Aktuelle News unserer SGN

Die SGN1 verliert beim Vorjahresvierten vom TTC Annaberg 2 mit 13:2 und rutscht auf den letzten Tabellenplatz.

Ersatzgeschwächt reiste die SGN1 nach Annaberg, wohlwissend, dass es an diesem Tag nur um Schadensbegrenzung gehen konnte. Dass dies nicht ganz gelang lag vor allem am vorderen Paarkreuz, Denny scheiterte gegen Stier an sich selbst und Adrien ließ gegen Kautzsch den nötigen Killerinstinkt vermissen.

Gestartet mit einem Punkt aus drei Doppeln begann die Partie wie auch in der Vorwoche mit einem Rückstand, Denny siegte im Anschluss nach einem seinerseits mittelprächtigen Spiel gegen den jungen Kautzsch (3:2), Adrien unterlag nach großem Kampf gegen Stier (1:3). In der Mitte und Hinten zeigte sich dann die Stärke der Annaberger Mannschaft, Jonas unterlag klar gegen Köhler (0:3), Micha kämpfte sich gegen Schönfelder nach 0:2-Rückstand zurück und musste am Ende doch gratulieren (2:3), Moritz war gegen den gut aufgelegten Goth chancenlos (0:3) und Patrick verlor gegen Vießmann (1:3). So stand es zur Halbzeit 7:2 für den Gastgeber und es war klar zu erkennen, wer dieses Punktspiel gewinnen würde. Als Denny dann nach souveränem zweiten und dritten Satz und 8:3-Führung im fünften doch noch gegen Stier unterlag, war die Messe restlos gelesen, Annaberg hatte den Sieg aufgrund eines vorgezogenen Einzels bereits in der Tasche. Adrien kämpfte gegen Kautzsch um seinen ersten Sieg in dieser Saison, er konnte ein 2:1 und 9:8 leider nicht nutzen und musste auch in dieser Partie seinem Gegner gratulieren. In der Mitte gelang Jonas als auch Micha ein Satzgewinn gegen Schönfelder bzw. Köhler, wobei man feststellen muss, dass Micha mit der gezeigten Leistung eine deutliche Steigerung im Vergleich zur Vorwoche hinlegte. Im hinteren Paarkreuz folgte dann noch eine zu deutliche Niederlage von Moritz gegen Vießmann (0:3), in anbetracht der Chancen die sich ergaben, wäre eine Satzgewinn schon fast Pflicht gewesen, blieb jedoch leider aus. Patricks Spiel gegen Goth (0:3) war wie bereits erwähnt vorgezogen worden. Gratulation an Annaberg zum 13:2-Heimsieg!

Was trotz der deutlichsten Niederlage der Vereinsgeschichte bleibt ist die Erkenntnis, dass man gegen diesen Gegner nicht so hoffnungslos unterlegen war, wie es das Ergebnis ausdrückt. Es wird nicht die letzte Niederlage in dieser Größenordnung für uns bleiben, das ist uns bewusst, doch dass die Mannschaft kämpfen kann, das haben wir gezeigt. Das nächste Spiel führt uns zum Vorjahresneunten nach Olbernhau, die Begegnung findet am 20.10.2018 um 14 Uhr in der Turnhalle Löser statt.

Die SGN1 verpasst eine Überraschung und verliert mit 9:7 gegen den 1.TTV Schwarzenberg 2. SGN2 mit 9:5-Auftaktsieg gegen Dörnthal-Pockau 4.

Am ersten Spieltag der neuen Saison hatte die SGN1 den Mitaufsteiger vom 1.TTV Schwarzenberg 2 zu Gast. Die favorisierten Gäste reisten ohne ihre etatmäßige Nummer 1 und 3 an, dadurch ergab sich für uns die Chance auf Augenhöhe mitzuhalten. Nach einem gewonnenen Doppel durch Denny und Jonas gegen Richter/Heymann verpassten es Adrien und Patrick leider nach 2:1-Satzführung den zweiten Punkt zu erzielen und unterlagen im Entscheidungssatz gegen Holland/Neubert. Klaren Siegen von Denny gegen Vojtek (3:0), Peter gegen Holland (3:0) und Jonas gegen Heymann (3:1) standen in der ersten Einzelrunde klare Niederlagen von Adrien gegen Lukaschek (0:3), Micha gegen Richter (0:3) und Patrick gegen Neubert (0:3) gegenüber. In der zweiten Einzelrunde lenkten die Gäste die Partie dann in ihre Richtung, Denny (0:3 gegen Lukaschek), Adrien (0:3 gegen Vojtek) und Micha (1:3 gegen Holland) unterlagen deutlich und es stand zwischenzeitlich 4:8. Der gut aufgelegte Peter (3:1 gegen Richter) und zwei klare Siege im hinteren Paarkreuz von Jonas gegen Neubert und Patrick gegen Heymann (jeweils 3:0) brachten uns etwas überraschend ins Schlussdoppel. Nach einem anfänglichen Schlagabtausch auf Augenhöhe konnte sich das Spitzendoppel der Gäste, bestehend aus Lukaschek/Vojtek, am Ende mit 3:1 gegen Denny und Jonas durchsetzen und die zwei Punkte nach Schwarzenberg entführen. Angesichts der gezeigten Leistung und der Spielstärke der Gäste (im Schnitt 60 LivePZ-Punkte mehr) waren wir zufrieden mit unserem Debüt auf Bezirksebene und schauen gespannt auf das Duell mit dem TTC Annaberg 2 am 15.09.2018 um 18 Uhr in der Turnhalle „Sportpark Grenzenlos“ am Barbara-Uthmann-Ring.IMG_20180908_171602

Die SGN2 reiste zum Saisonauftakt zur vierten Mannschaft vom SV Dörnthal-Pockau. Durch die Ausfälle von Wolfgang, Heiko und Simi kam Julia zu ihrem ersten Einsatz seit März 2018. Gegen den Aufsteiger aus der 2. Kreisklasse gab es keine großen Überraschungen, wie erhofft teilte man sich am Anfang die Punkte in den Doppeln und konnte dann die Spielstärke der erfahrenen Peter, Moritz (je 3,5 Punkte) und Ingolf (2 Punkte) nutzen um zu siegen. Julia konnte vor allem im Einzel gegen Göpfert zeigen, dass sie im Sommer viel trainiert hat, zu einem Sieg reichte es jedoch noch nicht. Das nächste Spiel der SGN2 steigt erst am 06.10.2018 im heimischen Hexenkessel, zu Gast hat man dann den SV 90 Pfaffroda zum „Spitzenspiel“ der 1. Kreisklasse, da die Gäste nach einem Sieg gegen den ATSV Gebirge/Gelobtland eine wenig aussagekräftige Tabelle anführen und die SGN2 auf Platz 2 steht.IMG-20180908-WA0021

Favoritensieg beim Zweiermannschaftsturnier in Niederlauterstein

Toni Krauß (TSV 1872 Pobershau) und Dirk Neisius (SV Großrückerswalde 49) heißen die Sieger der vierten Ausgabe des Zweiermannschaftsturniers in Niederlauterstein. Als einer der Favoriten ins Turnier gegangen setzte sich die Paarung, die kommende Saison in der 1. Bzw. 2. Bezirksliga aufschlagen wird, im Finale mit 2:1 gegen das Pobershauer Duo Marc Martin und Felix Fritzsch durch. Die Finalbegegnung ging durch Einzelsiege von Neisius gegen Fritzsch und Martin gegen Krauß (jeweils 2:1) auch im abschließenden Doppel über die volle Distanz, wobei Krauß/Neisius im Entscheidungssatz verdient die Oberhand behalten und den Zuschauern einige sehenswerte Ballwechsel bieten konnten.
Auf dem Weg ins Finale hatten sich beide Teams in vielen knappen Spielen gegen 16 weitere Zweiermannschaften aus insgesamt 15 unterschiedlichen regionalen und überregionalen Vereinen durchgesetzt, die weiteste Anreise teilten sich dabei ein Team aus Dresden sowie die am Ende drittplatzierten Brüder Martin und Bernd Rose aus Leipzig. Den Sieg im parallel ausgetragenen B-Turnier sicherten sich David Neuber vom SV Tanne Thalheim und sein Mitspieler Tommy Engelhardt vom TTC Lugau mit einem 2:0-Erfolg gegen Jens Fiedler und Nick Krüger vom SV Großrückerswalde 49.
Die veranstaltende SG Niederlauterstein bedankt sich bei allen Teilnehmern und hofft, dass das Turnier, in welchem insgesamt 122 Partien im Einzel bzw. Doppel ausgetragen wurden, zur Saisonvorbereitung aller Teilnehmer beigetragen hat.

Mehr Infos findet ihr unter der Kategorie Zweiermannschaftsturnier 2018!

Update!

Die SGN1 darf trotz des verlorenen Relegationsspiels in die Bezirksklasse Staffel 3 aufsteigen. Erster Gegner wird am 08.09.2018 um 14 Uhr im heimischen Hexenkessel der 1.TTV Schwarzenberg 2 sein, der Mitaufsteiger ist mit mehreren tschechischen Spitzenspielern aufgestellt und geht als klarer Favorit in die Partie. Eine Woche später ist die SGN1 dann bei der Sachsenliga-Reserve des TTC Annaberg 2 gefordert, Anpfiff dieser Partie am 15.09.2018 ist 18 Uhr in der Turnhalle „Sportpark Grenzenlos“ am Barbara-Uthmann-Ring.

Die SGN verliert sowohl das Spiel um die Erzgebirgsmeisterschaft gegen Gornsdorf 3 (5:9) als auch die Relegation gegen Crottendorf (2:9) und verbleibt damit in der Erzgebirgsliga Staffel Ost!

Am 21.04.2018 fand in Sehma auf neutralem Boden das Spiel um den Titel des Erzgebirgsmeisters statt. Gegen die klar favorisierten Gornsdorfer präsentierte sich die SGN ordentlich und rang dem neuen Erzgebirgsmeister und Aufsteiger in die Bezirksklasse Staffel 3 fünf Punkte ab. Wir gratulieren den Gornsdorfern recht herzlich zum Erreichten und wünschen viel Erfolg auf Bezirksebene!IMG-20180421-WA0000

Am 29.04.2018 reiste die SGN nach Crottendorf zum letzten Spiel einer acht Monate dauernden Saison. An diesem Tag ging bei keinem der sechs beteiligten Akteure etwas, so dass die mit Abstand schwächste Saisonleistung zustande kam und man vollkommen zurecht und auch in dieser Höhe verdient mit 9:2 unter die Räder kam. Wir gratulieren den Crottendorfern zum Klassenerhalt und wünschen den Sportfreunden alles Gute für die nächste Saison in der Bezirksklasse.IMG-20180429-WA0000

Die SGN wird in der kommenden Saison in einer starken Erzgebirgsliga Staffel Ost starten und versuchen einen Platz im Mittelfeld anzupeilen. Danke an alle Fans die uns auch in Sehma und Crottendorf wieder unterstützt haben, gerne hätten wir euch auch mal daheim ein solches Highlight ermöglicht, leider war es in vier Pokalrunden und zwei Relegationsspielen nicht möglich auch  nur ein einziges Mal das Heimrecht zu bekommen.

Die nächste Veranstaltung in Niederlauterstein wird das Zweiermannschaftsturnier am 25.08.2018. Ein jetzt bereits ausgebuchtes und hochkarätiges Feld wird sich dort die Ehre geben, die stärksten Akteure kommen im Vergleich zu den Vorjahren diesmal aus der mitteldeutschen Oberliga.

Die SGN1 beendet eine sensationelle Saison als Erzgebirgspokalsieger und auf Platz 1 der Erzgebirgsliga Staffel Ost!

Am 06.01.2018 trat die SGN1 in Breitenbrunn bei der Endrunde im Kreispokal ERZ an. Nach großem Kampf, über 4,5 Stunden Spieldauer und Siegen gegen den SV Neudorf (4:1), den SV Tanne Thalheim (4:3) und die SG Breitenbrunn (4:2) stand die SGN1 als neuer Kreispokalsieger fest.

Kreispokalsieger ERZ – SG Niederlauterstein 1
v.l.n.r: Adrien Lingenauer, Peter Hübner, Denny Zabelt und Michael Helmert

Die Rückrunde begann am 13.01.2018 mit dem schweren Spiel in Grumbach. Moritz kam für den langzeitverletzten Patrick zum Einsatz und avancierte mit seinem Sieg gegen T. Tobschall zum Matchwinner. Die SGN gewann eine enge Partie mit 9:6.

Eine Woche später erhielten wir ca. 18 Stunden vor Spielbeginn die Information, dass unser Gegner Mildenau nicht antreten würde. Das Spiel wurde entsprechend 15:0 für die SGN gewertet und wir hatten ein freies Wochenende.

Am 04.02.2018 bestritten wir das einzige Sonntagsspiel der Saison. Beim langjährigen Erzgebirgsligisten SV Kühnhaide gewannen wir mit 10:5, wobei erneut Moritz für Patrick zum Einsatz kam.

Nachdem wir die faschingsbedingte Sperrung unserer Heimspielstätte überstanden hatten, hieß am 15.02.2018 (Donnerstag) der Gegner SV 1870 Großolbersdorf 2. Für Patrick kam diesmal Peter zum Einsatz, er erledigte seine Aufgabe sehr ordentlich und steuerte 1,5 Punkte zum 11:4-Sieg bei.

Nun stand am 24.02.2018 das von allen mit Spannung erwartete „Spitzenspiel“ gegen die SG Sorgau an. Der Gastgeber musste in dieser Partie seine etatmäßige Nummer 5 ersetzen, bei uns kam Wolfgang für Patrick zum Einsatz. Eine spannende Begegnung ging am Ende mit 9:6 an die SGN, mit dem Hinrundenergebnis hatte man den direkten Konkurrenten zum zweiten Mal in dieser Spielzeit bezwungen.

Am 03.03.2018 ging es bereits zum letzten Auswärtsspiel der Saison. Beim TTC Annaberg 3 kam man mit dem dort eingesetzten Plastikball der Marke Joola gut zurecht und siegte am Ende verdient mit 11:4. Heiko ersetzte Patrick an diesem Tag und konnte sich im Doppel mit Add in die Siegerliste eintragen.

Der nächste große Brocken wartete eine Woche später am 10.03.2018 auf uns. Leider stand schon Monate vorher fest, dass Micha an diesem Spiel nicht teilnehmen kann, dementsprechend mussten wir mit Peter und Moritz zwei Ersatzspieler in unsere Mannschaft einbauen. Eine riskante Doppelaufstellung ging bis zum siebenten Punkt perfekt auf, ehe Sehma sich dann doch die letzten vier Einzel und das Schlussdoppel schnappte. Das 7:9 entsprach dem Hinspielergebnis, in Anbetracht der Personalsituation war die gezeigte Leistung jedoch aller Ehren Wert.

Mit dem SV Dörnthal-Pockau 2 hatten wir am 17.03.2018 die nächste Mannschaft zu Gast, die uns im Hinspiel ins Schlussdoppel gezwungen hatte. In diesem Heimspiel traten wir jedoch deutlich dominanter als noch in der Hinrunde auf und ließen keine Zweifel offen. Stark war der Sieg von Moritz gegen Stammspieler Göhler, der in dem Moment den neunten Punkt bedeutete. Die Partie ging am Ende mit 12:3 an die SGN.

Am letzten Spieltag der Saison (24.03.2018) fanden sich schließlich die Sportfreunde vom SSV Zschopau 2 in unserer Sportstätte ein. Vor nicht ganz zwei Jahren waren wir eben dieser Mannschaft im Aufstiegsrennen der Kreisliga MEK noch unterlegen, nun hatten wir uns natürlich einen Sieg vorgenommen. Beim Comeback von Patrick nach langer Verletzung gelang dies am Ende auch mit 9:6, kein hochspannendes Spiel, da Zschopau, wie so oft in dieser Saison, nicht voll antreten konnte.

Die Spieler bedanken sich auch auf diesem Weg nochmal bei allen Zuschauern, Helfern, Sympathisanten und auch bei der SGN2 für die tolle Unterstützung, sowohl bei den Heim- als auch, und das ist nicht selbstverständlich, bei allen (!) Auswärtsspielen.

