Super SGN beschließt Saison mit 2 klaren Siegen !

Am 26. und 27. März bestritten beide Teams ihre letzten Punktspiele der Saison 2021 / 2022 auswärts. Die SGN 2 mit Patrick, Simi , Inge und Pascal waren gegen Kühnhaide 3 gefordert. Klares ausgegebenes Ziel gegen diese Mannschaft mit jungen Nachwuchsspielern war natürlich ein Sieg. Sehr zu loben ist hier die Kühnhaidener Nachwuchsförderung des Teams um Gerd Langer. Da wächst ne gute Truppe heran!

Nun zum Spiel . Zunächst ergab sich nach Doppel Punkteteilung. Patrick und Pascal konnten nach nur einem Satz Verlust mit 3:1 gegen Baldauf – Zimack überzeugen. Genau anders herum lief das bei den Mühlis . Mach knappen Sieg im ersten Satz folgten 3 Niederlagen gegen Golla- Reither.

Im weiteren folgt eine Serie des Captain der SGN 2. Auf Grund seiner Verpflichtungen in der „grünen Hölle“ Hohenstein zog Patrick seine Spiele vor und machte da auch kaum Gefangene. Bei 3 Spielen 1 Satz Verlust sagt da alles. 3,5 Punkte und um 15 Uhr Feierabend 😁.

Ebenso souverän und zuverlässig erledigten Simon und Ingolf ihre Aufgaben und steuerten weitere 6 Punkte zum Endstand von 10:4 für SGN Power bei ! Einzig Inge musste gegen Reither in den Entscheidungssatz, klärte aber glasklar mit 11:3. Ja und Pascal konnte diesmal leider keinen direkten Punkt machen, aber das Spiel gegen Zimack mit Entscheidungssatz war ne ganz knappe Kiste ! Glückwunsch zum Sieg Männer und noch dazu zu einem hervorragenden Platz 4 in der härtesten 1.Kreisklasse der Welt ! ! (Zitat Heik)

Nun zur SGN 1. Wie bereits erwähnt ist Sonntag Vormittag nicht gerade die Premium Spielzeit der SGN . Da an diesem Tag Üti und Micha nicht verfügbar waren wurden die Stammspieler Add. Leon, Jonas und Peet von Patrick und Simi direkt unterstützt . Dreiviertel neun ging es gut gelaunt auf die Reise zum Tabellenletzten Schlettau. Da wir ja unbedingt auf dem Treppchen am Saisonende stehen wollten war natürlich nur ein Sieg das Ziel! Das dass ganze aber dann so ausgeht. . . Das gab es meines Wissens noch nicht in der Historie der SUPER SGN !

Die Gastgeber spielten leider mit 3 Ersatz Leuten aus Kreisliga und Kreisklasse. Wir hatten ja unsere bärenstarken SGN 2 Kämpfer Patrick und Simi an Bord💪💪

Naja, das ganze Geschehen ist recht schnell erzählt. Nach Doppel 3:0 SGN. Doppel 1 und 2 siegen jeweils mit 3:1 . Doppel 3 der Mühlstädt Brüder hatte da schon etwas mehr Mühe, konnte dann aber doch im fünften mit 11:6 überzeugen. Starker Start geschafft !

Was nun aber folgt war so nicht abzusehen. Sämtliche Einzel konnten in Folge gewonnen werden, die meisten recht klar und deutlich. Nur 2 Spiele liefen über die volle Distanz . Spieler des Tages war wohl jeder von uns an diesem Tag. 2,5 Punkte und das für jeden von uns ! ÜBERRAGEND ! Besonders möchte ich aber hier Simi hervorheben. Nach kurzem Ausflug in die Welt des Noppenkraut spielte er mit alten Spielsystem viel offensiver und befreiter auf ! 2 mal 3:0 sagt da alles ! Glückwunsch Simi , aber auch jedem einzelnen von euch ! !

Ja, und aufgrund dieses Ergebnisses konnten wir uns sogar Tabellenplatz 2 hauchdünn vor SSV Zschopau 2 sichern, da ja TSV Arnsfeld sicherlich Platz 1 nach seinem letzten Spiel heute gegen Mildenau einnehmen wird. Trotzdem ne mega starke Leistung von allen Kämpfern. Wir können da echt alle stolz drauf sein ! DANKE !

Trotzdem wird es keinen Stillstand geben ! Noch eine sehr erfreuliche Meldung gibt’s in Bezug auf Zuwachs der SGN Gemeinde! Zum einen hat der uns schon seit längerer Zeit zugewandte Kreisliga Spieler Pascal Eger seine Zusage für die SUPER SGN ,als auch die vierte im Bunde der bärenstarken Mühlis , Lydia Mühlstädt gegeben ! Was für tolle News ! Seid herzlich willkommen und viel Erfolg und vor allem Spass bei unserem geliebten Sport ! 👌👌

Und noch eine gute Nachricht zum Schluss .Nach Insider Infos soll demnächst unser Günther den Zapfhahn in unserer geliebten Klause endlich wieder betätigen 🍻🍻🍻🤠 ! Das wird wieder legendär !

Also dann sag ich wiedermal Danke fürs Interesse und euch allen ne gute Zeit ! Bis bald, eurer Peet .

19.März 2022 – ATSV Gebirge und ein Olympiasieger zu Gast im Hexenkessel !!

Seit einer gefühlten Ewigkeit durfte die SGN II endlich wieder einmal ein Punktspiel bestreiten. Das Team bildeten an diesem Tag Captain Patrick, Simon, Ingolf und unsere Geheimwaffe Pascal. Die Gäste standen mit Kreisklasse Spitzenspieler Uwe Rösch, Routinier Dohle, Freund und Fiedler in der Box. Wiederum fanden sich zur Unterstützung viele Fans und Spieler der SGN I ein. Zur Freude aller konnte dann auch noch der frisch gebackene Olympiasieger und stolzer Papi einer Tochter -GLÜCKWUNSCH CANDY !- in unserem Hexenkessel nebst Söhnchen Hugo begrüßt werden.

