und wir hoffen das auch zum Abschlussspiel am 28.03. auswärts gegen Kühnhaide II zu halten.

ACHTUNG !! Am kommenden Donnerstag 19 Uhr bestreitet die SGN I ihr Rückrundenspiel gegen SV Großolbersdorf II! An diesem Abend findet in unserem Hexenkessel kein Trainingsbetrieb statt !! Am Samstag 14 Uhr ist dann TTV Grumbach 2 zu Gast. Zur Unterstützung unserer Kämpfer hoffen wir auf viele Gäste und Zuschauer . Unser Ernährungsberater Günter wird auch wieder bestens fürs leibliche Wohl aller sorgen . 🍻

Ok. Also sage ich wiederum vielen Dank fürs Interesse, bleibt oder werdet gesund, und die gesamte SGN wünscht allen Lesern ein schönes Wochenende.

SGN II auswärts mit starker Performance !

Am 8.Februar reist die SGN II zum Auswärtsspiel gegen SV90 Pfaffroda in neuer „alter“ Spielstätte in Olbernhau, der Löser Turnhalle mit bekannter Turbo Heizanlage . Danke noch mal an Pfaffroda für die unproblematische Möglichkeit der Spielverlegung. Das läuft nicht immer so bei anderen Vereinen . . . DANKE.

Der Gastgeber trat in Stammbesetzung an, die SGN musste ihren Einser Patrick Lingenauer ersetzen der krankheitsbedingt pausieren muss. Für Patrick wurde vom Vorstand festgelegt, das Spitzenspieler Heiko Friedel aus Frankfurt eingeflogen wird ! Eine Investition die sich mit Sicherheit auszahlt !!

Die Doppel liefen beide wie geschmiert. Doppel 1 Mühlstädt/ Mühlstädt gegen Scheffler/ Ufer siegten klar 3:0 . Doppel 2 mit Friedel/Lingenauer konnten es dem Vater/Sohn-Team gleichtun und siegten gleichfalls 3:0 gegen Neubert/ Wolf. Top-Start geglückt !!

Ja, was folgt ist schon fast als Siegeszug zu bezeichnen. Eine Ausnahme bildeten einzig Rainer Scheffler mit 2 überzeugenden Punkten gegen Peter und Ingolf ( jeweils 3:0), sowie ein knapper 3:2 Erfolg von Wolf gegen unseren Heik. Insgesamt 3 Pünktchen auf dem SV90 Konto !!

Spieler des Tages gibt es heute zwei !! zum ersten einen wieder bärenstarken Simon mit 3,5 Punkte welche er in allen Einzelspielen über die volle Distanz zu seinen Gunsten entscheiden konnte ! Stark Stark Stark SIMI !!! Zum zweiten unseren ÜBERRAGENDEN Heik !! Aus dem Stand mit so gut wie Null Training und Vorbereitung gewinnt der Teufelskerl einfach mal 1 Doppel und 2 Einzel in der härtesten 1. Kreisklasse der Welt !!! HEFTIG und Glückwunsch euch beiden. Aber auch Inge und Peet haben den Erfolg mit jeweils gewonnenen Doppel und 2 siegreichen Einzeln gesichert.

Fazit des Tages: Sehr schöne geschlossene Teamleistung der SGN mit überragender Unterstützung der mitgereisten Mannschaftskameraden. DANKE !!

Die SGN II bedankt sich für euer Interesse und wünscht allen Lesern ein schönes Wochenende. Nächster Punktspieltermin ist dann der 15.Februar. Wir begrüßen dann 14 Uhr das Team MAB 4 im heimischen Hexenkessel. Wir sehen uns !

SV Dörnthal-Pockau II bestätigt Aufwärtstrend gegen SGN I

8.Februar 2020. An einem wunderschönen Samstagnachmittag reist die SGN I zum Auswärtsspiel nach Dörnthal. Beide Mannschaften traten mit voller Kapelle an. Den besseren Start erwischten die Gastgeber. Während unser Doppel 1 Adi/ Leon klar gegen Doppel 2 der Gäste siegen konnte hatte Doppel 2 Uti / Jonas kaum Zugriff auf das Spiel (0:3). Nur knapp am Erfolg vorbei schrammten Micha / Moritz in einem 5-Sätzer mit einer bitteren 15:17 Niederlage in der Verlängerung. Sehr schade Männer und kein gutes Omen für den weiteren Spielverlauf . . .