Staffelsieger der Erzgebirgsliga Staffel Ost – SG Niederlauterstein 1 v.l.n.r.: Peter Hübner, Adrien Lingenauer, Denny Zabelt, Jonas Mühlstädt, Patrick Lingenauer und Michael Helmert

Da es in den Erzgebirgsligen leider keinen direkten Aufstiegsplatz gibt, weisen wir darauf hin, dass am 21.04.2018 in Sehma der Titel des Erzgebirgsmeisters gegen den TSV Elektronik Gornsdorf 3 (Staffelsieger Erzgebirgsliga West) ausgespielt wird. Der Sieger dieser Begegnung auf neutralem Boden steigt direkt in die Bezirksklasse auf. Die Mannschaft hofft natürlich auch an diesem Tag wieder auf die größtmögliche Unterstützung seiner Fans und wird sich mit dem Thema „gemeinsame Anreise“ auseinandersetzen.

Die SGN2 sichert sich einen starken vierten Platz in der 1. Kreisklasse MEK!

Am 06.01.2018 begann die Rückrunde unserer SGN2 mit dem Heimspiel gegen den SV 49 Großrückerswalde 3. Genau wie im Hinspiel endete die Partie leistungsgerecht 7:7-Unentschieden.

Am 13.01.2018 hatte die SGN2 den späteren Staffelsieger vom TuS 1950 Olbernhau 3 zu Gast. Der Favorit setzte sich am Ende verdient mit 9:5 durch und nahm die Punkte mit nach Olbernhau. Schade, dass die SGN2 Moritz (ersetzt durch Julia B.) an diesem Tag abgeben musste, sonst wäre vielleicht ein Punktgewinn möglich gewesen.

Gegen den TSV 1872 Pobershau 3 gelang am 20.01.2018, genau wie im Hinspiel, ein 9:5-Sieg. Richtungsweisend in dieser Partie waren ein mal mehr die guten Doppel der SGN2.

Die deutlichste Saisonniederlage kassierte die SGN2 am 03.02.2018 beim späteren Staffelzweiten vom SSV Zschopau 3. Die Sportfreunde aus der Motorradstadt gewannen mit 11:3.

14 Tage nach der Klatsche gegen Zschopau zeigte sich die Mannschaft gut erholt und fuhr einen starken 11:3-Sieg gegen den ATSV Gebirge/Gelobtland ein. Dass man den angeschlagenen Peter Lingenauer an diesem Tag in den Einzeln schonte, hatte keinerlei Einfluss auf die Deutlichkeit des Ergebnisses.

Gegen den SV Kühnhaide 2 trat die SGN2 am 03.03.2018 ohne Peter Lingenauer, Wolfgang und Ingolf an. Die Ersatzspieler Heiko, Simi und Julia B. machten ihre Sache allerdings mehr als gut und steuerten insgesamt 6 Punkte zum 10:4-Sieg bei. Hervorzuheben ist hierbei der erste Sieg von Julia B., sie behielt im Entscheidungssatz gegen Stammspieler Simon Uhlig die Oberhand.

Am 09.03.2018 (Freitag) ging es zum TTV „blau-gelb“ Marienberg 4. In einer engen Begegnung setze sich die SGN2 mit 9:5 durch. Auch in diesem Punktspiel waren die zwei gewonnenen Doppel am Ende Gold wert.

Am letzten Spieltag der Saison 2017/18 reiste die SGN2 zum SV 90 Pfaffroda. Dass der 14:0-Sieg in der Hinrunde etwas zu deutlich ausgefallen war, war sowohl uns als auch dem Gastgeber klar. Angetreten ohne Moritz, der ein mal mehr in der Erzgebirgsliga aushalf, stand am Ende ein 9:5-Auswärtssieg, auch weil Simi erneut konstant punkten konnte.

Als Resultat einer guten Saison steht Tabellenplatz 4 für die SGN2 zu Buche. Betrachtet man die dünne Personaldecke und den Aufstieg von Jonas in die erste Mannschaft ist dies ein richtig gutes Abschneiden. Man konnte mit 22:10 sogar einen Punkt mehr holen als in der Vorsaison und geht mit vier Siegen in Folge in die verdiente Punktspielpause. Dass die SGN2 in dieser Pause die Füße nicht hochlegen und sich ausruhen wird versteht sich von selbst, schließlich will man in der kommenden Saison erneut um die Podestplätze in der 1. Kreisklasse mitkämpfen.

Die Ausschreibung für das 4. Zweiermannschaftsturnier der SG Niederlauterstein am 25.08.2018 ist online.

Vom 26.01.18 bis zum 14.02.18 ist die Turnhalle durch den Niederlautersteiner Carnevalsverein 1969 belegt. In dieser Zeit findet kein Training statt!

 

Die SGN1 siegt auch im letzten Spiel der Hinrunde – beim SSV Zschopau 2 erkämpft sich der Aufsteiger ein 9:7!

Dass uns in Zschopau ein heißer Tanz erwarten würde war jedem klar. Die bittere Niederlage im April 2016 hatten alle Spieler der SGN miterlebt und es galt dies auszublenden und die seither gesammelten Erfahrungen einzusetzen.

Zschopau musste trotz gelungener Spielverlegung auf seine Nummer 3 Tommy Kreutzberg verzichten, die SGN konnte nach viel hin und her doch noch voll in diese Begegnung gehen.

Die SGN konnte zum sechsten Mal in dieser Saison mit mindestens zwei gewonnenen Doppeln starten, dies ist einer der Hauptgründe für den momentanen Erfolg. Denny/Jonas siegten nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:1 gegen Ehrig/J. Latiszew, Add und Patrick taten sich etwas schwerer, siegten jedoch im Entscheidungssatz gegen P. Latiszew/Jablinski – Zwischendstand 1:2.

Da Micha an diesem Abend noch andere große Dinge vor hatte zog er sein Spiel gegen Ehrig vor und siegte, entgegen allen Erwartungen, souverän mit 3:0! Da auch Denny (gegen Richmann) und Add (gegen Ketzler) klare 3:0-Siege einfuhren, begab sich die SGN1 zügig in die Siegerspur – Zwischenstand 1:5.

Dass die folgenden vier Einzel nach Zschopau gehen würden, war zu diesem Zeitpunkt nicht zu erwarten, das interessante am Tischtennissport ist allerdings, dass es immer wieder Überraschungen gibt. So verlor Üt nach ängstlichem Spiel gegen Ehrig (2:3), Micha verlor unter Zeitdruck und nach schwachem Auftritt gegen P. Latiszew (0:3), Patrick unterlag seiner „Angstgegnerin“ Jule Jablinski (0:3) und Jonas musste Ersatzmann J. Latiszew gratulieren (1:3)- Zwischenstand 5:5.

Die Partie stand nun auf der Kippe und es war am vorderen Paarkreuz diese Tendenz zu stoppen. Denny konnte gegen Ketzler (3:0) einen verdienten Sieg einfahren, Add unterlag überraschend deutlich gegen Richmann (0:3) – Zwischenstand 6:6.

Da Micha schon längst auf dem Weg nach Rübenau war, war es nun an Üt die Führung zurück nach Niederlauterstein zu holen. Gegen P. Latiszew gab es ein munteres hin und her, mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten. Am Ende setzte sich Üt glücklich mit 11:8 im Entscheidungssatz durch und sicherte den wichtigen siebten Punkt, der automatisch mindestens das Schlussdoppel bedeutete – Zwischenstand 6:7.

Im hinteren Paarkreuz war nun theoretisch alles möglich, die Beteiligten stellten die Nerven ihrer Mitspieler und auch die der Zuschauer ordentlich auf die Probe. Jonas setzte sich zunächst klar mit 2:0 gegen Jule Jablinski in Führung, hatte alles im Griff und verließ sich auf seinen Aufschlag. Als dieser dann nicht mehr automatisch zu Punkten führte brach sein Spiel auseinander und Jule sicherte sich die Sätze drei, vier und fünf. Nun war es an Patrick (gegen J. Latiszew), analog zur Begegnung in Dörnthal, die Weichen Richtung Sieg bzw. Unentschieden oder aber eventuell sogar in Richtung Niederlage zu stellen. Nach ziemlichem Auf und Ab in den ersten vier Sätzen und zwischenzeitlichem 1:2-Rückstand konnte Patrick mit mutigem Angriffsspiel den achten Punkt für die SGN einfahren – Zwischenstand 7:8.

Im Schlussdoppel standen sich Ketzler/Richmann, beide letzte Saison noch Stammspieler in der 2. Bezirksliga, und Denny/Jonas gegenüber. Die vorentscheidende Situation ergab sich in diesem Doppel bereits im ersten Satz, Zschopau führte 10:6, die SGN gab nicht auf und punktete sechs mal in Folge – 10:12. Mit der gewonnenen Sicherheit gelang Denny und Jonas nun mehr und auch die verbesserte Körpersprache hatte sicherlich einen gewissen Anteil, dass der Sieg nicht mehr in Gefahr geriet. Die Sätze zwei (8:11) und drei (6:11) gingen deutlich an die SGN1, die sich damit einen knappen 9:7-Auswärtssieg beim großen Konkurrenten der Saison 2015/16 sicherte.

Da Sorgau mit 9:6 in Annaberg siegte, wurde der SGN die Herbstmeisterschaft noch entrissen. Die Tabellensituation verspricht eine spannende Rückrunde, in der mit Sorgau, Niederlauterstein, Sehma und Grumbach 2 noch vier Mannschaften um den Staffelsieg kämpfen.

SGN2 besiegt Pfaffroda 1 souverän mit 14:0!

Gegen den SV 90 Pfaffroda, der auf seine etatmäßige Nummer 2 René Neubert verzichten musste, gelang nach anfänglichen Schwierigkeiten ein souveräner 14:0-Heimsieg.

Beide Doppel gingen über die volle Distanz, wobei man sagen muss, dass sicher eine gewisse Portion Glück auf Seiten der SGN2 dabei war. Die Siege in beiden Doppeln bildeten den Grundstein für den weiteren Verlauf, die gewonnene Sicherheit wurde gnadenlos ausgespielt. Pfaffroda kam in den zwölf Einzelbegegnungen nur noch zu fünf (!) Satzgewinnen, wobei einzig das Spiel von Peter gegen Scheffler in Gefahr geriet, im Entscheidungssatz setzte sich unser Sektionsleiter dann aber recht ordentlich mit 11:5 durch. Alle anderen Einzel, in einem Punktspiel ohne jegliche Satzverlängerung, gingen deutlich an die SGN2, die sich mit diesem Sieg, wenn auch etwas überraschend, den zweiten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse MEK sicherte.

Die Rückrunde beginnt für die SGN2 bereits am 06.01.2018 – hier wird zur gewohnten Zeit (14:00 Uhr) der punktgleiche Konkurrent aus Großrückerswalde 3 zu Gast sein.

Die SGN1 festigt den Platz im oberen Tabellendrittel durch klare Siege gegen Kühnhaide (12:3) und Annaberg 3 (11:4), einzig bei der 7:9-Auswärtsniederlage in Sehma gab es den ersten Rückschlag seit langer Zeit!

Am 04.11.17 hatte die SGN1 den Tabellenletzten aus Kühnhaide zu Gast. Der als Ziel ausgegebene Heimsieg konnte zügig eingefahren werden, mit drei gewonnenen Doppeln wurden die Weichen früh gestellt. Im vorderen Paarkreuz konnten Denny und auch Add klare Siege gegen Langer (jeweils 3:0) verbuchen, einzig die Niederlage von Add gegen den stark kämpfenden Wilde (2:3) konnte als kleine Überraschung gewertet werden, ging im Endeffekt aber so in Ordnung. In der Mitte teilte man sich die Punkte, gegen den aus einer Verletzung zurückgekehrten Ungethüm hatten weder Micha noch Üt Mühe (je 3:0), gegen Hunger sah es da schon anders aus und beide mussten zurecht gratulieren (je 1:3). Das hintere Paarkreuz bewahrte an diesem Tag eine weiße Weste, sowohl Jonas als auch Patrick legten einige Schwächen in der Aufschlagannahme ihrer Gegner Spiegelhauer und Dietz offen und konnten klar siegen. Am Ende stand also ein 12:3-Heimsieg mit dem beide Mannschaften leben konnten, Kühnhaide hatte sich drei Punkte vorgenommen und diese auch geholt, wir wollten Siegen und haben dies auch geschafft.

Zum nächsten „Spitzenspiel“ ging es am 10.11.17 um 19 Uhr in Sehma. Vorab muss man sagen, dass es für die Mannschaft ein tolles Gefühl ist, wenn sich nicht nur die sechs Spieler sondern insgesamt 15 Tischtennisbegeisterte zum Freitagabend auf den Weg ins 40km entfernte Sehma begeben und die Partie gefühlt zu einem Heimspiel machen.

Gegen den Vorjahreszweiten und „Fastaufsteiger“ aus Sehma stand nach knapp vier Stunden Spielzeit die erste Niederlage für die SGN1 nach über 19 Monaten zu Buche. Die Misere begann leider schon in den Doppeln, die Niederlage von Denny/Jonas nach klarer 2:0-Satzführung gegen Leupolt/R. März sollte am Ende doppelt weh tun. Micha/Üt sahen gegen das Spitzendoppel der Gastgeber keine Sonne (0:3), einzig Add/Patrick konnten einen Fehlstart verhindern (3:1 gegen Knappe/Weißbach). Denny konnte gegen Geier zwar mit etwas Mühe am Ende aber souverän mit 3:0 siegen, Add stand am Nebentisch gegen Leupolt kurz vor einer Sensation, musste zum Schluss jedoch dem erfahreneren und etwas glücklicheren Leupolt gratulieren (2:3). In der Mitte folgte dann der nächste Nackenschlag für die SGN. Micha konnte seine spielerische Überlegenheit gegen R. März leider nicht in Zählbares ummünzen und verlor genau wie Üt gegen M. März mit 1:3. Eine weitere Punkteteilung im hinteren Paarkreuz, Jonas besiegte Weißbach mit 3:1, Patrick unterlag dem starken Nachwuchsspieler Knappe mit 1:3, besiegelte die 6:3-Halbzeitführung der Gastgeber.

Das Spitzenspiel des Tages wurde seinem Namen leider nicht gerecht, viele Fehler auf beiden Seiten und recht kurze unspektakuläre Ballwechsel prägten das Spiel und am Ende musste Denny seinem nervenstärkeren Gegner Leupolt nach fünf Sätzen mit viel Auf und Ab zurecht zum Sieg gratulieren. Dass die SGN überhaupt am Leben blieb war dabei Add zu verdanken, der einen klaren 0:2-Rückstand gegen Geier umbiegen konnte und den Punkt zum 7:4 holte. Einer klaren Niederlage von Micha gegen Materialspieler M. März (1:3) folgten zwei starke Siege von Üt gegen R. März und Jonas gegen Knappe (je 3:0) und es keimte neue Hoffnung auf – Zwischenstand 8:6. Nun lag der Druck auf den Schultern von Patrick, wollte man das Schlussdoppel erreichen musste ein Sieg her. Zu Beginn der Partie war deutlich zu erkennen wie unwohl Patrick sich fühlte und wie sehr der Druck ihm zu schaffen machte. Als er dann im vierten Satz (1:2) bereits mehr oder weniger aussichtslos zurücklag, begann er plötzlich selbst aktiver zu spielen und sicherte sich Punkt um Punkt und schlussendlich auch den vierten Satz. Im fünften Satz zeigte Patrick dann seit längerer Zeit mal wieder was in ihm steckt und demontierte seinen Gegner Weißbach mit 11:2 – Zwischenstand 8:7 – die Halle tobte.

Fast wäre dieses Spiel noch mit einem Unentschieden geendet, der eine sagt „verdient“, der andere „glücklich“. Dass die Gastgeber etwas dagegen haben würden war klar und Denny/Jonas waren nach der Niederlage zu Beginn dieses Punktspiels auch ein wenig verunsichert. Kämpferisch konnte der erste Satz in der Verlängerung gesichert werden (12:10), im zweiten Satz war man dann leider nur Passagier (3:11) und im vorentscheidenden dritten Satz nutzte man seine Chancen nicht (8:11). So kam es wie es kommen musste, man unterlag im vierten Satz (10:12) und musste nach großem Kampf dem Gastgeber aus Sehma gegen 23:00 Uhr beide Punkte überlassen – Endstand 9:7.