Nun zum Spielverlauf. Nach Doppel ergab sich Punkteteilung. Nachdem die beiden Mühlis Inge und Simi kaum Zugriff aufs Spiel hatten und 0:3 unterlagen konnten sich Patrick / Pascal gegen Dohle/ Fiedler recht deutlich im Entscheidungssatz mit 11:4 durchsetzen. Bereits hier deutete sich Pascals bombige Form an !

ROUND 1: 3 von 4 möglichen Punkten wurden auf die SGN Habenseite eingetragen. Zunächst wurde das durch relativ klare Erfolge von Patrick gegen Dohle (3:1) und Ingolf gegen Fiedler (3:0) realisiert. Simi hatte nun Uwe Rösch als Gegner. Nach kurzer Hoffnung mit dem knappen Gewinn von Satz 2 musste er jedoch nach 1:3 gratulieren. Aber da kämpft ja noch einer am hinteren Tisch !! Unser Pascal lag zwar 0:2 mit denkbar knappen Satzergebnissen zurück, aber aufgeben ist da keine Option !! Konzentriert und die Hinweise von Markus F. aus N. umsetzend holte er sich sensationell mit dem Gewinn von Satz 3/4/5 den verdienten Sieg und den tosenden Beifall der Zuschauer ab !! Das war riesig Pascal ! ZWISCHENSTAND 4:2

ROUND 3: Hier wurde Punkteteilung erreicht und der 2 Punktevorsprung konnte gehalten werden. Patrick, leider durch kürzlich erst erfolgte Zahn-OP nicht vollständig fit, konnte Uwe Rösch diesmal nicht bezwingen und unterlag dem Spieler des Tages schließlich mit 1:3. Während Simi mit Noppenspieler Dohle kurzen Prozess machte ( 3:0) , unterlag sein Paps Inge recht überraschend seinem Gegenüber Freund. Hier spielt sicherlich auch die Umstellung seines Spielsystems eine Rolle. . . Ja aber da gibt es ja auch noch eine SGN Nummer 4 – Pascal Rach . . . Tja, was soll ich sagen, 11:3 / 11:8 / 11:9 . . . und das gegen den gestandenen Spieler Torsten Fiedler. HUT AB PASCAL !!2,5 Punkte schon in der Tasche! MEGA !!

ENDSPURT: Wiederum konnte der Vorsprung konstant gehalten werden. Captain Patrick mit 3:1 Erfolg gegen Freund und Simi mit klarem 3:0 gegen Fiedler stellten den Gesamtsieg sicher. Ingolf hatte nicht wirklich etwas gegen Uwe Rösch gegenzusetzen und unterlag 0:3. Spannender war da schon die letzte Begegnung des Tages anzusehen! Mehrfach musste die Partie zwischen Dohle Gunter und unserem Pascal unterbrochen werden um die frenetisch applaudierenden Zuschauer zu beruhigen !! Nach wechselnden Satzerfolgen setze sich letztlich doch der erfahrene ATSV-Kämpfer Gunter Dohle mit 11:7 durch. Glückwunsch euch beiden zu einem in dieser Spielklasse sicher nicht selbstverständlichen Umfeld was Stimmung und auch sportliches Miteinander betrifft. Das hat wieder mal Spaß gemacht und das ist ja wohl auch die Hauptsache an unserem Ping-Pong Sport im legendären Hexenkessel Lauterstein ! ENDSTAND ALSO 8:6 FÜR SGN POWER !! JAWOLL !!

VORSCHAU ! Nächstes WE finden die beiden letzten Spiele dieser als einfache Halbrunde gespielten Saison statt. Die SGN 2 reist Samstag Nachmittag zum Tabellenletzten nach Kühnhaide und die SGN 1 absolviert das einzig verbleibende Spiel Sonntag 10 Uhr auswärts in Schlettau. Ist zwar nicht grade unsere Premium Spielzeit aber wir wollen dort unbedingt punkten um auch am Saisonende auf dem Treppchen zu stehen !

Also sage ich wieder einmal DANKE fürs Interesse und wünsche euch ne Gute Zeit. Euer Peet.

Update ! Super-SGN Ortsmeister für 2021 gesucht !

Liebe Spieler, Fans und Freunde des Ping -Pong Sports der glorreichen SG Niederlauterstein. Nach dem ganzen hin und her in dieser verrückten Zeit wurde es nach dem Wegfall der OM 2020 höchste Zeit für ein internes Kräftemessen der Spitzensportler der Super SGN. Leider konnten diesmal aus bekannten Gründen nicht alle Spieler teilnehmen. Es bleibt die Hoffnung, dass bei zukünftigen Veranstaltungen KEINER ausgeschlossen bleibt . . .

Am 30. Januar wurde dann recht kurzentschlossen das Event angesetzt. Als letzter Champion 2019 steht ja unser grandioser Micha auf dem Wanderpokal. Aufgrund seiner Erkrankung und dringend erforderlicher Erholungsphase konnte er diesmal leider nicht zur Titelverteidigung antreten.. Sehr schade, aber das nächste mal greift er sicher wieder mit giftiger Noppe und mächtigem Vorhandschuss an !!