Tja, um dem ganzen vorweg zugreifen, es war nicht der beste Tag der SGN I. Die erste Halbzeit ging mit voller Punktzahl an den Gastgeber ! Nahezu alle Spiele wurden relativ klar in 3 bzw 4 Sätzen zugunsten SV entschieden. Einzig unser Üti lieferte sich ein packendes Duell gegen den Einser der Gastgeber M.Käppler! Nach Satzausgleich zum 2:2 musste der 5. die Entscheidung bringen. Üti gab wirklich alles aber das bessere Ende hatte dann doch Käppler mit einen 11:9 zum 3:2 Erfolg. Sehr schade Üti- stark gekämpft !! Halbzeitstand . . Oh Mann . . . 1:8.

Naja. Jeder kann es sich denken. Hier nochmal Motivation und Power aufzubauen . . . schwierig. Man konnte auch deutlich spüren, das sich die SGN in der Fremde mit den Gegebenheiten sichtlich unwohl fühlte.

So war auch eine direkte Wendung nicht mehr möglich und mit Ausnahme eines starken Spieles unseres Add mit superstarken 3:1 Erfolg gegen der SV- Einser nahm die Negativserie ihren Lauf. Zwei wirklich enge Partien mit knappen Niederlagen im 5. Satz mussten in der 2. Halbzeit dann noch unser Jonas gegen Czischka (6:11) und unser Mo gegen J.Käppler (11-13) hinnehmen. Sehr schade Männer, am Kampf und Einsatz hat es bei euch nicht gelegen. . .

Am Ende des Tages muss ganz klar die Überlegenheit der Gastgeber anerkannt werden und deshalb Gratulation an SV Dörnthal-Pockau II !!

Das heutige Geschehen haut uns natürlich nicht die Beine weg und so wird die spielfreie Zeit jetzt intensiv für hartes Taktik -Technik und Konditionstraining genutzt, bevor wir am 14.März um 14 Uhr die Sportfreunde aus Grumbach im heimischen Hexenkessel begrüßen.

Bis dahin seid alle gegrüsst und wir wünschen euch ne gute Zeit ! SGN-Power !!

1.Februar 2020 – Balsam für die SGN Seele !

An besagtem Tag standen sich die SGN I zuhause dem Team SV Großrückerswalde 49 II gegenüber. Die SGN I trat in Stammbesetzung an, die Gäste mussten ihre Nummer 1 ersetzen. Für Armin Fiedler rückte Arne Fiedler ins Team Des weiteren lief Ulrike Thiele als Nummer 5 des GRW 2 Teams auf. . Die SGN war zum einen durch die Niederlage des Hinspiels, zum anderen durch Motivation des Captains Micha, und der Edelfans hoch motiviert !

Die Doppel liefen einfach, mit Heiks Worten gesagt, ÜBERRAGEND !!! Ich kann mich nicht an den Tag erinnern, das die SGN mit 3:0 Führung aus den Doppel in die Einzel gestartet wäre. Alle Doppel wurden 3:1 gewonnen !!! … und so ne Spieleröffnung hinterlässt Spuren. . Stark Männer !

Ja, der Anfang ist gut gemacht . Und was kommt jetzt ? Wahnsinn !!! Es folgen 4 Punkte auf SGN Seite zum 7:0 !!! Unser Einser Add erreicht sehr kontrolliert und abgeklärt gegen Ramm mit 3:1 den ersten Punkt. Stark Add ! Unser Turbo-Üti machten seinem Namen wieder alle Ehre, und konnte nach kurzem Kontrollverlust im Dritten, die Sätze 4 und 5 siegreich für sich entscheiden !! Saustark gekämpft !! Nun unser Leon gegen den mit allen Wassern gewaschenen Mario F. aus G. !! 0:2 Satzrückstand . . . 3. Satz- 4:6 Rückstand. . .Alle denken Game Over. . . NIX ! Ausszeit , paar ruhige Worte seiner MANNSCHAFT, Leon gewinnt den 3. Satz knapp mit 11:9 , und Satz 4 und 5 in überzeugender Manier !! Ich glaube im Interesse aller zu sprechen , wenn der Junge an sich glaubt, ist es nur eine Freude zuzusehen . . . Stark Leon !! Und unser Joni war nun gegen Dorit Seifert gefordert. Nach 0:1 Rückstand zockte Jonas richtig auf und die folgenden 3 Sätze ließ Jonas keine Zweifel offen wer der Herr in diesen Match im heimischen Hexenkessel ist !! Am Ende ein verdienter 3:1 Erfolg für Jonas zum Zwischenstand von 7:0. !!