Am Tag nach der Niederlage gegen Sehma ging es für die SGN1 in der heimischen Sportstätte direkt weiter. Zu Gast war die Reserve der Oberligareserve vom TTC Annaberg 3 😉

Die Doppel gegen den Vorjahresdritten begannen ohne große Überraschungen. Denny/Jonas hatten die beiden Niederlagen des Vorabends abgeschüttelt und besiegten Bergelt/Bergelt mit 3:1, Micha und Üt unterlagen gegen Vießmann/Schramm mit 1:3 und Add/Patrick konnten ihre Siegesserie gegen Ponitz/Göbel (3:0) auf 6:0 ausbauen. Denny tat sich in der Folge gegen J. Bergelt sichtlich schwer, beide haderten mit ihrer Leistung, der bessere Start im fünften Satz war dann aber ausschlaggebend für den dritten Niederlautersteiner Punktgewinn des Tages (3:2). Dass Add sich vor niemandem in dieser Liga verstecken muss bewies er gegen den gegnerischen Spitzenspieler Vießmann beim klaren 3:0-Sieg erneut – Zwischenstand 4:1. Dass die Bäume jedoch nicht in den Himmel wachsen zeigte sich wenige Minuten später in der Mitte: sowohl Micha gegen M. Bergelt als auch Üt gegen Schramm mussten anerkennen, dass ihre Gegner in diesem Moment deutlich stärker waren (je 0:3). Jonas war es zu verdanken, dass die Halbzeitführung auf unserer Seite lag, beim Sieg gegen Göbel tat er sich jedoch sichtlich schwer (3:2). Patrick verfiel gegen Ponitz in sein altes und zu passives Spielmuster und verlor folgerichtig klar mit 0:3 – Halbzeitstand 5:4.

Eine solide Leistung von Denny gegen Vießmann und ein überragender Auftritt von Add gegen J. Bergelt (je 3:0) lenkten die Partie aus SGN-Sicht in die richtige Richtung, dies gab auch dem Rest der Mannschaft das nötige Selbstvertrauen. Micha konnte mit seinem bis dato erfolglosen Wochenende aufräumen und den in der Mitte unbezwungenen Schramm besiegen (3:2), Üt spielte am Nebentisch gegen M. Bergelt endlich wieder sein gewohntes Spiel mit viel Rotation und Druck und siegte souverän (3:0) – Zwischenstand 9:4. Mit dem sicheren Gefühl des neunten Punktes im Rücken konnte unser hinteres Paarkreuz befreit aufspielen – sollte man meinen. Da sich sowohl Jonas (gegen Ponitz) als auch Patrick (gegen Göbel) jedoch selbst viel Druck auflasteten, wurde es knapper als gedacht und so mühten sich beide zu Fünfsatzsiegen gegen stark kämpfende Gegner die nie aufgaben.

Am 08.12.17 (Freitag!!!) um 18 Uhr steht die SGN1 zum letzten Punktspiel der Hinrunde beim SSV Zschopau 2 an den Tischen. Über zahlreiche Unterstützung bei dieser harten Auswärtsaufgabe würde sich die Mannschaft sehr freuen.

SGN2 mit zwei souveränen 11:3-Siegen gegen Marienberg 4 und Kühnhaide 2

Mit einem überzeugenden Auftritt sicherte sich die SGN2 gegen Marienberg 4 den dritten Saisonsieg. Für die verhinderten Wolfgang bzw. Heiko feierte Julia Bitterlich nach über zweieinhalb Jahren Punktspielpause ihr Comeback.

Die Doppel gingen beide nach Niederlauterstein, sowohl I. Mühlstädt/S. Mühlstädt (3:1 gegen S. Seifert/P. Butter) als auch Peter Lingenauer/Reichelt (3:2 gegen Unglaub/Eck) waren erfolgreich. Was folgte waren klare Siege von Peter, Ingolf und auch Moritz (in neun Einzeln wurden lediglich fünf Sätze abgegeben), einzig Julia musste der größeren Erfahrung und auch Spielstärke ihrer Gegner Tribut zollen und gratulieren. Vor allem gegen S. Seifert und P. Butter verkaufte sie sich jedoch gut und war nahe am Satzgewinn.IMG-20171104-WA0010

Eine Woche nach dem Erfolg gegen Marienberg 4 ging es zum punktlosen Tabellenletzten vom SV Kühnhaide 2. Die Familie Mühlstädt teilte sich heute die Einzel bzw. Doppel, Ingolf trat im Doppel an, Simon bestritt zum zweiten mal in diesem Jahr die drei Einzel für die SGN2.

Klaren Siegen in den Doppeln (je 3:0) folgten einige enge Einzel, da alle fünf Fünfsatzbegegnungen des Tages nach Niederlauterstein gingen, konnte man am Ende froh sein, nicht eventuell einen Punkt liegen gelassen zu haben. Hervorheben muss man die 3,5 Punkte unseres Wolfgang, er blieb als einziger Spieler an diesem Tag ohne Einzelniederlage. Peter ließ sich von seiner Niederlage gegen G. Uhlig (1:3) und dem zwischenzeitlichen 1:2-Rückstand gegen Hähnel nicht entmutigen und punktete am Ende doppelt (3:2 gegen Hähnel und 3:0 gegen Reichel). Moritz hatte an diesem Spieltag mit einigem Auf und Ab zu kämpfen, einem klaren 3:0-Sieg gegen S. Uhlig folgte eine verdiente Niederlage gegen den stark spielenden Reichel (1:3). Dass der Tag komplett in die Hose ging konnte Mo zum Glück verhindern, gegen Hähnel lag er mit 0:2 zurück, biss auf die Zähne und siegte im fünften Satz in der Verlängerung. Das Spiel begann für Comebacker Simi mit einer klaren 0:3-Niederlage gegen Reichel, auch in den beiden folgenden Partien sah es nach zwei Sätzen jeweils schlecht aus (je 0:2-Rückstand). Da Simi jedoch ein großer Kämpfer ist und sich auch von außen etwas sagen lässt und dies dann gut umsetzt, konnte er beide Begegnungen, sowohl gegen S. Uhlig als auch gegen G. Uhlig noch drehen und seine ersten Einzelsiege seit Januar 2014 (damals noch für die SGN1) einfahren.

Im letzten Punktspiel der Hinrunde geht es für unsere SGN2 am 25.11.17 um 14 Uhr im heimischen Hexenkessel gegen den SV 90 Pfaffroda 1 darum sich in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen.

Nach einem denkwürdigen 9:6-Sieg gegen die SG Sorgau sichert sich die SGN1 die alleinige Tabellenspitze in der Erzgebirgsliga Ost!

Wer hätte das gedacht?! Genau neun Monate vor dieser Partie war die SG Sorgau noch punktloser Tabellenletzter der Erzgebirgsliga Ost und die SGN1 spielte in der Kreisliga MEK um den Aufstieg gegen den SV 49 Großrückerswalde 2.

Nun standen sich eben diese Teams im „Spitzenspiel“ der Erzgebirgsliga gegenüber und waren beide bis dato verlustpunktfrei. Das von vielen so betitelte Spitzenspiel sollte am Ende größtenteils halten was es versprach, spannende Spiele und einen knappen Ausgang. Leider konnte Sorgau, wie bereits in den vorangegangenen Partien, nicht auf seinen Stammsechser setzen, für André Ruscher rutschte der aus Niederlauterstein stammende Sven Rach in die Mannschaft.

Die Doppel begannen wie erwartet, Denny/Jonas setzten sich gegen Neubert/Rach klar mit 3:0 durch, Micha/Üt standen am Nebentisch kurz vor der Überraschung gegen Liebscher/Bercke, am Ende ging der Entscheidungssatz jedoch mit 11:9 an die Gäste. Nun stand die erste unberechenbare Partie des Tages an – Add/Patrick gegen Rebentisch/Kretschmar. Nach verlorenem ersten Satz nahmen die beiden Niederlautersteiner das Heft des Handelns immer mehr in die Hand und belohnten sich am Ende mit einem wichtigen 3:1-Sieg – Zwischenstand 2:1. Nun sollten die mit Spannung erwarteten Einzel folgen, Vorhersagen waren hier schwierig.

Denny konnte gegen seinen alten Konkurrenten Steffen Bercke, beide standen sich schon im Jugendalter gegenüber, in einem sehenswerten Spiel mit 3:0 durchsetzen, am Nebentisch unterlag Add, nach gutem ersten Satz, am Ende deutlich gegen den ehemaligen Verbandsliga- und Landesligaspieler Marcel Liebscher (0:3) – Punkteteilung. In der Mitte erkämpfte Micha gegen Rebentisch einen verdienten Sieg (3:1), Üt unterlag gegen den häufig mit Ballonabwehr agierenden Neubert leider klar mit 0:3 – Punkteteilung. Im hinteren Paarkreuz gab es keine Überraschung, Jonas siegte klar gegen Ersatzmann Rach (3:0), Patrick unterlag, etwas zu passiv agierend, verdient mit 1:3 gegen Kretschmar – Punkteteilung, Zwischenstand 5:4.

Die zweite Einzelrunde hielt mit Spannung erwartete Duell der beiden ehemaligen Marienberger Mannschaftskameraden Denny Zabelt und Marcel Liebscher bereit. Denny übernahm von Beginn an das Kommando und konnte sich folgerichtig mit 2:0 absetzen. Dass bei 2:0 nicht Schluss ist und dass auch nicht immer der aktivere Spieler am Ende als Sieger da steht ist nichts neues und so kam es wie es kommen musste, Denny ließ etwas nach, Marcel steigerte sich ein wenig und es ging in den Entscheidungssatz. Leider haderte Denny mehr mit sich selbst als mit dem Gegner und so ging der Sieg dann an Marcel, der sich nie aufgab und es dadurch dann auch irgendwie verdient hatte. Was am Nebentisch geschah war phasenweise noch interessanter, Add setzte sich in einem sehenswerten Spiel gegen Bercke durch (3:1) und machte die nächste Punkteteilung perfekt. Im mittleren Paarkreuz ging Michas Spiel gegen Neubert in der gleichen Art und Weise verloren wie schon bei Üt in der ersten Runde, Neubert spielte passiv bzw. Ballonabwehr und setzte gelegentlich Nadelstiche, Micha fand kein Mittel gegen dieses variable Spiel und unterlag deutlich mit 0:3. Und weil es natürlich eine Punkteteilung geben musste, setzte sich Üt im Entscheidungssatz mit klarem Kopf gegen Rebentisch durch, wobei es hier besonders wichtig war eine Mischung aus Offensive und Kontrolle zu finden – Zwischenstand 7:6.

Dass es nun um die berühmte Wurst gehen würde war allen Beteiligten klar, Jonas‘ Spiel gegen Kretschmar würde vorentscheidend sein, wollte man diese Begegnung tatsächlich gewinnen. Das Spiel begann nicht wie gewünscht, Kretschmar ergriff die Initiative, griff gut und platziert an und gewann den ersten Satz vollkommen verdient. Im zweiten Satz konnte Jonas die Situation dann umkehren und seinerseits viele starke Vorhandbälle auf der gegnerischen Hälfte unterbringen. Die Vorentscheidung fiel dann im dritten satz als Jonas sich in einen Rausch spielte und seinem Gegner mit 11:3 den Zahn ziehen konnte. Sichtlich beeindruckt von der Leistung seines Gegners und auch vom mittlerweile in Stimmung gekommenen Niederlautersteiner Publikum, konnte Kretschmar nicht mehr seine beste Leistung abrufen und Jonas gewann, insgesamt verdient, mit 3:1. Nun war es wieder an Patrick, ähnlich wie in der Vorwoche, den wichtigsten, nämlich neunten, Punkt des Tages einzufahren. Gegen den phasenweise relativ ungestühm agierenden Rach reichte am Ende eine solide Leistung um mit einem 3:0-Sieg den Deckel draufzumachen.

Die SGN bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern für das Interesse am Tischtennissport in Niederlauterstein und für die Unterstützung in den entscheidenden Situationen. Wir hoffen, dass wir euch auch weiterhin solche Kämpfe bieten können, wir beginnen damit am 04.11.17 um 14 Uhr im heimischen Hexenkessel gegen den SV Kühnhaide.

Die SGN2 schafft den Derbysieg in Gebirge/Gelobtland mit einem knappen 8:6-Auswärtserfolg.

Gegen den ATSV Gebirge/Gelobtland konnte unsere zweite Vertretung wieder auf die Dienste von Heiko Friedel zurückgreifen, er ersetzte den verhinderten Wolfgang Kertscher. Bei Gebirge ersetzte Gunter Dohle, der Matchwinner beim Sieg in der Vorwoche in Pfaffroda, den Stammvierer Tobias Kaden.

Die Doppel verliefen erwartungsgemäß, die Punkte wurden durch die klare Niederlage von Peter/Ingolf gegen Nestler/Dohle (0:3) und den Sieg von Heiko/Moritz gegen Rösch/Leschner (3:1) geteilt. Auch danach gab es keine Überraschungen, im Vorfeld war bereits klar, dass Gebirge die Favoritenrolle im oberen Paarkreuz haben würde und dass die SGN2 im unteren Paarkreuz zum Siegen verdammt sein würde.

Peter und Ingolf mussten jeweils gegen Nestler und Rösch gratulieren, wobei Peter eine 2:0-Satzführung gegen Nestler nicht ins Ziel bringen konnte – schade. Heiko und Moritz gewannen ihre Spiele gegen Leschner und Dohle jeweils, hierbei kam Moritz gegen Leschner leicht ins Straucheln, stürzte am Ende aber nicht und der prognostizierte (erhoffte) Zwischenstand von 5:5 vor der letzten Einzelrunde war da. Zu eben diesem Zeitpunkt gelang unserer SGN dann die erhoffte Überraschung, parallel zu Peters Sieg gegen Leschner (3:0) konnte Heiko sich im „Kumpelduell“ gegen die gegnerische Nummer 1 Nestler durchsetzen. Dies gelang ihm beim 3:0-Sieg in beeindruckender Manier, auch aus dem Lager des Gegners waren Worte wie „außerirdisch“ und „wie vom anderen Stern“ zu hören. Zwischenstand 7:5 für die SGN – nun war es an Moritz oder Ingolf den Sack zuzumachen. Moritz war gegen Rösch in der Rolle des Außenseiters, in Anbetracht der klaren und erwarteten 0:3-Niederlage auch zurecht. Ingolf gewann gegen Dohle den ersten Satz, wackelte dann im zweiten und verlor diesen folgerichtig. Nach einigen kritischen Worten in der Satzpause wurde der dritte Durchgang dann souverän und der vierte Satz in der Verlängerung eingefahren.

Die Mannschaft war am Ende des Tages froh über den errungenen Sieg und ließ den Abend (teilweise) gemeinsam mit der SGN1 im heimischen Hexenkessel ausklingen. Am kommenden Samstag (04.11.17 – 14 Uhr) hat die SGN2 den aktuellen Tabellensiebten vom TTV Marienberg 4 zum nächsten Derby zu Gast.

Am 21.10.17 ging es für die SGN1 zum Vorjahresfünften vom SV Dörthal-Pockau 2. Nach knapp vier Stunden Spieldauer konnte in einem riesigen Kraftakt ein 9:7-Auswärtssieg erkämpft werden.

Gegen die erstmals in dieser Saison komplett aufgestellten Gastgeber gelang durch Siege von Denny/Jonas gegen Kraupe/Zimmermann (3:2) und Add/Patrick gegen Göhler/Lahl (3:0) ein guter Auftakt. Die Führung hielt nur kurz, denn die Einzel begannen weniger erfreulich, die vorgezogene Partie von Micha gegen Schönherr (0:3) ging ebenso verloren wie das Spiel von Add gegen den stark spielenden Kraupe (1:3). Denny konnte mit einem ungefährdeten Sieg gegen Zimmermann (3:0) zum 3:3 ausgleichen, ehe das mittlere Paarkreuz an die Tische gebeten wurde. Üt konnte gegen Schönherr zunächst klar mit 2:0 in Führung gehen, am Ende stand er, nach unglücklichem Verlauf, jedoch mit leeren Händen da. Genau andersherum lief es bei unserem Micha. Er verlor gegen Czischka die ersten beiden Sätze trotz teilweise hoher Führungen, nahm ab Satz 3 aber allen Mut zusammen und griff weiter energisch an um sich am Ende noch zu belohnen! Zwischenstand 4:4 – Im hinteren Paarkreuz konnte man schlecht vorhersagen was passieren würde: Jonas machte gegen Lahl einen zu ungestühmen Eindruck und unterlag verdient mit 1:3, Patrick musste gegen Göhler am Nebentisch auch gratulieren (2:3). Nun lag es am vorderen Paarkreuz den erneuten Ausgleich zu schaffen. Denny konnte sich gegen Kraupe mit etwas Glück und auch viel Mut durchsetzen (3:1) und Add nutzte seine gute Spielanlage gegen Zimmermann (3:0) – die SGN war wieder im Spiel. Da Micha schon längst auf dem Weg in seine Sterneküche war, starteten die Spiele von Üt (gegen Czischka) und Jonas (gegen Göhler) nahezu parallel. Üt konnte zwar die unangenehmen Aufschläge von Czischka allesamt entschärfen, leider gelang ihm danach im Ballwechsel gegen den passiv agierenden Sportfreund aus Dörnthal-Pockau gar nichts. Sichtlich enttäuscht und mit hängendem Kopf musste Üt den Sieg seinem Gegenüber überlassen (0:3). Jonas machte es am anderen Tisch gegen Göhler diesmal besser als noch in der ersten Einzelrunde und ließ nichts anbrennen (3:0). Zwischenstand 7:7 – das Schlussdoppel war bereits gebucht, die Frage war nur auf welcher Seite der Druck sein würde. Patrick startete gut in das Spiel gegen Lahl, im ersten Satz war ruckzuck der zehnte Punkt (10:4) da, dumm nur, dass es bei eben diesem zehnten Punkt bleiben sollte (10:12). Der zweite Satz ging in der Folge mit 12:10 an Patrick, der dritte Satz wiederum mit 10:12 an Lahl. Als Patrick dann im vierten Satz 3:9 zurücklag war die Messe eigentlich gelesen. Mit der plötzlichen Lockerheit und dem Hintergedanken dieses Spiel bereits verloren zu haben gelang ihm plötzlich alles und Lahl nichts mehr, ein Spiegelbild des ersten Satzes. Der vierte Satz ging also folgerichtig mit 11:9 an Patrick und alles war wieder offen. Im fünften Satz gelang Patrick dann auch noch der bessere und glücklichere Start, bis zum Seitenwechsel bei 5:1 waren bereits drei Bälle tödlich von der Netz- bzw. Tischkante gerutscht. Am Ende brachte er die Führung durchs Ziel (11:8) und der Punktgewinn war bereits gesichert.