So standen sich 10 SGN Akteure zur Begrüßung gegenüber. —–ADD / LEON H. / ÜTI / JONAS / PEET / PATRICK / SIMI / INGOLF / FRED und LEON W.-

Unser Add übernahm die Turnierleitung. Gespielt wurde dann in 2 Gruppen. Natürlich gab es wieder Favoritentipps. . . und wen wundert es, die 4 erstgenannten Musketiere waren klar favorisiert. Das sollte sich dann auch im Verlauf des Turniers so bewahrheiten. Besonders stark muss ich an dieser Stelle die Leistungen von JONAS, der das einfach mal so aus der kalten ohne jegliches Training zaubert, und natürlich von unserem ÜTI, welcher nach echt kurzer Zeit seit seiner Schulter OP mächtig gewaltig am Gasgriff dreht, erwähnen. DAS IST ECHT MEGA JUNGS !! Das unser Einser ADD im voraus in das Finale einzieht war sowieso jedem klar !! Danke an dieser Stelle nochmal für deine Topleistungen und den damit verdienten Lohn als BESTER SPIELER DER ERZGEBIRGKLASSE OST MIT 11:1 PUNKTEN !! WAHNSINN !! Leider mit Handicap durch akute Rückenschmerzen und somit begrenzte spielerische Möglichkeiten trat der SGN II Captain Patrick, in Fachkreisen auch als Matiss Burgis bekannt an. Trotz Spiel mit angezogener Handbremse konnte er sich mit Platz 6 im Mittelfeld platzieren. Peet konnte diesmal einen für den Oldie im Feld erfreulichen Rang 5 erreichen. Interessanterweise spiegeln sich hier die Einsatzbereiche von Patrick und Peter im Punktspielbereich direkt wieder. Ja, kurz vorher hatte ja Jonas sein Spiel gegen Peet erfolgreich nach hartem Kampf im Entscheidungssatz für sich entschieden und damit das Ticket fürs Spiel um Platz 3 gebucht. Den Podiumsplatz hatte allerdings auch Leon fest im Blick. Bereits im Spiel um den Finaleinzug gegen Üti zeigte Leon eine sehr solide und ordentliche Leistung. Trotz einiger Satzführungen konnte sich letztlich doch Üti im Entscheidungssatz durchsetzen. An diesem Tag war er einfach sehr ruhig und diszipliniert am Werk und konnte damit den Finaleinzug buchen. Nun ging es um einen Platz auf dem Treppchen. Leon und Joni waren die beiden Akteure. Auch hier hatte Leon das Quäntchen Glück nicht auf seiner Seite. In einem wirklich engen ausgeglichenen Match konnte sich schlussendlich dann doch JONI durchsetzen. Wahnsinn was der Kerl aus dem Stand so spielt. . . Glückwunsch JONI zu BRONZE !! Aber auch Applaus für Leon, der in den letzten Wochen aufgrund Berufsausbildung kaum trainieren konnte. Guter Job LEON !!

Bevor ich zum Finale komme möchte ich noch die hinteren Platzierungen nennen. Unser Fred konnte sich im Kampf um Rang 9 gegen Leon Weidner durchsetzen und im Match um Rang 7 setzte sich Simon gegen seinen Pap Ingolf durch. Beide sind ja derzeit in der Test- und Findungsphase eines anderen Spielsystems. Die Noppe auf der Rückhand soll Besserung bringen. Von heut auf morgen wird das halt nix, aber das wissen sie ja beide. Einen besonderen Ehrengast durften wir auch noch begrüßen. Unser GÜNTHI !

Nun jetzt aber zum Finale !! Wie zu erwarten standen sich Add und Üti gegenüber. Alle Spieler und Zuschauer hatten sich auf den Rängen versammelt und waren gespannt auf den Ausgang ! Und sie wurden nicht enttäuscht ! Alle konnten einen Leistungsvergleich auf Augenhöhe sehen. Üti ging mit 1:0 in Führung und Add konnte im Anschluss direkt ausgleichen. In Satz 3 und 4 wiederholte sich das Geschehen und der Entscheidungssatz musste her. Diesmal behielt Üti Ruhe und Übersicht, konnte unseren Einser Add ständig auf 2 Punkte Distanz halten und schließlich verdient die Siegerfaust ballen !!

GLÜCKWUNSCH ZUM ORTSMEISTER ÜTI !! und gleichfalls Glückwünsche an ADD zu SILBER !!

Das Ganze wurde dann noch mit isotonischen Getränken und Würstchen für alle gefeiert. Nicht ganz so verwegen wie vergangene Meisterschaften, aber halt wenigstens etwas. Üti steht ja nun auch schon nach 2018 zum zweiten mal auf dem Pott !! Na und ich vermute stark, dass Add etwas gegen eine Wiederholung einzuwenden hat . Wir werden es sehen. . . zum nächsten Termin OM 2022 – hoffentlich unter normalen Bedingungen und mit allen Spielern, Fans und Freunden der SUPER-SGN !

Ich sage wiederum danke fürs Interesse, wünsche euch allen eine gute Zeit und bleibt oder werdet gesund !! Bis bald, euer Peet.

SGN I EMPFÄNGT GROSSOLBERSDORF 2 UND KÜHNHAIDE I ZUM MEK-POKALFINALE !

19.Februar 2022. Die SG Niederlauterstein begrüßt die Gäste aus Großolbersdorf und Kühnhaide. Die gleichfalls qualifizierten Sportfreunde aus Olbernhau traten entschuldigt nicht an.

Um es vorweg zunehmen, besonders das Team aus Großolbersdorf um Benni Marschner konnte nicht in Bestbesetzung auflaufen, was sich natürlich entscheidend auf die Spielergebnisse auswirkte.

Die SGN I konnte hingegen aus dem vollen schöpfen. Mit Adrien, Leon Herrwaldt und Peter Hübner sowie Ersatzmann Patrick fürs Doppel standen allesamt erfahrene Kämpfer in der Gastgeberbox. Unterstützung gab es zudem von Fans und Vereinskameraden. Das ausgelobte Bierfässchen für den Tagessieg tat sein übriges . . .