Das hintere Paarkreuz war nun gefordert. Sterne Koch Micha fand gegen einen gut aufgelegten Arne Fiedler leider nicht die rechte Würze und so ging das Spiel leistungsgerecht 3:0 nach GRW und das erste Pünktchen auf dem Gästekonto war gebucht. Nun unser Moritz ! Sein Gegenüber, Ulrike Thiele , hat mit Fug nd Recht einiges an Erfahrung an den Tischen des Erzgebirgskreises gesammelt. So war die 2:1 Führung von Ulrike keine direkte Überraschung. Moritz konnte noch zum 2:2 ausgleichen aber leider behielt Ulrike recht kontrolliert im Entscheidungssatz die Oberhand !! Ok. 7:2 . noch 1 Punkt zum unentschieden und 2 zum Sieg !

Mit so einem Halbzeitstand lässt sich gut leben…. Aber die Jungs waren noch nicht satt ! Adi gewann sein Spiel gegen Nick überzeugend ohne irgendwelche Fragen 3:0!! Stark !! Leon absolvierte sein Spiel gehen Dorit Seifert als wäre es ein Trainingsspiel . zu 6, zu 5 und zu 4. Moin. Heftig . Gratuliere- Setzen. Leider konnte Üti es im Spiel gegen Klaus Ramm nicht gleich tun. Üti setze alles was er hatte aber Klaus konnte erfolgreich Paroli bieten und das letzte der 3 Pünktchen auf GRW Seite buchen.

Aber jetzt geht nochmal die SGN Sonne auf !! Das Match Jonas gegen Mario Fiedler entwickelte sich zum Krimi !! Nach 1:1 Ausgleich stand es im Dritten 21:20 bevor Joni den Satz für sich entscheiden konnte !! WAHNSINN !! 2:1 Führung und der 4. Satz konnte auch nur in der Verlängerung entschieden werden. (14:12) Natürlich zugunsten der glorreichen Super SGN ! Glückwunsch Jonas !! Nun war Captain Micha gegen Ulrike Thiele gefordert . Da war noch ordentlich Dampf auf dem Kessel vom Spiel gegen Arne. Diesmal gelang die Offensive und Michas Vorhand schlug gnadenlos ein !! 3:0 . Habe fertig . Letztes Match des Tages- Mo gegen Arne. Und wiedermal ein Krimi ! Arne und Moritz schenkten sich wirklich keinen Zentimeter. Bis zum Satzausgleich zum 2:2 war die Partie völlig offen. Im Entscheidungssatz konnte sich Moritz verdient mit 11:8 gegen Arne durchsetzen und die Sensation war perfekt !! 12:3 Erfolg für SGN – Power !!

Fazit des Tag es: Geschlossene Mannschaft- Top motiviert- jeder für jeden – Unterstützung von Kameraden und Fans = Top Leistung. –SGN-POWER ! Und nicht zu vergessen Ernährungsberater Günter !! DANKE !!

TSV 1872 Pobershau behält im SGN Land die Oberhand !

Mit großen Erwartungen startet die SGN I gegen Pobershau 2 in das erste Heimspiel der Rückrunde im heimischen Hexenkessel. Beide Teams standen sich zur Begrüßung in Stammbesatzung gegenüber.

Zunächst ist festzustellen, das das Endergebnis nur begrenzt die Leistungen unserer SGN Akteure wiederspiegelt. . .

Nach den Doppel ergab sich ein 2:1 Vorteil zugunsten TSV 1872 . Nachdem Doppel 1 Ad/ Leon keinerlei Chance gegen Eulitz/Walther hatte sah das bei Doppel 2 Uti/ Jonas gegen Fleischer/ Zienert schon deutlich besser aus ! Leider behielten hier die Pobershauer im Fünften mit einen 11:8 Erfolg die Oberhand. Doppel 3 mit Micha und den erstmals im Stammteam befindlichen Moritz konnten sich dann in einem engen Fünften Satz mit 11:9 zur Freude der zahlreichen Zuschauer gegen Reh/ Heckel durchsetzen. Anschlusspunkt geschafft zum 1:2 !