Nun stand für das kürzlich neu formierte Doppel 1 Denny/Jonas die erste große Prüfung an. Gegen Schönherr/Czischka erwischte man einen miserablen Start und lag schlagartig 0:6 zurück, der Satz wurde zum „probieren“ genutzt und es war klar, dass man den Beginn des zweiten Satzes erwischen musste, wenn hier etwas gehen sollte. Gesagt, getan – man fand ins Spiel und gewann die drei folgenden Sätze durch solides und intelligentes Angriffsspiel und wenig eigene Fehler.

Am Ende muss man ehrlich sein und zugeben, dass der Gastgeber aus Dörthal-Pockau 2 einen Punkt auf alle Fälle verdient gehabt hätte. Den Unterschied zugunsten der SGN machten an diesem Tag nur die drei gewonnenen Doppel.

Die SGN2 unterliegt gegen die beiden unangefochtenen Staffelfavoriten vom SSV Zschopau 3 (5:9) und TuS 1950 Olbernhau 3 (4:10) erwartungsgemäß.

Gegen den starken Aufsteiger aus Zschopau, der ohne seine Nummer 2; 4 und 6 antrat, wäre mit etwas Glück und besseren Nerven ein Unentschieden als Maximalausbeute drin gewesen. Am Ende stand man, erstmals seit über sieben Monaten, allerdings mit leeren Händen da, da beide Doppel und vier von fünf Fünfsatzspielen nach Zschopau gingen. Ärgerlich dabei ist vor allem, dass man in allen dieser vier verlorenen Begegnungen 2:1 führte und noch unterlag. Positiv hervorzuheben sind die starken Siege von Peter und Moritz jeweils gegen Gerlach und Wittig, wobei vor allem Moritz taktisch und spielerisch überzeugte und nachwies, dass er seine positive Einzelauswertung (momentan) zurecht hat. 20171007_171535

Dass man beim Vorjahreszweiten mit relativ geringen Siegchancen sein wird war allen Beteiligten klar, Olbernhau ist im Durchschnitt pro Spieler ca. 50 Punkte besser als unsere SGN2 und zwei der gegnerischen Spieler sind aufgrund ihrer Spielstärke sogar mit Sperrvermerken für höhere Mannschaften ausgestattet. Das Spiel ist auch schnell zusammengefasst, nach zwei herben Klatschen in den Doppeln galt es für die Spieler sich bestmöglich gegen einen Kantersieg des Gastgebers zu wehren. Peter gelang dies recht gut, als er ein verloren geglaubtes Spiel gegen Drechsel nach 0:2-Satzrückstand noch drehen konnte und am Ende siegte. Wolfgang war dies nach gleichem Spielverlauf gegen Ligaprimus Drechsler nicht vergönnt, er verlor nach großer Aufholjagd in fünf Sätzen. Was folgte waren viele deutliche Siege der Olbernhauer Nummern eins bis drei, einzig gegen Schlieder war ein Kraut gewachsen und so siegten Ingolf (3:0), Moritz (3:1) und auch Wolfgang (3:1) folgerichtig. Moritz war in seinem letzten Einzel des Tages gegen Drechsel nahe am Punktgewinn, leider konnte er eine 2:0-Führung nicht ins Ziel bringen.olb

Bleibt festzuhalten, dass sich alle vier Mannschaftskameraden mit einem Punkt aus der Affäre ziehen konnten, was auch ungefähr dem Kräfteverhältnis entspricht. Der Tabellennachbar, Reviernachbar und nächste Gegner vom ATSV Gebirge/Gelobtland hatte in der Vorwoche mit dem gleichen Ergebnis gegen nicht in Bestbesetzung aufgestellte Olbernhauer verloren. Dies lässt am 28.10.17 um 14 Uhr in Gebirge auf eine enge Begegnung und viele spannende Spiele hoffen.

Deutlicher 13:2-Auswärtssieg der ersten Mannschaft in Großolbersdorf 2 und gerechte Punkteteilung der zweiten Mannschaft in Großrückerswalde 3.

Gegen stark ersatzgeschwächte Großolbersdorfer, es fehlten die Nummer 1, 5 und 6, konnte sich unsere erste Mannschaft deutlich mit 13:2 durchsetzen. Positiv zu erwähnen ist vor allem, dass man in diesem Punktspiel auch in den knappen Situationen in der Lage war sich durchzusetzen, in der Vergangenheit hat unsere SGN1 ja doch ab und an in knappen Situationen den Kürzeren gezogen.Nächsten Samstag (07.10.2017) geht es dann um 14:00 Uhr in unserer Heimspielstätte gegen den momentanen Tabellenletzten aus Kühnhaide.

Unsere SGN2 ging mit dem Ziel einen Punkt gewinnen zu wollen in das Auswärtsspiel beim SV 49 Großrückerswalde 3. Vor der Begegnung hatte man erstmals seit langer Zeit das Luxusproblem fünf fitte Spieler zur Verfügung zu haben. Am Ende einigte man sich mit Peter, Ingolf, Heiko und Moritz auf die Reise zu gehen.

Ähnlich wie zum Saisonauftakt gegen Pobershau konnte man beide Doppel für sich entscheiden, im Nachhinein betrachtet muss man sagen, dass dies entscheidend für den Punktgewinn war, da man die ganze Zeit von diesem Vorsprung zehren konnte. Der Rest ist dann schnell erzählt: Peter tat sich gegen seine „Angstgegner“ A. Lange (1:3) und Ramm (2:3) wie gewohnt schwer und musste am Ende Leistungsgerecht gratulieren, gegen D. Fiedler (3:1) sah das ganze etwas freundlicher aus und er konnte sich klar durchsetzen. Ingolf blieb seiner Mannschaft vor allem im Spiel gegen Ersatzmann Hillig (0:3) etwas schuldig, gegen A. Lange (0:3) und Ramm (1:3) kann man verlieren. Im hinteren Paarkreuz wurden in diesem Punktspiel die Kohlen aus dem Feuer geholt, Heiko konnte sich nach ganz schwachem ersten Einzel gegen Hillig (0:3) steigern und gegen D. Fiedler und auch gegen Spitzenspieler A. Lange nach verlorenem ersten Satz noch jeweils mit 3:1 siegen und seinen persönlichen Saisonfehlstart verhindern. Die beiden zum Unentschieden fehlenden Punkte hat unser Moritz gegen D. Fiedler (3:0) und gegen Hillig (3:1) eingefahren, einzig gegen den langjährigen Kreisligaspieler Ramm (0:3) war für ihn an diesem Tag kein Kraut gewachsen.Ingesamt ein ordentlicher Saisonstart für die zweite Mannschaft, die drei bisher eingefahrenen Punkte sind zu 100% der Geschlossenheit und dem Kampfgeist der Mannschaft zuzuschreiben.

Am nächsten Samstag (07.10.2017) geht es für die SGN2 parallel zur ersten Mannschaft weiter, zu Gast ist dann der Aufsteiger und souveräne Tabellenführer vom SSV Zschopau 3.

Beide Mannschaften der SGN starten erfolgreich in die Saison 2017/18. Die SGN1 erzielt Siege gegen Mildenau (10:5) und Grumbach (9:6), die zweite Vertretung setzt sich gegen Pobershau 3 mit 9:5 durch.

Nach knapp fünf Monaten des Wartens startete am 02.09.17 endlich die neue und gleichzeitig erste Erzgebirgsligasaison für unsere SGN1. Nach einem intensiven Sommer mit Turnieren, Testspielen und reichlich Training fuhren wir nach Mildenau um zu sehen wo wir stehen. Arbeitsbedingt mussten wir auf unsere Nr. 3 Michael Helmert verzichten, Peter Lingenauer rückte an seine aus der Vergangenheit gewohnte Sechserposition nach.

Nach holprigem Auftakt in den Doppeln (2:1 für Mildenau), konnten wir nach einer Punkteteilung im vorderen Paarkreuz (Müller – A. Lingenauer 3:1, Mauersberger – Zabelt 0:3) den Abstand halten. Unser mittleres Paarkreuz brachte uns dann durch zwei Siege in Führung (Schreiter – Mühlstädt 1:3, Hiemann – Hübner 2:3), welche wir bis zum Schluss nicht wieder abgeben sollten. Eine weitere Punkteteilung im hinteren Paarkreuz (Weigelt – Peter Lingenauer 0:3, Pedro Funke – Patrick Lingenauer 3:1) sorgte für unsere 5:4-Halbzeitführung. Klare Siege im vorderen Paarkreuz brachten schließlich die Vorentscheidung (Müller – Zabelt 0:3, Mauersberger – A. Lingenauer 1:3), die 7:4-Führung brachte die nötige Sicherheit um den Sieg einfahren zu können. In der Mitte wurden die Punkte noch einmal geteilt, Peter Hübner besiegte Schreiter (3:1), Jonas unterlag mit dem gleichen Ergebnis gegen Hiemann. Nun war es unserem Patrick vorbehalten den neunten Punkt einzufahren, nach knappem ersten Satz gegen Weigelt (16:14) konnte er seine Nervosität ein wenig reduzieren und das Spiel am Ende 3:0 gewinnen. Beim Zwischenstand von 9:5 konnte unser Mann des Tages Peter Lingenauer dann noch einen souveränen Sieg gegen Pedro Funke (3:0) einfahren und den Deckel draufmachen.

Danke an die Sportfreunde aus Mildenau für die Gastfreundschaft und natürlich auch an unsere mitgereisten Zuschauer für die Unterstützung zum Saisonauftakt.

Eine Woche später erwartete uns das erste Heimspiel in der neuen Spielklasse, zu Gast war kein Geringerer als der Bezirksklasseabsteiger vom TTV Fortuna Grumbach 2. Im Gegensatz zum Spiel in Mildenau konnten wir personell dieses Mal aus dem Vollen schöpfen, anders erging es unserem Gegner, dort fehlte die etatmäßige Nummer 4 Dominik Gräfling.

Die Doppel gestalteten sich ähnlich schwierig wie in Mildenau, erneut konnte leider nur ein Doppel (Zabelt/A. Lingenauer – Tobschall/Zschock 3:0) eingefahren werden, die beiden anderen Doppel verloren wir jeweils in fünf Sätzen. Nach Punkteteilungen im vorderen und mittleren Paarkreuz konnten wir durch zwei Siege von Jonas (3:0 gegen Löscher) und Patrick (3:1 gegen Gläser) die Führung erobern. 5:4 stand es also zur Halbzeit, diese Situation kannte man aus der Vorwoche und das Ziel für das vordere Paarkreuz war klar, es sollte eine Vorentscheidung her. Klare Siege von Zabelt gegen Tobschall (3:0) und auch von A. Lingenauer gegen Schreiter (3:0) stellten die Weichen auf Sieg, Helmert (3:0 gegen Schönheider) und Jonas Mühlstädt (3:1 gegen Gläser) machten den Deckel drauf.

Insgesamt ein ordentlicher Auftakt für uns als Aufsteiger, wenn wir weiter ordentlich trainieren, dann können wir in dieser sehr ausgeglichenen Erzgebirgsliga Staffel Ost hoffentlich vor dem letzten Spieltag den Klassenerhalt sichern.

Am 16.09.17 ist auch die SGN2 in die neue Saison eingestiegen, gegen den Absteiger aus der Kreisliga vom TSV 1872 Pobershau 3 wusste man, auch aufgrund des Ausfalls von Wolfgang Kertscher, überhaupt nicht wo man stehen würde.

Zwei knappe Siege in den Doppeln (Peter Lingenauer/I. Mühlstädt – Kraus/Chr. Eulitz 3:2 und Friedel/Reichelt – Brödner/Rob. Eulitz 3:2) brachten leider nicht die erhoffte Sicherheit für die Einzelbegegnungen. Peter Lingenauer konnte mit einem knappen Fünfsatzsieg gegen Chr. Eulitz noch auf 3:0 erhöhen, ehe Ingolf gegen Kraus mit 1:3 unterlag. Eine weitere Punkteteilung folgte dann im hinteren Paarkreuz, Heiko Friedel musste Rob. Eulitz nach fünf Sätzen gratulieren, unser Moritz siegte nach verlorenem ersten Satz gegen Brödner mit 3:1.

Nach einer taktischen Meisterleistung von Kraus gegen Peter Lingenauer (3:1) und zwei knappen aber verdienten Fünfsatzniederlagen von Ingolf gegen Chr. Eulitz und von Heiko gegen Brödner drohte die Partie beim Stand von 4:5 zu kippen. Es war nun unserem Moritz vorbehalten durch einen nervenstarken 3:1-Sieg gegen Rob. Eulitz den Anschluss zu wahren und die Chance auf einen Punktgewinn am Leben zu erhalten.

Was dann passierte war etwas überraschend. Der zuvor zwei mal an seiner Unsicherheit gescheiterte Heiko konnte gegen die Pobershauer Nummer 1 Gunther Kraus mit 3:1 gewinnen, am Nebentisch siegte Peter Lingenauer mit dem gleichen Ergebnis gegen Brödner und das Unentschieden war, etwas überraschend, bereits sicher. Ein knapper Sieg von Ingolf gegen den talentierten aber noch etwas unerfahrenen Robin Eulitz (3:1) und ein taktisch wirklich starker Auftritt von Moritz gegen Chr. Eulitz (3:0) besiegelten den 9:5-Auftaktsieg, der zwischenzeitlich zwar sehr wacklig, aber nicht unverdient war. Hervorheben muss man definitiv die 3,5 Punkte von Moritz, der vor allem auch bei der Souveränität seines Auftretens extrem zugelegt hat und bei dem sich einige in Sachen Körpersprache eine Scheibe abschneiden können.

Sensationeller Überraschungssieg beim 3. Zweiermannschaftsturnier der SG Niederlauterstein.

Der Wanderpokal ist dieses Jahr nicht zum favorisierten Titelverteidiger aus Ehrenfriedersdorf gegangen. Die im Vorjahresfinale noch klar unterlegene Paarung Heiko Fleischer (TSV 1872 Pobershau) und Michael Helmert (SG Niederlauterstein) konnte sich bei der Neuauflage revanchieren und einen verdienten 2:1-Sieg gegen Kevin Berndt und Heiko Schaarschmidt einfahren.

Zu den Ergebnissen geht es hier.

Die SG Niederlauterstein in der Freien Presse vom 08.04.2017

http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/ERZGEBIRGE/Ueberraschungsteam-erklimmt-die-naechste-Stufe-artikel9877700.php

Die SGN1 sichert sich am drittletzten Spieltag den Aufstieg in die Erzgebirgsliga, unsere zweite Vertretung feiert einen 12:2-Kantersieg in Kühnhaide.