Spiel 1 : SGN I gegen Großolbersdorf II wurde zu einer recht klaren Angelegenheit zugunsten SGN. Am Ende steht da ein klares 4:0 auf dem Papier. Ein kampfbetontes Spiel konnten die Zuschauer von unserem Üti gegen Marschner sehen. Gegen die technisch sehr gute Spielanlage von Benni muss man sich erstmal durchsetzen. 3:1 Erfolg für Turbo-Üti !! Klasse gemacht !! Das Spiel von Leon gegen Küchler gestaltete sich dann fast noch zum Krimi. Nach wechselseitigen Satzgewinnen musste der Entscheidungssatz her. Hier besann sich Leon seiner Qualitäten und siegte schließlich dann klar mit 11:5. Das anschließende Doppel ging nach kurzer Schwäche im Zweiten zugunsten Add / Patrick zum Sieg 3:1 aus. Wie bereits erwähnt, die Personallage bei Großolbersdorf ließ an diesem Tag kein besseres Ergebnis zu. Ok. Grundsteinlegung erfolgreich absolviert.

Spiel 2: SV Kühnhaide I gegen SGN I . Hier wartet natürlich mit der in der Erzgebirgsliga auf Position 7 stehenden Gäste ein ganz anderes Kaliber. Die Sportfreunde Hunger, Dietz und Sektionsleiter Gerd Langer sind allesamt erfahrene und routinierte Spieler. Das ganze spiegelt sich auch in den folgenden Spielverläufen wieder. Der anfängliche Spielstand mit 3:0 zugunsten SGN musste hart erkämpft werden. Alle 3 Einzel gingen über die volle Distanz. Respekt an alle 3 SGN-Kämpfer für Ihre Nervenstärke und Siegeswillen. Das anschließende Doppel war an Spannung kaum zu übertreffen. Nach sehr wechselnden Leistungen auf beiden Seiten setzte sich schließlich Kühnhaide mit 11:9 im Entscheidungssatz durch.

Nun musste dringend noch ein Einzelpunkt her! Die 3 Spiele starteten zeitgleich und der Fokus lag vor allem auf dem Spiel unseres überragenden Einsers Add. Während Üti mit seinem Gegenüber Gerd Langer haderte und nicht so recht in sein Spiel fand ging es Leon gegen Dietz nicht viel besser. Beide 0:2 Satzrückstand. Aber da gibt es ja zum Glück Licht am Ende des Tunnels !! Add spielt fokussiert und kontrolliert gegen Hunger und setzt mit einem lupenreinen 3:0 Sieg endgültig das Signal auf Pokalsieg !! BÄRENSTARK MÄNNER !!! GLÜCKWUNSCH ZUM POTT !!!

Das anschließende Spiel um Platz 2 gestaltete sich wie bereits erwartet zugunsten Kühnhaide. Alle 3 Einzel wurden klar mit 3:0 Satzerfolgen dominiert. Einzig im Doppel prägten sehr enge Satzergebnisse das Geschehen. Schlussendlich setze sich aber Kühnhaide im Entscheidungssatz mit 11:9 durch.

Die SGN bedankt sich für die wieder einmal grandiose Unterstützung und wünscht neben einer hoffentlich baldigen Rückkehr zur “ Normalität “ ein schönes Wochenende.

Es grüßt euch euer Peet.

SGN I erfolgreich im Derby gegen MAB II !

20.November 2021. Das SGN 1 Team reist zum Tabellen Nachbarn Marienberg 2. Auf Grund der derzeitigen Corona Situation bildet das Team an diesem Tag neben den 3 Stammspielern Add, Üti und Peet noch die Ersatz Leute Patrick, Simon und Pascal. Ähnlich sah es bei Marienberg aus. Die Mannschaft bildeten Marcel Hirsch, Steffen Schneider als Stamm Spieler zusammen mit Gerd Macherius, Olaf Steinert,Gerd Ullmann und Mirko Stahr.

einen recht ordentlichen Start legten die Gastgeber hin. Ihr Doppel 1 gewann sicher in 3 Sätzen gegen unseren Üti / Pascal.. Das Doppel 2 der Hausherren mit Macherius/ Stahr erwiesen sich als schwer zu knacken. Add hatte anfangs ziemlich mit dem richtigen Timing zu kämpfen und so musste das bisher ungeschlagene SGN Doppel 1 schließlich nach 1:3 gratulieren. Besser lief das bei Simi und Peet. Nur Satz 2 war direkt zum vergessen . Die weiteren wurden recht sicher gegen Ullmann/ Steinert gewonnen und der Anschluss Punkt war geschafft .

Nun zur 1. Halbzeit. Ausgegebens Ziel unseres zweiten Captains bei der Besprechung vor dem Spiel war es, um jeden Einzelpunkt zu kämpfen und er brachte das alles auch auf den Punkt, indem er an unseren Micha erinnerte. . .Ganz wichtig Üti ! Danke an dieser Stelle für deine Worte und aber auch deinen Einsatz. Das ist alles in der Kürze der Zeit nicht selbstverständlich. DANKE ! Ja , und mit Üti beginnt eine überragende 1. Halbzeit. Den echt sehr starken Marcel Hirsch hatte Üti wirklich im Griff und konnte trotz seiner noch nicht so gut funktionierenden Rückhand einen glasklaren viel umjubelten 3:0 Erfolg feiern ! ! Ich erinnere daran, das hat der Junge im zweiten Spiel nach einem Jahr Spielpause ohne jegliches Training nach Schulter OP geschafft . RESPEKT UND HUT AB ÜTI ! Unser Add legte gegen Steffen Schneider mit einem 3:1 Sieg nach, obwohl er sich anfangs etwas schwer tat und auch mit dem gegnerischen Aufschlägen haderte. Die Mitte steuerte dann auch gleich noch 2 Punkte aufs SGN Konto. Patrick setzte sich auch mit 2 Satz Verlängerungen und 3:1 gegen Macherius , in Fachkreisen auch „Gummiwand “ genannt ,erfolgreich durch. Nun standen sich beiden älteren Semester Olaf Steinert und Peet gegenüber. Ja und da müssen die Zuseher schon bisschen Zeit und Geduld mitbringen. . . Ellenlange Ballwechsel und enge Sätze prägten die Partie. Im Satz 4 stand der SGN Mann mit 1:2 Satz Rückstand und 4:7schon mit dem Rücken zur Wand . Auszeit. Mit Konzentration und dem nötigen Quäntchen Glück wurde der Satz noch 12:10 nach Hause gebracht. Und Satz 5 war nochmal das gleiche Geschehen mit Rückstand aber letztlich konnte doch noch der Satz auf SGN Seite gebucht werden . Puh . Durchschnaufen . . Das hintere Paarkreuz erreichte dann auch noch Punkteteilung. Simi erkämpfte im wahrsten Sinne des Wortes nach 0:2 und 4:6 im 3. Satz den Sieg. Auch hier nach Auszeit und Beratung unseres exzellenten Coach Üti ! ! MEGA ! Pascal kämpfte gegen Gerd Ullmann. Hier muss man die Routine von Gerd einfach anerkennen und seine Spielanlage mit Noppe auf der Vorhand will auch erstmal verstanden werden. . Alle gut Pascal. Da sind gute Ansätze sichtbar und das wird schon. Ganz sicher ! Stand Halbzeit : 6:3 SGN !