Das vordere Paarkreuz war nun gefordert. Leider konnten weder unser Adi noch unser Üti Ihre Spiele gewinnen . Unser Einser scheiterte genauso knapp im Fünften Satz gegen R. Eulitz wie unser Turbo Üti gegen H. Fleischer. Sehr knappe Kiste Leute, schade.

Aber nun waren ja unsere Jungs aus der Mitte dran. Wiederum liefen an Tisch 1 und Tisch 2 zeitgleich Krimis. Jonas sein Gegenüber, Bernd Walter, zeigte all sein Können was wirklich sehenswerte Ballwechsel zur Folge hatte. Jonas konnte im 4. Satz nochmal zum 2:2 ausgleichen aber im Fünften zog der alte Pobershauer Routenier nochmal alle Register und siegte 11:4. SGN Neuzugang Leon musste nun gegen Max Zienert ran, und ich sags im voraus, wiedermal ein 5-Satz Krimi ! Nach 2:2 Ausgleich von Max musste die Sache im 5. entschieden werden. Beide schenkten sich wirklich nix, aber Leon behielt diesmal die Nerven und konnte seinen 2. Einzelerfolg im SGN Trikot feiern !! Stark Leon !

Die Jungs hinten waren nun gegen Reh und Heckel gefordert. Während Micha nicht den besten Tag erwischte und nach 0:3 seinen Gegenüber Heckel gratulieren musste, lief es bei Moritz gegen H. Reh deutlich besser . Moritz drehte sensationell einen 0:2 Satzrückstand und konnte ausgleichen. Dank hier auch an die Unterstützung an Team und Friends der SGN. Einer musste das Match am Ende schlussendlich gewinnen. Das war heute Helge aber Moritz hat vom Einsatz her den Sieg genauso verdient. Die Netzkante entschied zum Schluss zugunsten TSV. . . Schade Moritz. Starker Auftritt !

Halbzeitstand 2:7 zugunsten TSV.

Die 2. Halbzeit brachte nun noch 3 Siegpunkte aus das SGN Konto. Unser Einser Adi konnte sich stark mit 3:0 Sätze gegen H. Fleischer durchsetzen, der allerdings körperlich etwas angeschlagen wirkte. Leon wiederum mache einen großartigen Job und setzte sich mit überlegten und präzisem Spiel gegen B. Walter durch. Klarer 11:5 Erfolg im 5. Satz . Stark Leon !! Unser Üti musste nach 0:3 einen wirklich überzeugend starken Robin Eulitz gratulieren und unser Captain Micha konnte leider seinen Hinrundenerfolg gegen Helge nicht wiederholen und so wurde es heut nix mit dem Festtagsbraten inklusive Rotkohl und Klöße. . . Wiedermal ein Achtungszeichen konnte unser neue Sechser Moritz in der letzten Partie gegen W. Heckel setzen. Auch Dank unseres “ Einstellers“ Üti konnte Moritz zum 2.2 ausgleichen und nach einen wahren Kampf am Ende gegen den wirklich clever spielenden Heckel siegreich mit 11:9 unter großem Applaus die Box verlassen. Glückwunsch auch dir Moritz zu den ersten 1,5 Punkten in der Erzgebirgsliga als Stammspieler !!

Fazit: Fünf 5-Sätzer zugunsten TSV . . . Naja. So eindeutig wie es auf dem Papier steht war die Sache nicht. Aber trotzdem Glückwunsch nach Pobershau ! Wir kämpfen weiter !

Nächsten Samstag 14 Uhr spielt die SGN I zuhause im Hexenkessel gegen Großrückerswalde 2. Wir hoffen wieder zahlreiche Fans der Super SGN begrüßen zu dürfen !! Die SGN 2 hat am 1.Februar spielfrei.

Danke fürs Interesse und allen eine gute Zeit !!

Punkteteilung wird zum SGN II Erfolg !