Nach dem 11:4-Sieg gegen Deutscheinsiedel  in der Vorwoche war unsere SGN1 diese Woche bei der 3. Mannschaft des TTV Marienberg gefordert. Nach schwachem Start in die Doppel, nur Add und Patrick konnten sich nach großem Zittern gegen G. Ullmann/Steinz durchsetzen, fand man in den Einzelbegegnungen nach und nach den Faden und konnte sich am Ende mit 11:4 durchsetzen. In der zweiten Einzelrunde wurden dabei alle sechs Einzel gewonnen. Dieser Erfolg ist gleichbedeutend mit dem Staffelsieg in der Kreisliga, da unsere Verfolger uns nun nicht mehr erreichen können. Am kommenden Samstag (18.03.2017) besucht uns der aktuelle Tabellenletzte vom TSV 1872 Pobershau 3, die Pobershauer stecken im Abstiegskampf und benötigen unbedingt einen Sieg, wir haben allerdings vor unsere weiße Heimspielweste zu wahren. Das Saisonfinale steigt dann am 01.04.2017 um 14 Uhr gegen den SV Großolbersdorf 3, die Mannschaft hofft an diesem Tag auf möglichst viele Zuschauer und möchte gemeinsam mit den Fans das Erreichte feiern!Screenshot_2017-03-11-18-12-42

Unsere zweite Mannschaft spielte diese Saison erstmals (!) in Bestbesetzung, das Resultat war ein souveräner 12:2-Auswärtssieg beim Mitaufsteiger vom SV Kühnhaide 2. Die einzigen Punkte für den Gastgeber erzielte Spitzenspieler Ungethüm, alle anderen Begegnungen gingen mehr oder weniger deutlich an die SGN2! Auf diese Leistung lässt sich aufbauen, sodass man die beiden verbleibenden Partien gegen Großrückerswalde 3 (18.03.2017 – Heimspiel) und Pfaffroda 1 (01.04.2017 – auswärts) möglichst auch erfolgreich gestalten kann.

Am Samstag, dem 04.03.2017, kommt es zu zwei Spitzenbegegnungen in unserem Hexenkessel, die SGN1 empfängt um 14 Uhr die SG Deutscheinsiedel, die zweite Mannschaft hat zeitgleich den ATSV Gebirge/Gelobtland zu Gast. 

Nach fünf Wochen Pause geht es für die SGN1 endlich weiter, zu Gast ist der Tabellenzweite aus Deutscheinsiedel. Im Hinspiel fehlten unserem Gast leider einige Stammkräfte, sodass das 11:4 aus dem Hinspiel wenig über das wahre Kräfteverhältnis aussagt. Wir sind jedenfalls gespannt wie stark sich unser Gegner präsentieren wird und streben mindestens ein Unentschieden an. Mit Spannung wird vor allem das Aufeinandertreffen der beiden besten vorderen Paarkreuze der Liga erwartet, hier wird sicherlich der Grundstein für einen Sieg oder eine Niederlage gelegt werden.

Unsere SGN2 erwartet nach vierwöchiger Pause die Sportfreunde aus Gebirge, auch in dieser Begegnung treffen mit Jonas Mühlstädt, Uwe Rösch und Andreas Nestler drei der ligabesten Einzelspieler aufeinander. Wir würden gern an den 9:5-Auswärtssieg aus der Hinrunde anknüpfen, um unseren dritten Tabellenplatz zu verteidigen, unser Gegner wird sicherlich auf Revanche aus sein und uns das Leben so schwer wie möglich machen.

Die SGN1 sichert sich am 27.11.16 die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga MEK, die SGN2 beendet die Hinrunde der Saison 2016/17 in der 1. Kreisklasse ebenfalls auf einem Podiumsplatz.

Nach dem erwartet schweren Start gegen Großrückerswalde 2 (8:8) und Marienberg 2 (9:7) fand die SGN1 im Laufe der Hinrunde immer besser in die Spur. Das Unentschieden beim Saisonauftakt sollte am Ende der einzige Punktverlust bleiben, so dass man die Herbstmeisterschaft aus der Vorsaison verdient wiederholen konnte. Gute Leistungen in allen Paarkreuzen gegen zumeist vollbesetzte Gegner sowie eine leicht verbesserte Punktausbeute bei den Doppeln sorgten schließlich dafür, dass man aktuell mit 4 Punkten vor den punktgleichen Mannschaften von Großrückerswalde 2 und Deutscheinsiedel die Tabelle anführt.screenshot_2016-12-04-12-12-42

Zum Auftakt der Rückrunde wird die SGN1 bei Olbernhau 2 versuchen die Tabellenführung auszubauen. Die Männer aus der Stadt der sieben Täler werden uns allerdings sicher zeigen wollen, dass der Hinrundenerfolg mit 14:1 deutlich zu hoch ausfiel.

Als Überraschung kann man sicherlich die starke Punkteausbeute unserer SGN2 in der 1. Kreisklasse betrachten. Als Neuling in dieser Spielklasse wusste man nicht wo man stehen würde, der holprige Start mit der deutlichen Niederlage gegen Großrückerswalde 3 (4:10) machte auch nicht unbedingt Mut. Umso wichtiger war es, dass man sich gleich eine Woche später im heimischen Hexenkessel mit einem deutlichen Sieg gegen den Vorjahreszweiten aus Heidersdorf (11:3) rehabilitieren konnte. Zu diesem Zeitpunkt war man also in der Liga angekommen und es folgte eine knappe 6:8-Niederlage beim Staffelmitfavoriten in Olbernhau 3. Auch dies warf unsere SGN2 nicht aus der Bahn, in einem Kraftakt rang man den aktuellen Tabellenführer aus Sorgau 2 nieder (8:6) und ließ seitdem in vier Begegnungen vier souveräne Siege folgen.screenshot_2016-12-04-12-13-17

Der Rückrundenauftakt beginnt für die SGN2 gleich mit einem Knaller, am 14.01.17 um 14:00 Uhr kommt Olbernhau 3 in unseren heimischen Hexenkessel. Die Mannschaft hat sich vorgenommen das Hinrundenergebnis umzudrehen und die Punkte in Niederlauterstein zu behalten.

Am 10.09.16 um 14 Uhr beginnt für die SGN die neue Saison mit schweren Auswärtsspielen in Großrückerswalde.

Die Sommerpause ist vorbei, ab Samstag fliegen die Bälle wieder durch die Turnhallen des Erzgebirges. Beide SGN-Teams haben zum Saisonauftakt ein schweres Los, die SGN1 muss zur 2. Mannschaft vom SV 49 Großrückerswalde, genau dorthin, wo man in der vergangenen Rückrunde den ersten Punkt abgeben musste. Es wird für uns ein richtungsweisendes Spiel werden, will man oben mithalten, dann darf man nicht ohne Punktgewinn nach Hause fahren.

Die zweite Mannschaft unserer SGN reist zum SV 49 Großrückerswalde 3, zu dieser Begegnung kann man schlecht eine Prognose abgeben, da sich beide Teams im Vergleich zur Vorsaison mit stark veränderten Aufstellungen präsentieren werden. Man darf also gespannt sein welches Ergebnis dieses Kräftemessen mit sich bringen wird.

Wir sehen uns am Samstag unter unserem gemeinsamen Motto

„die hauen wir weg“

Die SG Niederlauterstein 1 verpasst eine Überraschung in Zschopau deutlich und unterliegt am Ende völlig verdient mit 10:5.

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

Screenshot_2016-04-11-16-15-51

Die finale Tabelle in der Kreisliga

Screenshot_2016-04-11-16-15-43

Der letzte Spieltag in der Saison 2015/16 wird für die SG Niederlauterstein am kommenden Wochenende 9.4.2016 stattfinden

Die ersten Worte gehören dem Meister in der härtesten 2. Liga der Welt!!!

Das ist zwar die Meisterschale von der Bundesliga, aber so ähnlich könnte die Meisterschale auch für unsere Jung’s aussehen.

Unsere überragende 2.Mannschaft befindet sich schon im hochverdienten Urlaub nach der überragenden Saison. Letzte Woche sollte noch das letzte Punktspiel in Zschopau stattfinden, aber dieses musste seitens Zschopau abgesagt werden, und die schon lang fest stehende Meisterschaft konnte nun endlich richtig gefeiert werden. Es ist zwar auch in dieser Liga am Wochenende noch ein Spieltag, aber ohne Beteiligung der Königlichen Garde aus Lauterstein. Ein Traum geht nach der langen harten Arbeit in Erfüllung und die Arbeit wird in den nächsten Wochen weiter gehen!!! Da stehen einige Feiern an, dann der Empfang mit dem Eintrag in das goldene Buch beim Bürgermeister, die Fans werden sicherlich auch nicht zu kurz kommen und natürlich folgen Sponsorenbesuche, Interviews und TV Termine. So ist das wenn man so überragend die Meisterschaft gewinnt und ab nächstes Jahr Erstklassig spielt!

Riesen Gratulation für diese starke Leistung!!!!

Riesen Saison Jungs´s, da kannst du nur den Hut ziehen, das ist richtig richtig geiiiiiiiiiiiiiillllllllllllllll!!!

Das ist die zweite Königliche Garde aus Niederlauterstein

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse vor dem letzten Spieltag

Der letzte Spieltag in der Saison 2015/16 in der 2.Kreisklasse

Unsere 1.Mannschaft wird am 9.4.2016 um 14 Uhr ihr letztes Punktspiel in der Saison 2015/16 beim aktuellen Tabellenführer in Zschopau bestreiten

Wenn man die Überschrift am Anfang der Saison gelesen hätte, könnte man sagen:“ bringen wir die Saison noch ordentlich zu Ende und gut ist es.“ Nein, liebe Tischtennisexperten, dies ist das Spiel der Spiele in dieser Klasse, ein Spiel auf das mittlerweile die ganze Welt schaut. Jedes andere Spiel wird auf diesem Planeten unwichtiger sein, wie das am Wochenende in Zschopau, denn unsere überragende SGN reist als Tabellenzweiter an und könnte, das braucht man hier nicht zu verheimlichen, mit einem Sieg sogar die Tabellenführung übernehmen und damit Meister werden. Also da ist schon mächtig gewaltig Dampf auf dem Kessel und nach Zschopau, um nur unentschieden zu spielen, fahren wir nicht, auch das kann ich hier noch ruhigen Gewissens veröffentlichen, ansonsten ist es momentan ziemlich ruhig, alles ist TOP SECRET!

Die Vorbereitungen auf das Spitzenspiel konnten aus Niederlautersteiner Sicht kaum besser laufen, die Mannschaft ist auf den Punkt fit und allerbestens auf Zschopau vorbereitet, mehr möchte ich über uns und unseren Gegner Zschopau gar nicht schreiben. Die Wahrheit liegt Samstag ab 14 Uhr auf den Platten von Zschopau und da freuen wir uns schon Wochenlang drauf.

Ein ganz wichtiger Hinweis für unsere mitreisenden Fans! Die Arena ist schon seit Monaten restlos ausverkauft. Bitte reist nur an wenn ihr auch ein gültiges Ticket habt. Keine Panik die keine Karten bekommen konnten, das Spiel wird für alle live auf Leinwänden in unserem Hexenkessel ab 13:45 Uhr übertragen.

Bis Samstag noch allen eine schöne Zeit und wir sehen uns unter unseren gemeinsamen Motto

„die hauen wir weg“

Die aktuelle Tabellensituation vor dem letzten Spieltag in der härtesten 1. Kreisliga der Welt

Die Spiele am letzten Spieltag in der Kreisliga

Die SG Niederlauterstein 1 kehrt in die Erfolgsspur zurück, der 13:2-Heimerfolg gegen Pockau-Dörnthal 3 sichert das angestrebte „Endspiel“ in Zschopau.

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

Screenshot_2016-03-21-06-27-40

Die aktuelle Tabelle in der Kreisliga

Screenshot_2016-03-21-06-27-46

Die 2. Mannschaft zieht knallhart durch und gewinnt ihr einziges Heimspiel der Rückrunde mit 13:1 gegen Pockau-Dörnthal 4!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Screenshot_2016-03-21-06-29-00

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Screenshot_2016-03-21-06-29-06

Vorletzter Spieltag in der 1.Kreisliga und in der 2.Kreisklasse für unsere SGN am 19.03.2016

Beide Mannschaften haben es mit Dörnthal-Pockau zu tun, aber die Voraussetzungen könnten für unsere zwei Teams nicht unterschiedlicher sein!!!

Unser 1. Mannschaft empfängt am 19.03.2016 den SV Dörnthal-Pockau 3 im Heimischen Hexenkessel um 14 Uhr

Nach dem Punktverlust in Großrückerswalde ist für unsere SGN natürlich nicht die Welt zusammen gefallen, Himmelsgotteswillen, da kann ich die Fachwelt da draußen mächtig gewaltig beruhigen, kein Angst Freunde!!! Das Schiff SGN ist noch voll im Kurs und vom Aufstieg hat eh noch nie einer gesprochen in Lauterstein. Unser Saisonziel ist bereits in den trockenen Tüchern, was jetzt kommt ist nur der I-Punkt!!! Damit es zu dem gewünschten Saisonfinale am 9.4.2016 in Zschopau kommen kann, muss mindestens am Wochenende gegen Dörnthal-Pockau ein Unentschieden raus springen. Das ist die Rechnerische Lösung, allerdings gibt es die knallharte Vorgabe aller Funktionäre im Verein, einen Heimsieg am Wochenende zu holen, da gibt es kein wenn und aber!! Erst kommt die Pflicht und anschließend können wir uns über die Kür unterhalten, das wissen alle im Verein. Wenn ich gestern das Abschlusstraining mit allen beteiligten der 1. Mannschaft so beobachtet habe, da könnte man denken wir fahren Anfang April nicht nach Zschopau, sondern zur WM, mein lieber Schwan, da ist ein Dampf auf dem Kessel, Wahnsinn und das wird sich sicherlich in den nächsten Tagen noch erhöhen! Mehr verrate ich nicht!

In einem Interview zwischen einer großen Deutschen Sportzeitung antwortet unsere Bärenstarken Nr.3 Michi auf folgende Frage “ Ist der Kampf um die Meisterschale schon entschieden?“ Michi´s Augen funkelten kurz bevor sie schnell wieder ernst wurden, dann gab es die Antwort!“ Was soll die Frage? Jetzt steht erst einmal das Punktspiel gegen Dörnthal-Pockau auf dem Programm, nur das zählt, alles andere ist Zukunft! Natürlich ist das letzte Wort ist in dieser Liga noch lange nicht gesprochen und wer weiß welche Kräfte die Punktabgabe in Großrückerswalde frei gesetzt hat? So lange rechnerisch alles noch möglich ist, wird jeder Spieler der unter der Fahne in diesem Verein spielt alles, aber auch restlos alles geben um das unmögliche noch möglich zu machen und dafür braucht es nicht mal ein großes Wunder!!! Die Wahrheit liegt auf der Platte!!! Frage beantwortet???“

Nun gilt es am Wochenende die Hausaufgaben ordentlich zu erledigen und darauf ist jeder bestens vorbereitet und wir freuen uns gemeinsam mit allen unseren Fans auf den letzten Auftritt dieser Saison in unserem geliebten Wohnzimmer zu Niederlauterstein. Wir sehen uns Samstagmittag um 14 Uhr unter unserem gemeinsamen Motto

„die hauen wir weg“

Die Spiele in der der 1.Kreisliga fürs Wochenende vom 18.03.-19.03.2016

So sieht die aktuelle Tabellensituation in der 1.Kreisliga aus

Unser 2. Mannschaft reist am 19.03.2016 zum Auswärtsspiel nach SV Dörnthal-Pockau 4

Unsere geile zweite Mannschaft reist erneut in die Fremde nach Dörnthal-Pockau 4. Pünktlich um 14 Uhr wird auch da der Anpfiff erklingen und erstmals wird die Königliche zweite Garde mit einem gefühlten Stern auf der Brust dieses Punktspiel bestreiten. Der Stern zeigt die Meisterschaft, denn seit 12 Tagen ist der Titel in der härtesten 2.Liga der Welt, uns nicht mehr zu nehmen! Unser Mo sagte“ ist schon ein geiles Gefühl mit diesem überragenden Team in die 1.Liga aufzusteigen, einfach riesig und das schon drei Spieltage vor Schluss“ Unser ehrgeiziger Capitano Üt stellt aber gleich klar, auch wenn wir jetzt schon Meister sind, wird jedes Spiel genau so hart angegangen, als müsste es noch um alles gehen, also Füße hoch legen ist nicht bei unserer SGN!!! Und so hat sich das Team, wie schon die ganze Saison ordentlich auf dieses Auswärtsspiel vorbereitet und es geht natürlich mit voller Kapelle und breiter Brust zum SV Dörnthal-Pockau 4!!!