in der zweiten Halbzeit wurden nochmal 3 Punkte aufs SGN Konto gebucht. Ein sehr sehenswertes Match lieferten sich die beiden Einser ! Sehr schöne Ballwechsel und hohes Niveau kennzeichneten dieses Spiel. Die beiden ersten Sätze gingen wirklich extrem knapp mit jeweils 15:13 für Add aus. Der dritte Satz wurde dann recht deutlich von Add dominiert. Glückwunsch Add ! Überraschend gut kontrolliert konnte Patrick sein Spiel gegen Steinert gestalten. Sicherlich auch auf Grund ausreichend „Noppen Erfahrung “ hatte er die richtigen Werkzeuge im Gepäck. Einfach mal 3:0. Starker Auftritt des Captain der SGN 2 ! Peet hatte nun Gerd Macherius als Gegenüber. Man kannte sich bereits aus früheren Begegnungen. Die ersten beiden Sätze konnte Peet das Geschehen recht gut kontrollieren. Im dritten sah das mal mit Rückstand kurz etwas wackelig aus , aber Peet konnte sich zum Glück noch aus der Affäre ziehen und seine 2,5 Punkte buchen ! Üti gratulierte Schneider Steffen fair nach 1:3 und Simi und Pascal erkannten gleichfalls die bessere Leistung von Ullmann und Stahr an.

Ok . 9:6 Erfolg ! Als Match Winner kann man das ganze Team nennen, aber auch die nicht selbstverständlichen Leistungen und Einzel Siege von Simi und Üti ! ÜBERRAGEND ! Damit kann man zufrieden ins Wochende , und leider auch auf nicht absehbare Zeit in die Tischtennis freie Zeit gehen . . . Sehr bedauerlich.

Schön,das wir diesen Tag erfolgreich gestalten, und endlich seit einer gefühlten Ewigkeit mit den Marienberger Sportfreunden einige gute Gespräche führen und paar Kaltgetränke genießen konnten . Danke. Danke auch wieder an die mitgereisten Edelfans Bärbel, Bernd und Daniel ! Ihr seid die Besten ! Danke auch an die Unterstützung aus Grorüwa . Merci .

also dann sage ich wiederum Danke an alle Leser fürs Interesse und ich wünsche euch allen alles Gute , kommt gut durch diese verrückte Zeit und bleibt oder werdet gesund ! ! Bis bald euer Peet

SG TEAMS ÜBERZEUGEN HEIM – UND AUSWÄRTS !!

13.November 2021. Zunächst möchte ich im Namen der gesamten SGN unserem Micha die allerbesten Genesungwünsche überbringen! Diese Nachricht hat uns alle sehr betroffen gemacht und zeigt wiedereinmal in aller Deutlichkeit, welch hohes Gut unsere Gesundheit ist. . . Aber unser Micha ist ein wahrer Kämpfer vor dem Herrn ! Und du wirst gesund und stark zurückkommen, ganz sicher . Wir denken alle unseren SGN I Captain und drücken die Daumen!! ALLES GUTE MICHA !!

Nun zu den beiden Teams. Unsere SGN 2 war bei Pockau/Dörnthal zu Gast. Da zeitgleich auch die SGN 1 spielte musste eine kluge Personalentscheidung her. So standen die Punktegaranten Simon und Ingolf gemeinsam mit Pascal und Fred im Kader. Die Doppel wurden taktisch umgestellt was sich direkt als genialer Schachzug herausstellte. Simon mit Pascal und Ingolf mit Fred bildeten die Teams. Im Ergebnis stand nach einem 3:1 Simi/Pascal und 3:2 von Inge und Fred ein 2:0 für SGN auf der Tafel !!

Um keine Zweifel am Erfolg aufkommen zu lassen machten die Mühlis im Anschluss direkt so weiter. Im ersten und zweiten Durchgang wurden glasklare 3:0 Siege eingefahren. In der Endrunde hatten die beiden ein Einsehen und begnügten sich mit 3:1 Ergebnissen. Tja. Wer mitgezählt hat ist schon bei 8 Punkten. . . Aber da gibts ja auch noch weitere Kämpfer die durchaus Punkten können. Und so war das dann auch. Nachdem Pascal gegen Heinrich hauchdünn im Entscheidungsssatz 9:11 unterlag, lief er gegen Schubert zu Höchstform auf und belohnte sich nach großem Kampf im Fünften gleichfalls mit 11:9 !!! STARK !!! Unser Fred bestätigte seine guten Trainigsleistungen. Auch wenn diesmal kein Einzelpunkt erzielt wurde, das Doppel mit Inge war genauso wichtig.