SGN II am 2. Spieltag der Rückrunde zufrieden mit Punkteteilung

Am zweiten Spieltag empfing die SGN II das Team von Dörnthal-Pockau 4. Aufgrund der Personalsituation wegen des Doppelspiels und verletzungsbedingter Ausfälle wurden die Gäste um Spielverlegung gebeten. Allerdings ging dort gar nix und so trat die SGN II eben ohne Nummer 1 und 3 an. Was solls . . .

Nach Doppel ergab sich Punkteteilung . Doppel 2 mit Mühlstädt/ Lingenauer konnten gegen Petzold/ Göpfert klar 3:0 siegen. Das Zweite unterlag dann den favorisierten Doppel 1 der Gäste Kittlaß/ Deubler nach 1:3 Sätzen.

Der Spielverlauf ist relativ ist relativ schnell erzählt. Es gab einen bärenstarken SGN Athleten – Simon Mühlstädt !!! Er gewann seine Einzel in überzeugender Manier. Zwei 3:0 Erfolge gegen Kittlaß und Göpfert, sowie nur 1 Satzverlust gegen Deubler sprechen da einfach für sich. . . Glückwunsch und Respekt für deine Leistung SIMI !!! Unser Ingo und Fred versuchten wirklich alles um ein weiteres Pünktchen aufs SGN Konto zu scheffeln, leider vergebens. Beide mussten ihrem Gegenüber jeweils gratulieren. Lediglich Fred konnte einen Satzerfolg gegen Göpfert verzeichnen. Der Oldi im Team, Peet , erwischte auch nicht seinen besten Tag. Er konnte es zwar Simon gleich tun und alle Einzel gewinnen. Allerdings mussten wirklich alle Register gezogen werden um die Box erfolgreich zu verlassen.

Geschafft ! Erklärtes Ziel war es, wenigstens ein Pünktchen im Hexenkessel zu belassen. Mission geglückt. Und so war das Unentschieden an diesem Tag fast einem Sieg gleich. Mit Nummer 1 und 3 im Boot wirds ergebnistechnisch richtig eindeutig. Auch ohne Einzelerfolg sagen wir DANKE an Ingo und Fred. Das wird schon Jungs . . . und natürlich auch Dank an unseren kranken Moritz für die Unterstützung.

Schönes WE und ne gute Zeit für alle Leser . SGN – POWER !!!

Vorzeichen für Rückrundenstart SGN I unter keinem guten Stern

Samstag 11.01.2020. Die SGN 1 reist zum Tabellenzweiten TuS Olbernhau. Der Gastgeber startet nahezu in Bestbesetzung , einzig Reservespieler Morgenstern steht nicht in der Box. Auf SGN Seite mussten unser Turbo-Micha und der kurzfristig im Training verletzte neue Sechser, Moritz, ersetzt werden. Darum rückten Patrick Lingenauer und Ingolf Mühlstädt ins Team.

Die Doppel wurden taktisch umgestellt so das Addi und Patrick Doppel 1 , Leon und Jonas Doppel 2 und Üti mit Ingolf Doppel 3 bildeten. Doppel 1 konnten ihr Spiel erfolgreich gegen Weißbach/Pilz mit 3:1 gewinnen. Nahezu eine Sensation lag im Spiel unseres Doppel 3 gegen Börner/ Kaden in der Luft. Das Match ging leider knapp im Entscheidungssatz mit 11:8 zugunsten Olbernhau. Stand nach Doppel: 1:2 TuS Olbernhau.

Die Einzelspiele in der ersten Halbzeit liefen leider nicht nach SGN Vorstellung. Unser Neuzugang Leon konnte seinen erstem Punkt im SGN Trikot aufs Konto buchen . Einem sehenswerten und klaren 3:0 Sieg unseres Leon gegen Pilz folgte ein ebenso bärenstarker 3:0 Satzerfolg des Ersatzspielers Patrick gegen Kaden !! Zwischenstand 3:6 zugunsten TuS Olbernhau.

Die zweite Halbzeit brachte dann nicht wirklich die Spielwende. Wiederum konnte Ersatzmann Patrick gegen Börner einen Satzrückstand zum 2:2 ausgleichen und sich mit einem überragenden finalen 5. Satzgewinn ( 11:1 ) !!! in die Siegerliste eintragen. Einzig unser Üti konnte Weißbach Paroli bieten und unterlag in einem engen Match im fünften Satz.