Wir wünschen unseren Fans einen guten Anfahrtsweg und sehen uns Samstagmittag um 14 Uhr unter unserem gemeinsamen Motto

„die hauen wir weg“

Die Spiele in der der 2.Kreisklasse fürs Wochenende vom 19.03.-20.03.2016

So sieht die aktuelle Tabellensituation in der 2.Kreisklasse aus

Die SG Niederlauterstein 1 lässt beim SV Großrückerswalde 2 erstmals im Jahr 2016 Federn, durch das magere 8:8 rückt der Aufstiegstraum in weite Ferne.

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

Screenshot_2016-03-06-15-44-13

Die aktuelle Tabelle in der Kreisliga

Screenshot_2016-03-06-15-43-18

Die 2. Mannschaft gewinnt mit 12:2 beim SV 1870 Großolbersdorf 5 und sichert sich vorzeitig den Staffelsieg in der 2. Kreisklasse!!!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Screenshot_2016-03-06-15-44-48

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Screenshot_2016-03-06-15-44-35

Die SG Niederlauterstein 1 besiegt sowohl Olbernhau 2 als auch Sorgau 2 mit 13:2 und bleibt dem Tabellenführer aus Zschopau auf den Fersen!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

Screenshot_2016-02-28-17-13-45

Die aktuelle Tabelle in der Kreisliga

Screenshot_2016-02-28-17-13-35

Die 2. Mannschaft siegt erneut 9:5 beim Tabellen-2. in Kühnhaide und festigt die Tabellenführung anschließend beim 11:3-Auswärtserfolg in Sorgau!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Screenshot_2016-02-28-17-14-18

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Screenshot_2016-02-28-17-14-10

Langes und wichtiges Wochenende vom 26.-28.02.2016 für die gesamte SGN!!! 

So sieht die aktuelle Tabellensituation in der 1.Kreisliga aus

Für die 1.Mannschaft unserer überragenden SGN stehen am Wochenende 2 Spiele auf dem Programm!  Momentan läuft die SGN dem Spitzenreiter aus Zschopau nur hinterher, aber das täuscht ein wenig, denn wir sind 2 Spiele im Rückstand. Trotz allem muss man erst einmal die Spiele gewinnen und das wird sicherlich nicht einfach werden, das wissen wir, deshalb kann ich euch liebe Fans versprechen, werden wir 100% + eine Zahl X geben wenn der Anpfiff ertönt!!! Eigentlich kann unsere SGN ganz locker an die Spiele ran gehen, unser Saisonziel unter den ersten Vier zu kommen, ist so gut wie in den Taschen, allerdings wurde das Saisonziel zur Halbserie auf einen zweiten Platz von Vorstand, Sponsoren und Trainern erhöht und dafür müssen wir noch paar Pünktchen sammeln und natürlich wollen wir Zschopau so lang wie möglich ärgern :-))!

Die Spiele in der der 1.Kreisliga fürs Wochenende vom 26.02.-28.02.2016

Am 26.02.2016 empfangen wir im Heimischen Hexenkessel die Sportsfreunde vom TUS 1950 Olbernhau 2 um 19 Uhr. Geil, da freuen wir uns schon alle riesig drauf, denn es kommt endlich wieder einmal zu einem Flutlichtspiel und Flutlichtspiele liegen nicht nur unseren Fans, auch unseren Spielern! In Olbernhau erwischten wir eine ganz schlechte erste Hälfte und lagen zurück und nur durch eine gigantische zweite Hälfte haben wir die Kuh noch vom Eis bekommen. Da sollten wir uns alle noch erinnern und das zeigt uns, dass dieses Spiel trotz der Tabellensituation kein Spaziergang werden wird!!! Dazu kommt noch, dass unsere SGN extrem in diesem und im Spiel am Sonntagmorgen 28.02.2016 um 9 Uhr gegen SG Sorgau 2 unter Druck steht. Jeder wird sich Fragen warum??? Die Fachwelt weiß von was ich schreibe, denn es gilt so wenig wie möglich Gegenpunkte zu bekommen um den  kleinen Punkteabstand zu Zschopau so groß wie möglich zu halten, man weiß ja nie für was es gut ist!!! Aber auch da kann ich euch beruhigen, wer unter der Fahne unserer SGN spielt, für den ist Druck kein Fremdwort und kann damit umgehen und wird diesen Druck in positive Energie umwandeln können!!!

Wir freuen uns gemeinsam mit den geilsten Fans der Welt in das wichtige Wochenende zu gehen und sehen uns unter unserem Motto

„die hauen wir weg“

Unsere zweite Königliche Garde steht vor ein Hammerprogramm am Wochenende!!! 

So sieht die aktuelle Tabellensituation in der 2.Kreisklasse aus

Auch hier täuscht die aktuelle Tabellensituation ein wenig. Wenn man sich die Minuspunkte und Spiele betrachtet sieht man deutlich wer das Näschen in der härtesten zweiten Liga der Welt vorn hat. Stören tut uns das natürlich nicht, denn wir fahren zu unserem Heimspiel mit breiter Brust und einer ganzen Menge Fans, nach Kühnhaide zum aktuellen Spitzenreiter. Das ist das absolute Spitzenspiel und wir mussten durch Hallenbelegung unser Heimspiel erneut auf fremden Boden austragen, genau wie in Pfaffroda. In einem Interview mit der Sport Bild antwortete unser Capitano Üt auf folgende Frage: Ist das Risiko nicht zu groß, gerade gegen Kühnhaide das Heimrecht zu tauschen? Unser Üt schmunzelte und Antwortete“ Klar wäre es schön so ein Spiel mit den geilsten Fans der Welt in unserem schönen Hexenkessel zu spielen, aber unsere Fans machen jedes Auswärtsspiel zu einem Heimspiel, also von daher ist das überhaupt kein Thema. Für uns Spieler macht das keinen großen Unterschied, wir sind das Non Plus Ultra dieser Liga, das wissen wir, haben riesen Selbstvertrauen und wir können überall überragendes Tischtennis spielen!!!“

Die Spiele in der der 2.Kreisklasse fürs Wochenende vom 26.02.-28.02.2016

Im 2. Spiel am Wochenende reist unsere 2.Mannschaft mit der 1. Mannschaft am 28.02.2016 mit nach Zöblitz , wo die SG Sorgau ihre Heimspiele austrägt. Ein Leckerbissen für alle SGN Fans, beide Teams zeitgleich in einer Halle, was will man als Fan mehr???  Falls diese zwei Spiele am Wochenende positiv von unserer überragenden 2.Mannschaft gestaltet werden sollten, könnte die zweite Hand schon mal vorsichtig zur Meisterschale greifen, denn dann benötigt unter guten Umständen unser königliche Garde aus Niederlauterstein nur noch einen einzigen Punkt, in drei noch ausstehenden Partien, um die Meisterschale hoch zu halten und den damit verbundenen Aufstieg zu feiern!!! Schon das ist Motivation pur am Wochenende topfit zu sein, und als Fan diese vielleicht legendären Spiele für den ganzen Verein live in den Hallen mit zu erleben!!!

Wir sehen uns am Wochenende unter unserem gemeinsamen Motto

“ die hauen wir weg“

Eure SGN

Die SGN1 besiegt den Tabellen-7. vom SV 90 Pfaffroda mit 12:3!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

Screenshot_2016-02-13-19-13-11

Die aktuelle Tabelle in der Kreisliga

Screenshot_2016-02-13-19-13-06

Die 2. Mannschaft siegt nach einem überzeugenden Auftritt beim TTV „blau-gelb“ Marienberg 4 mit 13:1!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Screenshot_2016-02-14-10-27-30

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Screenshot_2016-02-14-10-27-16

Die 2. Mannschaft siegt beim stark dezimierten SV 90 Pfaffroda 2 mit 13:1!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Screenshot_2016-01-31-09-07-47

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Screenshot_2016-01-30-18-58-55

Am Wochenende 29.-30.01.2016 kommt es ohne SGN Beteiligung zu fogelden Partien in der Kreisliga

Auf Grund der Schließung des Hexenkessels (Faschingsveranstaltung) reist unsere überragende 2.Mannschaft zu unserem Heimspiel nach Pfaffroda und spielt da gegen SV 90 Pfaffroda 2 am 30.01.2016 um 14 Uhr

Pfaffroda steht auf einem guten 3. Platz, und wird sicherlich nicht von uns unterschätzt. Trotz allem sind wir auch in diesem Spiel die absoluten Favoriten  und werden aber nicht den Fehler machen, und unsere Gegner unterschätzen. Wir reisen mit vollem Selbstvertrauen und mit voller Kapelle nach Pfaffroda an, und wollen logischer Weise unsere Punkte trotz Heimspiel mit nach Hause nehmen.

Wir hoffen, dass viele Fans uns begleiten und uns unterstützen. Wir sehen uns am Samstag in der Halle unter unserem gemeinsamen Motto

„die hauen wir weg“

Die Spiele am Wochenende in der 2. Kreisklasse

Auch im 2. Punktspiel der Rückrunde am 23.-24.01.2016 konnte erneut die gesamte SGN überzeugen!!!

 Der 1. Mannschaft gelang ein 3-12 Auswärtssieg bei Großolbersdorf 3 und das am Sonntagmorgen!!!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

Die aktuelle Tabelle in der Kreisliga

Die 2. Mannschaft lies keinen Zweifel und siegte sicher nach einem gigantischen Auftritt beim SV Dörnthal -Pockau mit 3-11!!!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Die SGN überzeugt beim 11:4-Heimsieg gegen den TSV 1872 Pobershau 3! Die erste Hürde nach der Winterpause ist damit genommen.

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

Screenshot_2016-01-17-12-35-18

Die aktuelle Tabelle in der Kreisliga

Screenshot_2016-01-17-12-32-49

Es geht wieder los!!!

It’s SHOWTIME

Am 16.01.2016 geht es für die überragende SGN in der härtesten 1.Kreisliga der Welt wieder auf Punktejagd! Anstoss ist zu gewohnter Zeit um 14 Uhr im wunderschönen Hexenkessel zu Lauterstein und der Gegner wird kein geringerer als Pobershau sein! Pobershau war in der Hinrunde einer der 2 Mannschaften wo die SGN Federn lassen musste und nur mit einem glücklichen Punkt die Heimreise antreten durfte! Also es kommt gleich am ersten Spieltag der Rückrunde zu einem ordentlichen Kracher!!! Keine Sorge, die SGN hat nicht geschlafen und ist bestens für die Rückrunde vorbereitet, und mit euch liebe Fans an der Seite sollte auch ein guter Start in die Rückrunde gelingen. Also bis Samstag 14 Uhr in der Halle, wir sehn uns unter unserem gemeinsamen Motto

„die hauen wir weg“

Ein kleiner Hinweis nochmals an unsere Fans und die Leser dieser Seite: Wie schon in den letzten 3 Spielen der Vorrunde, wird die Pressestelle komplett auf die Vorberichte verzichten, dies beschloss der Vorstand in einer Sondersitzung Anfang des Jahres. Habt bitte alle Verständnis dafür, da wir unsere Gegner nicht ins offene Messer laufen wollen, schließlich geht es für beide Mannschaften unserer SGN in die wichtigsten Halbserien seit bestehen der Sektion Tischtennis! Vielen Dank!

Die Spiele in der der 1.Kreisliga fürs Wochenende 16.01.2016

Die ersten Spiele ohne SGN Beteiligung liefen wie folgt

Das ergibt folgende Tabellensituation

Auf Grund des Rückzuges von SV Großrückerswalde 4 hat unsere überragende 2. Mannschaft noch Winterpause!!!

Die Spiele in der der 2.Kreisklasse fürs Wochenende 16.01.2016 (1.Spieltag in der Rückrunde)

Zur Erinnerung die Tabelle zur Winterpause 2015/2016

Eilmeldung: Heiko Friedel mit hervorragendem 3. Platz bei der Vereinsmeisterschaft in Marienberg!!!

Vollkommen unerwartet wurde unser Heik am 29.12.15 um 18:00 Uhr vom TTV Marienberg angeschrieben. Das Teilnehmerfeld der dortigen Vereinsmeisterschaft sollte aufgefüllt werden und Heik stand, wie nicht anders zu erwarten, 15 Minuten später am Tisch. Nach einem schnellen Ausscheiden im Doppel an der Seite von Michael Nimtz, war der erste Wettbewerb schneller beendet als Heik die Anreise geschafft hatte. Im Einzel wartete in der 1. Runde dann gleich der an Position 3 gesetzte Patrick Macherius, eine rasche 3:0-Niederlage war keine Überraschung und es ging für Heik auf die „Verliererseite“ des im Doppel-KO ausgetragenen Turniers. Ich nehme es vorweg, hier sollte der Wettbewerb erst richtig beginnen. Sein erster Gegner war sein Doppelpartner Michael Nimtz, ein klarer Sieg war die Folge. Der erste kleine Erfolg war geschafft. Das nächste Spiel gegen Sohr, Werner war zwar insgesamt enger, konnte aber genau so 3-0 gewonnen werden wie das Spiel vorher.  In der nächsten Runde wartete mit Danilo Sada ein unangenehmer Gegner für Heik, doch auch hier konnte er sich recht klar durchsetzen und der Hunger auf Erfolge wurde spürbar größer. Mit Olaf Steinert wartete nun ein jüngst in der 2. Bezirksliga erfolgreicher Spieler, Olaf war zuvor mit einer starken Leistung 1:3 an René Barthmann gescheitert. Man sah den beiden phasenweise an, dass sie sich kennen, dies war aber für keinen der beiden ein Vorteil. Heiko lag nach drei Sätzen mit 2:1 zurück, steigerte sich in den beiden folgenden Sätzen aber deutlich und schraubte vor allem seine Fehlerquote nach unten. Ein 3:2-Sieg war die Konsequenz und das Halbfinale auf der Verliererseite war gebucht. Dort stand sich das Team Radeberger gegenüber, ob Heik oder Steffen sich durchsetzen würde, man konnte es nicht vorhersagen. Das Ergebnis (12:10 im 5. Satz) spiegelte genau dies wieder, Heik hatte heute das glücklichere Händchen und siegte knapp. Im Finale (!) der Verliererseite wartete nun René Barthmann, hier konnte Heik sehr ordentliches Tischtennis spielen und auch 100% Kampfgeist zeigen, zum Sieg sollte es gegen den Spitzenmann der 2. Bezirksliga allerdings nicht reichen, René setzte sich mit 3:1 durch und buchte das Finalticket. 20151229_225617

Der dritte Platz war also gebucht und Heik zählte voller Freude und Stolz das Finale zwischen André Seifert und René Barthmann, nach der maximal möglichen Distanz setzte sich Sportfreund Seifert in dieser Paarung knapp durch und beendete die seit Jahren andauernde Siegesserie von René Barthmann.

20151229_235431

Am 22.12.15 findet unsere alljährliche Ortsmeisterschaft statt. Eingeladen sind alle Ortsansässigen und die Mitglieder der SGN. Das Turnier beginnt 18:30 Uhr im heimischen Hexenkessel. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Die SGN gewinnt sensationell und für alle überraschend den Kreispokal im Altkreis MEK!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

Der erhoffte Heimsieg der SGN1 gegen den SSV Zschopau 2 ist leider ausgeblieben, trotzdem gab es Grund zum Jubeln, die Herbstmeisterschaft geht nach dem 8:8-Unentschieden knapp nach Niederlauterstein!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

Screenshot_2015-12-07-20-21-29

Die aktuelle Tabelle in der Kreisliga

Screenshot_2015-12-07-20-21-19

Die SGN2 sichert sich mit einem 9:5-Heimsieg die Herbstmeisterschaft in der 2. Kreisklasse!!!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2. Kreisklasse

Screenshot_2015-12-07-20-22-26

Die aktuelle Tabelle in der 2. Kreisklasse

Screenshot_2015-12-07-20-22-19

Heute ist der Tag an dem Helden geboren werden könnten!!!

Zwei Hammerspiele, vielleicht die wichtigsten Spiele in der Geschichte unserer noch jungen überragenden SGN!

Bei absoluten Skiflugwetter empfängt die 1.Mannschaft den Punktgleichen Tabellennachbarn Zschopau im Heimischen Hexenkessel um 14Uhr!!! Das wichtigste Spiel seit die SGN im Spielbetrieb auf Punktejagt geht! Die Vorbereitungen konnten nicht besser laufen und alle Spieler sind heißer wie die Herdplatten auf Vollgas, kein Mensch dieser Erde wird uns heute aufhalten können!!! Einige Experten werden rechnen das heute sogar nur 1 Punkt zum Herbstmeister langt, aber das wird uns heute nicht langen, wir werden den absoluten Willen aufbringen um zu gewinnen, das ist unser Ziel!!!