ENDSTAND 9:5 UND SIEG FÜR SGN 2 POWER !! GLÜCKWUNSCH MÄNNER !!

SGN I – EIN PUNKT WIE EIN SIEG !!

Die SGN I begrüßt den Tabellenführer TSV RW Arnsfeld. Die Gäste, eine sehr kompakte Mannschaft, die in allen Paarkreuzen mit sehr guten Spielern besetzt ist .In den bisherigen Begegnungen wurden bis auf ein Remis alle Spiele gewonnen. Wir wollten natürlich nach dem erfolgreichen Spiel von voriger Woche möglichst an unseren Erfolg anknüpfen. . . Durch die Nachricht von Micha schien für unser Vorhaben fast aussichtslos. Doch genau hier zeigt sich die Stärke eines Teams! Freitag Abend meldete sich unser Üti und erklärte spontan seine Einsatzbereitschaft. Seit seiner Schulter OP hat er noch keine Turnhalle wieder betreten. Natürlich sind nach so langer Zeit ohne jegliches Training keine Wunder zu erwarten, aber für die Mannschaft war sein Einsatz Gold wert ! DANKE ÜTI !!!

Peter is back !

So begannen die Doppel mit Add/ Patrick gegen Weißbach/ Walter und Leon / Peet gegen das generische Doppel 1 Schreiter/ Feldkeller. Die SGN erwischte einen super Start und konnte beide Doppel klar ohne Satzverlust gewinnen. Hier muss ich unbedingt Leon die NOTE 1+ ausstellen !! Das hat Freude gemacht Leon, das generische Doppel 1 zu besiegen !TOP! Doppel 3 mit Üti/Jonas konnten gut dagegenhalten, mussten aber dann doch nach Satz 4 dem Duo Lötzsch/ Lang gratulieren. Ok. 2:1 SGN-Führung !

In der ersten Halbzeit wurden 3 Punkte auf das SGN Konto gebucht. Add erzielte zu Beginn gleich einen lupenreinen 3:0 Erfolg gegen Weißbach. Auch die Vorhandkurznoppe des Gegners beeindruckte unseren Einser Null. Bravo Add !! Einen schönen verdienten Sieg konnte auch Jonas gegen Lötzsch nach 3:1 feiern ! STARK JONAS ! Den dritten Punkt konnte Peet gegen Nachwuchsspieler Pascal Lang einfahren. Kein leichtes Ding für den Senior den sehr diszipliniert agierenden Jungen in Schach zu halten. . Leon, Patrick und auch unser Üti mussten nach jeweils knappen Sätzen 1:3 gratulieren. Führung behauptet 5:4 !

Das Auftaktspiel Runde 2 wurde wieder einmal zu einer Machtdemonstration. Add lies gegen Spitzenspieler Thomas Schreiter keine Zweifel aufkommen wer hier Herr im Hexenkessel ist !! Einfach genial dem Jungen zuzuschauen. 3:0 . SUPER ADD !! Die nächsten 3 Spiele gingen dann leider nach Arnsfeld. Besonders bitter war die 2:3 Niederlage von Jonas gegen Feldkeller. Aber trotzdem ein riesen Spiel gemacht Joni !! Leon musste sich von seinem Gegner irgendwas von verdeckten Aufschlägen anhören. . . keiner weiß warum. . . Naja. Nicht so schön die Aktion. Einen Punkt konnte Peet noch nach anfänglicher Schwäche mit einem 3:1 Erfolg gegen Walther aufs SGN Konto buchen. Da Patrick sein Spiel gegen Lang nicht gewinnen konnte ergab sich eine 8:7 Führung für Arnsfeld und das Schlussdoppel musste zur Entscheidungsfindung gespielt werden.

Unser bisher unbesiegtes Doppel Add/ Patrick erledigte diese Aufgabe zur Freude der zahlreichen Spieler und Fans dann auch gewohnt souverän und sicherte nach 3:0 gegen Schreiter/ Feldkeller den Punkt im Hexenkessel !! SEHR STARK !! Als Spieler des Tages wurde natürlich unser ADD geehrt mit SAGENHAFTEN 3 PUNKTEN !!! ÜBERRAGEND !!!

Am Ende des Tages 2 gelungene Auftritte unserer SGN. Danke an alle Akteure , ob nun aktiv am Tisch oder als Betreuer, Helfer oder Zuschauer und Fan der SGN ! DANKE !

Ich wünsche Euch allen ne schöne Woche, bleibt oder werdet gesund !! ( wir denken an dich , Micha )

Bis bald. Euer Peet

6.11.2021 14 Uhr- Der Hexenkessel unter Volldampf!

die SGN begrüßt das Team vom TuS 1950 Olbernhau im heimischen Hexenkessel . Dieser machte seinem Namen alle Ehre, denn die zahlreichen Zuschauer waren gespannt auf ein Duell auf Augenhöhe. Bisher lag oftmals eine gewisse Brisanz in den vergangenen Begegnungen. . .