Naja. Endstand 11:4 für Olb. Gratulation an TuS Olbernhau, die in der neuen Olbernhauer Spielstätte eine im wahrsten Sinne des Wortes Hitzeschlacht verdient für sich entscheiden könnten. Mit voller SGN Kapelle kann das Endergebnis auch gern mal andersrum lauten . . .

Perfekter Start der SGN II in die Rückrunde gegen ATSV Gebirge/Gelobtland -11:3-

Zunächst einmal wünschen wir allen Mitgliedern und Fans unserer glorreichen SUPER SGN ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr 2020! Bleibt oder werdet alle schön gesund und haltet die Form!! In neuer Formation trat die SGN II am Samstag, den 04.01.2020, im heimischen Hexenkessel gegen die Routiniers aus Gebirge an. Das Team der Rückrunde bilden Patrick und Peter Lingenauer, Ingolf und Simon Mühlstädt und weiterhin Heiko Friedel, Ingo Nestler, Fred Diener, Pascal Rach und Leon Weidner.

Zu Beginn ergab sich nach Doppeln Punkteteilung. SGN Doppel 1 (Lingenauer/Lingenauer) siegte klar in 3 Sätzen gegen Dohle/Freund. Das Doppel 2 der Gäste mit dem wieder genesenen Steffen Leschner/Rösch konnte sich in 3:1 Sätzen gegen unsere Mühlis durchsetzen. Alle Satzergebnisse waren allerdings alles andere als eindeutig und wurden meist zu 9 entschieden.

Das vordere Paarkreuz konnte 5 Einzelpunkte auf das SGN Konto buchen. In überzeugender Form präsentierte sich dabei unser EINSER, Patrick – auch gerne mal Mattis genannt. Lediglich 1 Satzverlust gegen einen wiederum starken Uwe Rösch musste Patrick verdauen.

Peter fand in seinem Spiel gegen Uwe nicht so ganz das rechte Gewürz und so schmeckte die Suppe am Ende für den Noppen Peet recht salzig…

Nun zu unseren Vertretern der Mühlstädt Family. Auch hier wieder eine überragende Bilanz. 5 von 6 möglichen Punkten wurden auf SGN Seite erkämpft. Simon konnte alle Einzel mit jeweils sonnenklaren 3:0 Satzerfolgen zu seinen Gunsten entscheiden ! SAUSTARK SIMI !!

Wiedermal extreme Spannung entstand im Match von unsrer Inge gegen Rösch. (Satz 2 Endstand 19:17 für Inge !!) Nach hart umkämpften Sätzen zum 2:2 Ausgleich ging es in den Entscheidungssatz. Inge kam recht gut ins Spiel und führte bereits 8:4. Doch der ATSV Kämpfer Uwe verlor nicht seine Grundruhe und konnte ausgleichen. Eine letzte Auszeit der SGN und taktische Hinweise seiner Kameraden halfen da leider auch nix mehr und Uwe gewann sein zweites Einzel an diesem Tag. Dramatik pur, die auch das zahlreich erschienene Publikum zu Beifallsstürmen bewegte ! Schade Inge, das nächste Mal…

Am Ende des Tages aber wieder ein schöner Team Erfolg unserer SGN 2. Als bester Spieler des Tages wurde unser Patrick mit 3,5 Punkteerfolg ausgezeichnet !! GAAAAANZ STARK !!

Vielen Dank für die Unterstützung der Spieler der ersten Mannschaft und natürlich allen Freunden unseres Vereins. Nicht zu vergessen der Dank an unseren Ernährungsberater Günter für die leckeren isotonischen Getränke. Danke !!

Die nächsten Spiele bestreiten beide Teams nächsten Samstag den 11.01.2020. SGN I auswärts in Olbernhau ( Achtung- neue Spielstätte !), und SGN II im heimischen Hexenkessel gegen SV Dörnthal-Pockau 4. Start jeweils 14 Uhr.

Allen Lesern und Fans der Super SGN sagen wir DANKE fürs Interesse und wünschen ein schönes Wochenende und eine gute Zeit !!

Michael Helmert – ORTSMEISTER 2019 !!