Die Spiele in der der 1.Kreisliga fürs Wochenende 05./06.12.2015

Unser 2. Garde empfängt ebenfalls Zschopau und wird mit der Einstellung ins Spiel gehen die Herbstmeisterschaft zu sichern!!!

Die Spiele in der der 2.Kreisklasse fürs Wochenende 05./06.12.2015

Die SGN1 hat ihren Fluch besiegt und erstmals gegen den SV Dörnthal-Pockau 3 gewonnen – in Forchheim hieß es am Ende 4:11

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

Screenshot_2015-11-30-21-12-47

Die aktuelle Tabelle in der Kreisliga

Screenshot_2015-11-30-21-12-37

Das nächste Ausrufezeichen unserer 2. Mannschaft gegen den SV Dörnthal-Pockau 4!!!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2. Kreisklasse

Screenshot_2015-11-30-21-13-31

Die aktuelle Tabelle in der 2. Kreisklasse

Screenshot_2015-11-30-21-13-21

Die 1.Mannschaft unserer überragenden SGN reist am Samstagmittag 28.11.2015 zum extrem schweren Auswärtsspiel nach Forchheim wo die Mannschaft vom SV Dörnthal/Pockau 3 ihre Heimspiele austragen

Wie ihr alle wisst , gibt es aus bekannten Gründen keine Vorberichte bis zur Winterpause! ( siehe Text weiter unten)

Die Spiele in der der 1.Kreisliga fürs Wochenende 28.11.2015

Das es kein Samstagsnachmittagsspaziergang in diesem für uns so extrem schweren Auswärtsspiel wird, dürfte der Tischtenniswelt bekannt sein! Unser Tabellennachbar Dörnthal/Pockau, der momentan auf Platz drei steht hat sehr gute Spieler in seinen Reihen die an einem guten Tag uns sehr gefährlich werden könnten! Gegen Dörnthal/Pockau konnten wir, bis zum 28.11.2015, noch nie einen einzigen Punkt holen, das muss man ehrlicher Weise sagen!  Aber keine Angst liebe Fachwelt, wir reisen mit breiten Schulter und einem riesen Paket Selbstvertrauen am Samstag nach Forchheim und versuchen diese negative Serie zu beenden! Viele Fans werden uns zu diesem Spiel folgen und uns in einer sicherlich heißen Atmosphäre nach vorn treiben,  nur gemeinsam sind wir Stark!!! Wir sehen uns am Samstag um Punkt 14 Uhr in der Halle unter unserem gemeinsamen Motto,

„die hauen wir weg“!!!

Eure SGN

Unsere 2. Mannschaft empfängt am Wochenende 28.11./29.11. im heimischen Hexenkessel die Mannschaft vom SV Dörnthal/Pockau 4 

Die Spiele in der 2. Kreisklasse am 28.11.-29.11.2015

Nun gilt es für unser Team an die großartige Leistung vom vergangenen Wochenende anzuknüpfen. Die Mannschaft unserer Gäste steht mit 8-8 Punkten auf dem 5.Tabellenplatz, also sie wissen wie gewinnen geht. Deshalb sollte unsere überragende SGN es nicht auf die leichte Schulter nehmen und sich durch eine konzentrierte Leistung den Sieg und die damit verbundene Tabellenführung holen. Vor ausverkauftem Haus und vor unseren geilen Fans in unserem schönen Wohnzimmer sollte diese Aufgabe lösbar sein, aber es muss alles erst einmal gespielt werden!!! Die Arena wird eine Stunde vor Spielbeginn geöffnet und um Punkt 14 Uhr geht es dann zur Sache!!!

Bis dahin, allen eine schöne Zeit und wir sehen uns am Samstag unter unserem gemeinsamen Motto

„die hauen wir weg“

EURE S….. S….. SGN 

So sehen Sieger aus!!!

So sehen Sieger aus! Unser Capitano Peter links und unser Moritz rechts, nach dem grandiosen Sieg beim Spitzenreiter in Kühnhaide. Nach den Dopingkontrollen und dem auslaufen in Kühnhaide ging es natürlich glücklich wieder nach Hause und unser Coach  Bernd gab für den Abend auf Grund der starken Leistung  frei und genehmigte den überragenden Jungs auch das ein oder andere Bier!   

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem überragenden Auftritt beim Spitzenreiter in der härtesten 2. Liga der Welt, gewinnt unsere SGN2 in Kühnhaide am 21.11.2015 mit 9:5 und übernimmt damit zumindest gefühlt die Tabellenführung!!!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

Das einzige Spiel vom Wochenende

Die aktuelle Tabelle in der 2. Kreisklasse

Am kommenden Wochenende dem 21./22.11.2015 ist in der Kreisliga und in der 2. Kreisklasse bis auf das absolute Spitzenspiel zwischen Kühnhaide und unserer überragenden SGN 2 spielfrei!!!

Es wird langsam kalt im Erzgebirge, der Winter wird nicht mehr lang auf sich warten lassen, und in der Halle von Kühnhaide wird es am kommenden Wochenende extrem heiß!!! Es kommt nun endlich zum Spitzenspiel in dieser Liga und unsere SGN reist mit breiter Brust als Zweiter in der Tabelle zum Spitzenreiter Kühnhaide. Wir schätzen unseren Gegner natürlich sehr, respektieren ihn, aber Angst kennen wir natürlich nicht!!! Wir wollen gewinnen, nur so lautet das Ziel und spätestens um 16:00Uhr neuer Tabellenführer sein!!! Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir werden top vorbereitet am Samstag in Kühnhaide einfliegen!!!

Das einzige Spiel am Wochenende 

Die Terror- Anschläge in Paris am Freitagabend dem 13.11.2015, mit mehr als 130  Toten, hat in der Sportwelt unserer sonst so frohen SGN eine große Bestürzung  ausgelöst!!! Unsere Gedanken der gesamten SGN sind bei den Opfern der feigen Anschläge in Paris und ihren Angehörigen. Unsere Gedanken sind bei denjenigen, die einen geliebten Menschen verloren haben!!!

Es ist natürlich nach diesen Vorkommnissen nicht einfach auf den Alltag umzustellen, aber das Leben geht weiter, so schwer es auch in diesen Stunden sein mag. Das wir unsere Welt jetzt und heute deswegen ändern sollten, wäre der falsche Weg! Wir, da spreche ich für den ganzen Verein, vielleicht für die ganze Liga, werden uns davon nicht einschüchtern lassen, und gehen unseren Weg weiter! Unser Verein, die überragende SGN, ist gegen diesen sinnlosen Terror!!!!!! 

Das war der erste Streich!!! Die überragende SGN gewinnt das erste von drei Endspielen gegen den letztjährigen Absteiger aus der Erzgebirgsliga und Topfavoriten vom SV Großrückerswalde 2 mit 10:5!!!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

Die aktuelle Tabelle in der Kreisliga

Überragende Vorstellung unserer 2. Mannschaft gegen Großolbersdorf 5!!!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2. Kreisklasse

Die aktuelle Tabelle in der 2. Kreisklasse

Screenshot_2015-11-15-15-32-40

Derbytime in Niederlauterstein für die 1.Mannschaft!!!

Am Wochenende dem 14/15.11.2015 steigt der erste richtige Kracher in dieser Saison!!! Unsere überragende SGN empfängt vor ausverkauftem Haus am Samstag den 14.11.2015  um 14 Uhr im heimischen Hexenkessel den letztjährigen Absteiger aus der Erzgebirgsliga, den SV Großrückerswalde 2.

Es geht nun endlich richtig zur Sache liebe Fans, nun kommt das erste von drei Endspielen, jetzt kommt die Wahrheit auf die Platten, jetzt wird der kleine weiße Ball noch kleiner und ich kann allen versprechen nun kommt die Zeit unserer SGN!!!

Wie schon am 7./8.11.2015 angekündigt gibt es keine Vorberichte bis zur Winterpause!!! (siehe Text unten)

Die Spiele in der der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Unsere überragende 2.Mannschaft empfängt ebenfalls am 14.11.2015 im heimischen Hexenkessel um 14 Uhr den SV Großolbersdorf 5

Auch für unsere 2.Mannschaft gibt es bis zur Halbserie aus bekannten Gründen keine Vorberichte mehr!!! (siehe Text unten vom 7./8.11.2015)

Die Spiele in der 2. Kreisklasse am 14.11.-15.11.2015

Das Wochenende 7./8.11.2015 ist ohne SGN an den Platten zu Ende gegangen!!!

So liefen die Spiele in der 1.Kreisliga ab

So sieht die Tabelle in der 1.Kreisliga momentan aus, Stand 8.11.2015

So liefen die Spiele in der 2.Kreisklasse ab

So sieht die Tabelle in der 2.Kreisklasse momentan aus, Stand 8.11.2015

Am Wochenende dem 7./8.11.2015 geht es in der 1.Kreisliga und in der 2.Kreisklasse ohne SGN Beteiligung um wichtige Punkte!

Die Spiele in der der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Die Begegnungen die in der härtesten 1.Kreisliga der Welt am Wochenende stattfinden, sollten zwar unser überragende SGN interessieren, aber keiner der spielenden Mannschaften kann den momentanen Tabellenplatz 2 unserer SGN in irgend einer Art und Weise gefährden!!!

Hier noch ein ganz wichtiger Hinweis für die Fans dieser Seite!

Auf Grund der aktuellen Tabellenlage und den kommenden 3 Hammerspielen, gegen die absoluten Topfavoriten dieser Liga, dem SV Großrückerswalde 2, SSV Zschopau 2 und dem SV Dörnthal-Pockau 3, hat unser Vorstand mit der Presseabteilung der SGN in einer Sondersitzung beschlossen, dass die kompletten Vorberichte bis Saisonende entfallen. Sorry dafür liebe Fans!!! Aus Taktischen Gründen müsst ihr diese Maßnahmen verstehen, denn unsere SGN möchte den Gegnern nicht schon vorher die Karten auf dem Tisch legen, denn wir wollen auch in diesen Spielen mit einigen Überraschungen auflauern und die so genannten 3 Großen mächtig gewaltig ärgern!!! Natürlich war das nicht die einzige Maßnahme die der Vorstand in dieser Sitzung beschlossen hat, da gibt es noch einige Dinge, wie z.B. absolutes Interview Verbot aller Spieler bis zum 5.12.2015 um 18 Uhr. Jeder Werbetermin und Pressetermin ist bis zu diesem Zeitpunkt auf Eis gelegt!!! Die Mannschaft kann sich in Ruhe auf ihre Spiele Vorbereiten und die Konzentration gilt nur auf diese letzten 3 so wichtigen Spiele der Hinrunde. Öffentliches Training gibt es bis zu dem oben genannten Zeitpunkt gar nicht mehr, alle TV Teams sind informiert! Dies und noch einige andere Maßnahmen vom Vorstand und CO zeigen schon wie ernst die Lage genommen wird, selbst unser Ernährungsberater Günti und Fitnesscoach sind mitten drin, denn sie mussten extra nach Dortmund reisen, um sich beim Bundesliga Trainer Tuchel wichtige Tipps, in Sachen Ernährung und Fitness für den Endspurt in der härtesten Kreisliga der Welt, zu holen!!! So sieht es momentan aus bei der SGN. Auf die Spielberichte werdet ihr natürlich nicht verzichten müssen, die stellen wir wie gewohnt online. Da in den Vorberichten immer ein wichtiger Hinweis für die Fans steht, möchte ich in den nächsten Wochen auf unserem Fanshop direkt in der Arena hinweisen. Da sind alle wichtigen Informationen für die Spiele zu bekommen. Karten für die letzten 2 Heimspiele gibt es nach dem Saisonverlauf leider schon lange nicht mehr, der Hexenkessel ist bis zum letzten Platz ausverkauft, aber da wir unsere Fans nicht im Stich lassen, wird uns schon noch was einfallen!!! Es laufen sogar schon Verhandlungen um erstmalig ein SGN Spiel live im TV zu übertragen! Allerdings muß man ehrlicher Weise sagen, das von Seiten des Vorstands die Realisierung sehr in Frage gestellt wird!!!

Die Spiele in der 2. Kreisklasse fürs Wochenende

Genau wie bei der 1.Mannschaft, so ist es auch bei unserer überragenden 2.Mannschaft. Es wird keine der spielenden Mannschaften schaffen, unseren Tabellenplatz 2 in der härtesten 2.Liga der Welt, zu gefährden. Also wir können ganz beruhigt ins letzte frei Wochenende gehen!

Das die Maßnahme die der Vorstand für die 1. Mannschaft ausgegeben hat, natürlich auch für die 2.Mannschaft gilt, ist ja wohl klar! Zur SGN gehören alle, vom Vorstandvorsitzenden bis zur Putzfrau und wir haben alle ein Ziel!!! Die Ausgangssituation unserer überragenden 2.Mannschaft ist ähnlich zu sehen, nur das die Gegner SV Großolbersdorf 5, SV Kühnhaide 2, SV Dörnthal-Pockau 4 und SSV Zschopau 3 heißen. Das Hammer und Schlüsselspiel wird am 21.11.2015 in Kühnhaide stattfinden, aber auch für dieses Spiel arbeitet der Vorstand schon auf Hochtouren um entsprechend Vorbereitet in dieses Spitzenspiel zu gehen, das bleibt aber intern! In einem Interview mit der Presse letzte Woche, gab es die klare Aussage vom Vorstandschef Christian, das nichts und keine Kosten gescheut werden um den Erfolg vor allem gegen den Topfavorit Künhaide zu gefährden!!! Ihr seht liebe Freund dieser Seite, warum der Verein diesen Weg am Ende der Hinrunde gehen muss, da ist ohnehin schon mächtig Dampf auf dem Kessel und der Druck wird in den kommenden Tagen und Wochen noch viel mehr werden!!! Aber ich kann alle beruhigen, wer die Unterschrift unter den Vertrag bei unserer SGN gesetzt hat, wusste vorher auf was er sich einlässt und somit ist jeder Spieler in der Lage mit diesem extremen und positiven Druck umzugehen!!!

Wir sehen uns bald in den Hallen unter unserem gemeinsamen Motto

“ die hauen wir weg“ 

Eure SGN

Deutlicher 15:0-Heimsieg der 1. Mannschaft gegen Sorgau 2, die SGN bleibt weiter ungeschlagen und dem SSV Zschopau 2 auf den Fersen

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

Screenshot_2015-11-03-22-49-11

Die aktuelle Tabelle in der Kreisliga

Screenshot_2015-11-03-22-49-34

Die SGN2 erfährt gegen Sorgau 3 die erste Saisonniederlage, nach zähem Ringen steht ein 6:8 zu Buche

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2. Kreisklasse

Screenshot_2015-11-03-22-50-12

Die aktuelle Tabelle in der 2. Kreisklasse

Screenshot_2015-11-03-22-50-25

Durch den ersten Sieg im dritten Aufeinandertreffen mit dem SV 90 Pfaffroda 1 am 24.10.2015 übernahm unsere überragende 1. Mannschaft für 17 Stunden und 28 Minuten (dank Zeitumstellung) die Tabellenführung!!!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

IMG_9097

Die aktuelle Tabelle in der Kreisliga

IMG_9098

Erneut eine überragende Vorstellung unserer 2. Mannschaft! Der 11:3-Sieg in Pfaffroda sicherte mit einem Spiel weniger den 2. Tabellenplatz!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2. Kreisklasse

IMG_9094

Die aktuelle Tabelle in der 2. Kreisklasse

IMG_9093

Im 4. Punktspiel der Saison geht es

für die 1. Mannschaft erneut in die Fremde!

Der komplette Vorbericht ist unter Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

Die Spiele in der Kreisliga am 24.10.2015

IMG_9033

Vom Hasen zum Jäger!!! Unsere 4 Musketiere von der zweiten Garde mussten zusehen wie unsere Tabellenführung letztes Wochenende ohne eigene Beteiligung dahin ging und wir wieder zum Jäger wurden!!!

Der komplette Vorbericht ist unter Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen.

Die Spiele in der 2. Kreisklasse am 24.10.2015

IMG_9036

Das Wochenende ohne SGN an den Platten ist zu Ende gegangen und es ist wie voraus gesagt abgelaufen!!!

Es ist nicht gerade lustig, wenn man sich nicht wehren kann, und sich dann doch von den jeweiligen Tabellenspitzen verabschieden muss. Aber keine Sorge liebe Leser und Fans dieser Seite, alles ist gut. Das Wochenende war nicht alle Tage, wir kommen wieder, keine Frage!!!