Ja, alles wurde im Vorfeld genauestens besprochen und wie so oft die Personalfrage geklärt. Diesmal war unser wertvoller Captain Micha und auch Jonas wieder mit an Bord. Als Ersatz für unseren Üti rückte erneut Patrick ins Team . Olbernhau lief mit Jung , Nickl, Börner , Morgenstern und Kaden als Stamm Team auf und musste auch auf einen Ersatzmann , Joachim Drechsler aus der Kreisliga zurückgreifen.

nach Doppel ergab sich eine 2:1 Führung für die Gäste. Olbernhau erwischte einen deutlich besseren Start als die SGN. Während Leon und Peter gegen das starke Doppel 1 kaum ins Spiel kam und dementsprechend 0:3 unterlag gingen die beiden weiteren Begegnungen über die volle Distanz. Micha und Jonas mussten leider im Entscheidungs Satz gratulieren . Unser Add und Patrick gestalteten das Match nach anfänglicher 2:0 Führung nochmal nervenaufreibend über die volle Distanz und hatten schließlich im fünften auch das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und siegten 11:9 . Puh . . . Durchatmen. Die beiden hatten allerdings auch an einem kleinen Handicap zu knabbern. Da aus unerklärlichen Gründen der Zeugwart die Taschen der beiden verlegt hatte . . . Spielten die Jungs mit kurzfristig zusammen gesammelten Schlägern von Vereinskameraden. Andere wären vermutlich damit gescheitert aber nicht die beiden . Glücklicherweise wurden die vertrauten Waffen dann noch angeliefert . 😅😅

die erste Halbzeit brachte bereits die Führung. Unser Einser Add zeigte wiedermal seine Klasse und hatte Nickl komplett im Griff und siegt klar. Leon kämpfte zeitgleich gegen Jung. Nach zwei ganz knappen Sätzen für Jung holte sich Leon ganz klar Satz 3. Leider konnte er nicht an diese Leistung anschließen und musste Jung dann nach Satz 4 gratulieren . In der Mitte ergab sich Punkteteilung. Micha holte einen Zähler aufs SGN Konto mit glasklarem Sieg gegen Morgenstern während Jonas seinem Gegenüber Börner gratulieren musste. Das hintere Kreuzpaar war nun gefordert. Patrick konnte einen schönen 3:1 Erfolg gegen Kaden erzielen und Peet mühte sich gegen Drechsler zum Sieg im Entscheidungssatz . Ok . Führung zum 5:4

Runde 2 begann mit einem echten Kracher ! Add zeigte wiedermal Tischtennis vom feinsten gegen die Olbernhauer Nummer 1 und dem führenden der LPZ Liste . Die Zuschauer ließen sich zu Beifallsstürmen hinreißen und der Hexenkessel kochte fast über ! ! Glückwunsch Add zu diesem Spiel mit 3:1 Erfolg ! Stark ! Peet zog sein Spiel aufgrund Termindruck gegen Kaden vor und konnte mit recht klaren 3:0 Erfolg dann das 7:4 markieren . Noch 1 Punkt zum Unentschieden und 2 zum Sieg ! Ja , und die Jungs machten daraus Wahrheit ! Die beiden wichtigen Zähler zum Sieg buchten Jonas und Ersatzmann Patrick in überzeugender Manier jeweils mit starken 3:0 Siegen ! ! Stark Männer . Und Peet freute sich wie Bolle auf dem Weg zur Feier ! Die Bierchen haben geschmeckt sage ich euch ! 😉

Was war das wieder für ein verrückter Tag ! Vielen Dank an alle Fans und Freunde der SGN ! Das war wieder richtig toll und auch wenn derzeit keiner weiß wie die Runde weitergeht. . . Wir hoffen euch bald wieder zu sehen und gemeinsam unseren Sport und unsere Gemeinschaft zu leben und zu feiern.

Also sage ich wiederum Danke für eure Treue und Unterstützung. Bleibt schön gesund und seid gegrüsst vom Peet !

30. Oktober 2021 -Zschopau II zu Gast im Hexenkessel Niederlauterstein !

herrlich blauer Himmel und Dank funktionierender Heizung endlich wiedermal ein Punktspiel unter Temperaturen im zweistelligen Plus Bereich! Hervorragend 👍👍

Ja, wie erwartet stand uns ein starkes Zschopauer Team fast in Bestbesetzung zur Begrüßung gegenüber. Einzig Josef fehlte aufgrund Krankheit. Für ihn rückte der nicht minder erfahrene Gerlach ins Team. Die SGN startete mit Add , Leon und Peet als Stamm der 1. Garde. Für Üti ,Captain Micha und Jonas sprangen Patrick, Simon und Ingolf in die Bresche. Danke Jungs ! Das das ne ganz enge Kiste werden würde war uns im voraus klar und so war befreites aufspielen die klare Vorgabe im Team.

Nach Doppel sah die Zähltafel für SGN sehr positiv aus ! Doppel 1 mit Add und Patrick und auch etwas überraschend Doppel 2 mit Leon und Peter konnten recht klar die Punkte einfahren. Doppel 3 mit Duo Mühlstädt konnte der Überlegenheit von Ehrig und Gerlach nicht genug gegensetzen und mussten nach 1:3 gratulieren.

Ok . Unser beiden Speerspritzen Add und Leon waren nun gefordert und erledigten ihre Aufgaben mit Bravour ! 2 weitere Punkte fürs SGN Konto wurden gebucht. Besonders zu erwähnen ein glasklarer 3:0 Sieg von Leon gegen Laskowsky ! Stark Leon ! !

Leon in Action 💪

Das mittlere Paarkreuz konnte leider nicht an den Erfolg anknüpfen und so musste Peter als auch Patrick nach 1:3 und 0:3 gratulieren. Ähnlich erging es auch den Mühlstädts. Simi musste nach knappen 2 und 3.Satz und 1:3 Jürgen Gerlach gratulieren und Ingolf verlor unglücklich den EntscheidungsSatz mit 9:11 gegen Ketzler . Sehr schade Inge . Stand 4:5 . Naja, die Führung war weg und die Zweite Halbzeit brachte nicht wirklich die Wende.

Nur 2 Pünktchen konnte die SGN noch erzielen. Zum ersten siegte Add nach großen Kampf im fünften gegen Laskowsky und zum zweiten konnte Peet sein Spiel nach anfänglicher 2:0 Führung noch im fünften Satz gegen Kreuzberg nach Hause bringen.