Am Freitag den 13.12.2019 wurde die TT- Ortsmeisterschaft im Hexenkessel veranstaltet. Zwölf Spitzensportler der Super SGN stellten sich dieses Jahr der Herausforderung. Erstmals mit von der Partie waren unser Edelfan Bärbel und SGN Neuzugang Leon Herrwaldt. Leon wird ab Beginn der Rückrunde in der SGN I an Position 3 um Erfolge kämpfen und alle Mitglieder begrüßen ihn auf das herzlichste im Team ! Leider verhindert war der Titelverteidiger im B-Turnier 2018 – unser Ingo. Sehr schade, da dieses mal die Teilnehmerzahl sehr überschaubar war…..Das werden wir 2020 steigern !!

Gespielt wurde zunächst das Doppelturnier der Stammspieler . Als Sieger gingen relativ sicher und eindeutig Jonas mit Neuzugang Leon hervor. Auf Platz 2 kamen Patrick und Micha ein und gerade noch auf dem Treppchen das Team Adi/ Üti. Somit blieb Platz 4 für das Doppel Inge mit Simi.

Das “ Nichtaktiventurnier “ konnte unser bereits Punktspielerfahrene Fred vor dem stark aufspielenden Bernd Reichel knapp im 5. Satz für sich entscheiden. Trotzdem noch auf dem Treppchen mit der Bronzemedaille unsere überragende Bärbel !! Glückwunsch unserem Fred zum SIEG !!

Fred , Bärbel und Bernd
Fred, Bärbel und Bernd

Nun zu den TOP TEN der SGN. Unser überragender Einser konnte leider nur bedingt ins Geschehen eingreifen. Direkt zu Beginn wurde sein Gesundheitszustand zusehens schlechter und er konnte nichts von seinem super variablen Spiel auf die Tische zaubern. Leider sehr schade aber nicht zu ändern. Noch während der Halbfianalspiele musste er die Segel streichen und es wurde vom Betreuerstab Bettruhe verordnet….

Nach der Vorrunde mussten Adi und Fred passen. Im Spiel um Platz 7 konnte sich Simi gegeüber seinem Pap Inge in einem engen Match 3:2 durchsetzen. Platz 5 erkämpfte sich Patrick gegen Moritz. Gleichfalls ein sehr enges und interessantes Spiel mit einem 14:12 Erfolg für Patrick im 5.

Der erste Platz auf dem Podium um Bronze war von Jonas und Üti heiß begehrt. Am Ende setzte sich Üt energisch und druckvoll mit 3:0 Sätzen durch. Allerdings muss man feststellen, das Jonas mit fremder Kelle ohne Noppenpower am Start war. Umso größer ist sein Auftritt und Platzierung 4 einzuschätzen.

Nun zum Finale. Die Paarung Micha vs Leon hat vermutlich zu Beginn des Abends keiner auf dem Zettel getippt. Leon überzeugte alle Zuschauer mit sehr überlegten und präzisen Angriffsspiel und Micha sah nach 0:2 Rückstand keinesfalls wie der Sieger der Partie aus. Doch dann die Wendung. Leon agierte weniger konsequent und Micha nutzte jede kleinste Schwäche und machte Punkt um Punkt und schaffte den Anschluss zum 1:2. Und auch in den folgenden 2 Sätze war er so derart stark fokussiert, puschte sich mit jedem Punkt und machte den Sieg perfekt !! Das war eine großartige Leistung von unserem Micha und auch Leon musste dem im wahrsten Sinne des Wortes “ Kämpfer“ Micha gratulieren. Aber wir sind uns alle einig, Leon ist ein großartiger junger Spieler der sich hier wohl fühlt und ganz sicher viele viele Spiele künftig für sich entscheiden wird !

Wiedermal eine schöne Veranstaltung. Danke auch an Denny, der für Adi spontan die Leitung übernommen und wie immer souverän geführt hat.

Das ganze wurde dann ordentlich in der Klause bei zwei bis drei Kaltgetränken begossen. Fahrbereit war da keiner mehr und so danken wir auch Jule für den Fahrdienst. Sie hat unseren neuen Ortsmeister sicher nach Rübenov an die Landesgrenze gebracht . Danke Jule !

Die SUPER SGN wünscht eine schöne Weihnachtszeit und nen Guten Rutsch ins 2020 ! Wir sehen uns frisch und munter Anfang Januar zur Rückrunde der härtesten 1. Kreisklasse und Erzgebirgsliga Ost der Welt !!!

Danke für euer Interesse, eine Gute Zeit für euch alle und bleibt schön gesund.