Das war’s dann . Am Ende des Tages muss man die Leistung der Zschopauer anerkennen und es wurde natürlich wie immer fair gratuliert. Mit Micha und Jonas oder gar Üti an Bord sieht’s am Ende unterm Strich dann sicher geringfügig anders aus . . .

Spieler der Tages mit 2.5 Punkten unser Einser Add !

Ich sage wiederum Danke an alle Fans und wünsche eine überragende Woche ! Nächstes WE gibt’s dann ein Doppel Spiel im Hexenkessel . Samstag 14 Uhr ist Anpfiff ! Gruß Peter !

Heimsieg SGN I gegen SV Neudorf

Samstag, 16. Oktober . Die SGN I begrüsst als Gastmannschaft den Liganeuling SV Neudorf. Während die Gäste erstmals mit voller Kapelle aufliefen standen mit Patrick und Ingolf zwei Ersatzmänner im SGN Kader. Beide hatten im Verlauf großen Anteil am Erfolg des Teams.

Nach Doppel ergab sich eine 2:1 Führung für SGN durch recht klare Siege von Doppel 2 und 3. Die diesmal an Doppel 1 gestellten Leon /Peter mussten nach großen Kampf im fünften nach 10:12 gratulieren.

In der ersten Halbzeit bestimmten recht klare Ergebnisse das Geschehen. Im vorderen Paarkreuz ergab sich Punkteteilung durch Sieg von Add gegen Päßler. Die Mitte konnte im ersten Durchgang nichts zählbares mitnehmen. Micha als auch Peet hatten kaum Zugriff und die Chance zu punkten. Besser machten es unsere Ersatzmänner . 2 Siege ohne Satz Verlust sprechen da ne klare Sprache ! Stark Jungs ! ! Zwischenstand 5:4 für SGN Power!

Runde 2 hatte dann gleich ein hochkarätiges Match zu bieten. Unser Einser Add kämpfte gegen Benedikt über die volle Distanz gegen einen unangenehm spielenden Gegner. Die trockenen Angriffs Bälle sowohl mit Vorhand aus auch Rückhand Schuss mit Kurznoppe waren schwer zu retournieren . So musste unser Add trotz einer 7:1 Führung im Entscheidungs Satz seinem Gegner fair für dessen starke Leistung Respekt zollen. Ausgleich für Neudorf zum 5:5 .

Was nun aber folgt ist ein Siegeszug der SGN ! Alle verbleibenden Spiele wurden in überzeugender Manier , auch Dank der Unterstützung der zahlreichen Fans gewonnen. Leon machte mit seinem 3:1 gegen Päßler den Anfang und Micha legte in einem erfolgreichen 5 Satz Krimi gegen Löser nach . Peter hatte keine Probleme mit Skriwanek (3:0) und Patrick und Ingolf machten mit ihren Siegen gegen Heidler(3:0) und Ingolf mit (3:1) gegen Langer den Erfolg perfekt ! Sehr schön Männer ! !

Nächstes Wochenende hat die SGN spielfrei. Am 30.Oktober steht dann ein Heimspiel gegen den SSV Zschopau II an, hoffentlich dann mit funktionierender Heizung. Andernfalls müssen wir mit halt mit Watte Jacke und Handschuhe spielen 🤔😅. Naja ,mal sehen.

Ich sage wiederum Danke fürs Interesse und für eure überragende Unterstützung zu jedem Punktspiel . Danke und eine gute Zeit für euch ! Gruß Peet

SGN I Saison-Auftakt nach Maß !

Samstag 9. Oktober 14 Uhr .

Nach einer gefühlten Ewigkeit der Spiel -Pause begrüßt das Team SGN 1 die Gäste aus Mildenau. Die Sonne scheint besonders schön über dem heimischen Hexenkessel . . . Ein Vorzeichen?

Unsere Gäste aus Mildenau konnten leider nicht in Bestbesetzung auflaufen und so kamen Spieler aus der zweiten Reihe mit zum Einsatz. Die SGN musste ihren Captain Micha und den verletzten Üti ersetzen. Für sie traten Patrick und Simon ins Team. Danke schon einmal für euren Einsatz! 👍👍

Ja, was soll ich sagen. Die ganze Sache gestaltete sich viel relaxter als angenommen. Ein nahezu perfekter Auftritt der gesamten Mannschaft und von dem Endstand hätte vor dem Spiel wohl keiner zu träumen gewagt.

Die Doppel liefen absolut zu unseren Gunsten . Bei nur einem Satz Verlust wurde mit 3 SGN Punkten der Grundstein zum Erfolg gelegt.

Das zog sich fast ausnahmslos durch das ganze Spielgeschehen. Unterm Strich stehen dann 42:6 Sätze zugunsten der SGN.

Einzig Spitzenspieler Maik Müller konnte einen Punkt auf die Mildenauer Habenseite eintragen. Das war’s.

Ein Krimi war dennoch zu sehen. Unser Jonas nutzte das Spiel über 5 Sätze gegen Johannes Claus über die volle Distanz um dann im fünften Satz mit heftiger Säge sich klar mit 11:4 durchzusetzen. Trotz ewig langer Abstinenz ne richtig starke Leistung Jonas! Nicht zu vergessen auch wieder ne bärenstarke Leistung unseres Einser Add!! Das macht Spass zuzuschauen und genauso eine super Leistung von Leon gegen Mauersberger! Mit Köpfchen nen souveränen 3:0-Sieg völlig verdient eingespielt!

Sauber Männer. Nächste Woche steht schon das nächste Heimspiel auf dem Plan. Mit Neudorf begrüßen wir in unserem Hexenkessel ein Team mit welchem wir aufgrund der Neuordnung der Liga noch keine Punktspiel Erfahrungen haben. Aber wir nehmen den Schwung mit und sind recht zuversichtlich an unseren heutigen Erfolg anzuschließen .

Ich sage Danke fürs Interesse und eure Unterstützung und wünsche ein schönes Wochenende. Gruß Peet