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die aktuelle Tabelle in der 1.Kreisliga

So liefen die Spiele in der 2.Kreisklasse am vergangenen Wochenende

Die aktuelle Tabelle der 2. Kreisklasse

Am Wochenende dem 17./18.10.2015 geht es in der 1.Kreisliga und in der 2.Kreisklasse ohne SGN Beteiligung um wichtige Punkte!

Die Spiele in der der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Unsere 1.Mannschaft könnte nach diesem Spieltag, wenn es ganz schlecht läuft, nur noch auf Platz 4 der Tabelle stehen, aber keine Sorge liebe Leser dieser Seite, die Saison ist noch sehr sehr lang, ;-))) Schau mer mal was die Konkurrenz so macht!!!

Die Spiele in der 2. Kreisklasse fürs Wochenende

Auch unsere überragende 2.Mannschaft könnte am Wochenende die Tabellenführung an SV Kühnhaide 2 verlieren, aber diese Mannschaft hätte dann auch schon ein Spiel mehr auf der Uhr!!! Keine Sorge, wir werden zurück schlagen!!! ;-))))

Super Samstag in Niederlauterstein!!! Den 10.10.2015 werden wir uns dick im Kalender anstreichen!!!

Die Festung wurde weiter aufgebaut!!! Unsere 1. Mannschaft feiert mit dem 14:1 gegen Großolbersdorf ihren höchsten Sieg der Geschichte!!!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die aktuelle Tabelle der Kreisliga

Riesen Auftritt unserer 2. Mannschaft am 10.10.2015 im heimischen Hexenkessel gegen Dörnthal/Haselbach – 11:3!

Durch eine Riesen Leistung unserer SGN2 bleibt die Festung Niederlauterstein weiter bestehen und die Tabellenführung hat in der härtesten 2. Liga der Welt weiter Bestand! Seit unsere Arena im neuen Glanze bei den Punktspielen erstrahlt, ist noch kein Spiel verloren worden, es waren zwar erst 3 Punktspiele aber es sollen noch viele folgen!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen

So liefen die Spiele in der 2.Kreisklasse am vergangenen Wochenende

Die aktuelle Tabelle der 2. Kreisklasse

Unsere 1.Mannschaft trägt am 3. Spieltag ihr erstes Heimspiel in der neuen Arena aus! Am 10.10.2015 um 14 Uhr wird Großolbersdorf 3 zu Gast sein

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga am 10.10.2015

Unsere SGN 2, der Tabellenführer in der härtesten 2. Kreisklasse der Welt empfängt am 10.10.2015 um 14 Uhr die Mannschaft Dörnthal/Pockau 5 im heimischen Hexenkessel!

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse am 10.10.2015

 

26.09.2015 – ein historischer Tag in der Geschichte der SGN! Erster Pflichtspielsieg nach 244 Tagen für unsere überragende SGN und das mit 10:5 ausgerechnet auf fremdem Boden in Olbernhau.

Der komplette Spielbericht ist unter Vorberichte/Spielergebnisse zu finden.

So liefen die Spiele am Wochenende in der Kreisliga

IMG_8742

Die aktuelle Tabelle der Kreisliga

IMG_8741

Souveräner 14:0-Auswärtssieg unserer 2. Mannschaft am 26.09.15 beim SV Großrückerswalde 4!!!

Der komplette Spielbericht ist unter Vorberichte/Spielergebnisse zu finden.

Die aktuelle Tabelle der 2. Kreisklasse

IMG_8741

Erneut muss unsere 1. Mannschaft in die Fremde reisen und zwar zum momentanen Spitzenreiter nach Olbernhau!!!

2. Punktspiel der Saison 2015/16 TuS 1950 Olbernhau 2 gegen unsere überragende SGN am 26.09.2015 um 14 Uhr!

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende 26./27.09.2015

Auch unsere überragende 2. Mannschaft muss am 2. Spieltag auf fremdem Boden auf Punktejagd gehen!

Am 26.09.2015 um 14 Uhr findet das Spiel zwischen dem SV Großrückerswalde 4 und unserer SGN2 statt

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse am 26.09.2015

Die Königliche erste Garde aus Niederlauterstein  startet mit einem Punktgewinn beim TSV 1872 Pobershau in die neue Saison, 8:8

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die aktuelle Tabelle in der 1.Kreisliga

Ein Riesen Spiel unserer 2.Mannschaft wird im 1.Spiel der neuen Saison mit einem Sieg belohnt!!!!

SGN 2 – TTV bg Marienberg

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen

So liefen die Spiele bisher in der 2.Kreisklasse

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Die neue Saison geht los!!!!!

Mit diesen Mannschaften hat sich unsere 1.Mannschaft in der Saison 2015/16 auseinander zu setzen!!!

Saisonauftakt unserer 1. Mannschaft beim letztjährigen Drittplatzierten TSV 1872 Pobershau 3 am 12.09.2015 um 14 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Mit diesen Mannschaften hat sich unsere 2.Mannschaft in der Saison 2015/16 auseinander zu setzen!!!

Unsere 2. Mannschaft empfängt am 12.09.2015 um 14 Uhr im heimischen neuen Schmuckkästchen den TTV bg Marienberg 4  

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse bis zum 13.09.2015

Freundschaftsspiele unserer SGN zur Vorbereitung auf die härteste Kreisliga und 2.Kreisklasse der Welt!!!

Am 17. Juli spielte unsere SGN gegen eine der stärksten Mannschaften aus der Erzgebirgsliga, den SV Kühnhaide  Ein kleiner Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen

Weiter Freundschaftsspiele finden für die 2.Mannschaft am 14.08.2015 in Pobershau statt und die 1.Mannschaft wird ihren Abschlusstest erneut bei einem starken Gegner Großolbersdorf am 20.08.2015 absolvieren, bevor das eigene Turnier am 29.08.2015 stattfinden wird und es dann langsam aber sicher in die neue Saison geht!!!

Spektakulärster Wechsel der gesamten deutschen Tischtennisgeschichte!!!

Pünktlich am 01.06.2015 um 00:01 Uhr verkündete der DTTB den spektakulärsten Wechsel in der Tischtennisgeschichte!!! Nach den sensationellen Spielerwechseln der letzten Saison (unser Wolfgang und zur Winterpause unser Üt) schien für die SGN das Maß man kann schon sagen übervoll zu sein, aber was dem Verein da gelang sucht seit Beginn des bestehen des DTTB seines Gleichen!!! Ein Fan bestätigte mir dies kurz nach verkünden der Nachricht, er meinte „der Wahnsinn SGN geht weiter, ich dachte es könnte nicht mehr besser werden“, ich schmunzelte und dachte da warte erst mal den nächsten 5 Jahresplan ab, Insider wissen wovon ich spreche :-))). Jetzt mal langsam und schön auf dem Teppich bleiben, eine Schwalbe macht noch lange keinen Sommer, wenn das gesamte Team weiter erfolgreich sein möchte, muss schon jeder einzelne noch irgendwo ein paar Kohlen finden um an unserem Neuzugang auch nur annähernd zu schnuppern, aber da wollen wir hin und dass unser „Neuer“ uns vorwärts bringt steht außer Frage!!! Nun lüften wir das Geheimnis!!! Die Tinte war schon weit vor dem Ende der Wechselfrist trocken und unser langjähriger Geheimtrainer Denny Zabelt entschied sich dafür unsere SGN nicht nur zu coachen sondern selbst Punkt für Punkt mit uns zu erkämpfen. Was Denny dazu bewegte sein so erfolgreiches Team der letzten Saison (Tabellenzweiter der 2. Bezirksliga, dabei spielte Denny die beste Rückrunde seit ich ihn kenne) zu verlassen, könnt ihr im Anschluss an diesen Artikel lesen.

Außergewöhnlich an diesem Wechsel ist, dass das Management und der  Vorstand unserer SGN sich nicht im geringsten getraut hätte den Manager von Denny anzusprechen, um bei uns auf Punktejagd zu gehen, dazu sind wir noch, die Betonung liegt auf noch, zu schwach aufgestellt, das muss man ehrlich erkennen, aber das gehört vielleicht auch zum Sport, dass man bei bestimmten Gesprächen etwas Glück hat und zur rechten Zeit am rechten Ort ist und so kam der Manager von Denny auf unseren Verein zu und der Wahnsinn nahm von Woche zu Woche seinen Lauf und die Gespräche liefen außerordentlich vorsichtig und zurückhaltend, das muss man schon sagen, das ist wie wenn der Reus aus Dortmund ins Erzgebirge nach Aue wechselt, so in etwa ist der Vergleich anzusiedeln!!!! Den erfahrenen Managern der heutigen Tage kannst du auch nichts vormachen, die wissen wie der Hase läuft und so entwickelte sich, in dem doch so rauen Geschäft von Gespräch zu Gespräch eine Freundschaft. Das mittlerweile jeder Tischtennisexperte im Erzgebirgskreis von unseren überragenden SGN spricht und uns eine gute Zukunft voraussagt, wird sicherlich nicht der Grund sein, dass Denny diesen harten Weg mit der gesamten SGN jetzt schon gehen möchte. So eine Meinung der Experten muss man sich erst einmal hart über Jahre aufbauen und kommt sicherlich nicht, wenn man den ganzen Sommer am Rätzteich liegt. Das muss alles hart erarbeitet und natürlich auch Woche für Woche bestätigt werden! Das Geld kann mit Sicherheit auch nicht der ausschlaggebende Punkt für den Wechsel gewesen sein, man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen, er wechselt von einem Profivertrag zu einem Amateurvertrag und muss jetzt, um sein Leben weiter zu finanzieren, halbtags einer Arbeitsstelle nachgehen! Früher, das kann ich sagen, ist das Gehalt Monat für Monat sicher gezahlt worden, bei uns gibts nur während der Saison leistungsgerechte Bezahlung und so müssen viele Spieler im Team das ganze Jahr einer Arbeit nachgehen!!! Auch dies hat Denny nicht abgehalten zu wechseln und vom sportlichen Niveau fange ich hier lieber gar nicht erst an zu schreiben, seid alle gespannt was Denny selbst dazu schreibt. Ich könnte hier noch mehrere Seiten schreiben, doch das ändert nichts an der Tatsache: ein großer Tischtennissportler wird die nächste Saison unsere überragende SGN bereichern! Wir begrüßen ganz herzlich in unseren Reihen, im wahrscheinlich geilsten Pingpongverein der ganzen Welt, „unseren Denny“! Der Vorstand, der Manager, unser Coach und die Spieler wünschen Denny, dass er sich schnell einlebt, Spaß bei der Sache hat und natürlich maximale sportliche Erfolge. Wir begrüßen unser Neuzugang mit unserem gemeinsamen Motto

„euch hauen wir weg“

Auszug aus dem Interview von unserem Denny mit der Sport Bild am 03.06.2015

….., Was sind die Beweggründe von einem Topverein in der 2. Bezirksliga zu einem, sagen wir mal, noch mittelmäßigen Verein in die Kreisliga zu wechseln, zumal der Verein sich eher das Ziel setzt, nicht abzusteigen?

Nun, nach weit über 15 Jahren in Marienberg war es einfach an der Zeit für etwas neues. Ich bin meinem ehemaligen Verein sehr dankbar für all die erfolgreichen Jahre, für mich sowohl als Spieler als auch als langjähriger Zuschauer. Und dass das Ziel bei der SGN Klassenerhalt heißt, das kann ich so nicht unterschreiben. Das Ziel ist eine deutliche sportliche Entwicklung und natürlich ist die logische Konsequenz daraus mittelfristig auch in der vorderen Tabellenhälfte präsent zu sein. Die Erzgebirgsliga ist natürlich das langfristige Ziel, das ist ja kein Geheimnis.

Sie sind der 4. Neuzugang in der Vereinsgeschichte der SGN, es gelang dem Vorstand und Manager zum ersten mal einen Topspieler zu verpflichten. Die ersten Verpflichtungen waren mehr oder weniger Rohdiamanten die bis zum heutigen Tag einen recht ordentlichen Schliff bekommen haben aber noch lange nicht da sind wo der Verein sie erwartet, deshalb die Frage, wie hat die Mannschaft so einen Spitzenspieler wie Sie aufgenommen?

Durch meine bisherige Tätigkeit als Geheimtrainer bin ich dem Verein ja nicht gänzlich unbekannt. Die Freude der Spieler über die Unterstützung war größtenteils spürbar. Hart ist es natürlich für diejenigen, die nach mehreren Jahren die 1. Mannschaft verlassen werden. Dies ist allerdings auch mit der riesigen Aufgabe verbunden die 2. Vertretung in die 1. Kreisklasse zu führen und sollte von allen, trotz eventuellem Frust, absolut ernst genommen werden.

Sie sind der Star der Mannschaft, wurden von mehreren Fans euphorisch in den ersten Trainingseinheiten gefeiert, wie gehen Sie mit diesen Erwartungsdruck um?

Der Star in Niederlauterstein ist schon immer einzig und allein die Mannschaft. Daran wird sich auch künftig nichts ändern. Der Erfolg oder Misserfolg ist nie einzig und allein von einem Spieler abhängig.

Was sind die sportlichen Ziele mit dem neuen Verein in der kommenden Saison?

Wie vorhin bereits gesagt: diese Saison muss sich die 1. Mannschaft im Vorderfeld der Kreisliga festsetzen und die 2. Mannschaft möglichst aufsteigen um im Folgejahr mehr Spieler einsetzen zu können. Was in den Jahren 2017 und darüber hinaus passieren wird ist zum jetzigen Zeitpunkt schwer einzuschätzen. Der Traum wäre mit Niederlauterstein Erzgebirgsliga zu spielen und sich in dieser Klasse zu etablieren.

Dies war nur ein Auszug des recht umfangreichen Interviews von unserem Neuzugang Denny Zabelt.

Letzter Spieltag in der 1.Kreisliga am Wochenende 11.04.2015 ohne SGN Beteiligung

Die  letzten Spiele in der 1.Kreisliga für die Saison 2014/2015

Die aktuelle Tabelle in der 1.Kreisliga vorm letzten Spieltag

Galaktischer Auswärtssieg der zweiten Garde der Königlichen aus Niederlauterstein

Historischer 9:5-Sieg unserer überragenden SGN2 am 28.03.2015 gegen Pockau in Forchheim!!!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Da dies der letzte Spieltag in der 2.Keisklasse war ,ergibt sich folgende Abschlusstabelle

Katastrophale Rückrunde erreicht im letzten Spiel gegen den ESV Lok Pockau 2 ihren Höhepunkt! SGN1 – ESV Lok Pockau 2 3:12!!!!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die aktuelle Tabelle in der 1.Kreisliga vorm letzten Spieltag

Am Freitag den 27.03.2015 kommt im letzten Punktspiel in der Saison 2014/2015 in der 1.Kreisliga ESV Lok Pockau 2 als Gast zur überragenden SGN 1!!!

SGN 1 – ESV Lok Pockau 2 am 27.03.2015 um 18:30 Uhr im Heimischen Hexenkessel

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Unsere 2.Mannschaft empfängt am 28.03.2015, zu ihrem letzten Punktspiel in ihrer ersten Saison in der härtesten 2.Kreisklasse der Welt, den ESV Lok Pockau 3

SGN 2 – ESV Lok Pockau 3 am 28.03.2015 um 14 Uhr in Forchheim

Das Spiel musste nach Forchheim verlegt werden, da unser Hexenkessel für eine andere Veranstaltung ausgebucht ist!!! Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

9:5-Auswärtsniederlage für unsere 2. Mannschaft in Großrückerswalde am 21.03.2015!

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

So liefen die Spiele in der 2.Kreisklasse am Wochenende

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Die 1.Mannschaft unserer SGN hatte an diesem Wochenende 21.03./22.03.2015 spielfrei!!!

So lief das einzige Spiel in der 1. Kreisliga am Wochenende

Die aktuelle Tabelle in der 1.Kreisliga

Auswärtsspiel für unsere 2. Mannschaft am 21.03.2015 in Großrückerswalde 4 mit Punktchancen!

SV Großrückerswalde – SGN 2 am 21.03.2015 um 14 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Zur Erinnerung die aktuelle Tabelle in der härtesten 2.Kreisklasse der Welt

Die 1.Mannschaft unserer SGN hat an diesem Wochenende 21.03./22.03.2015 spielfrei!!!

Das einzige Spiel in der 1. Kreisliga fürs Wochenende

Erneute Niederlage am 14.03.2015 beim SSV Zschopau 2 mit 11:4

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die aktuelle Tabelle in der 1.Kreisliga

Die 2.Mannschaft unserer SGN hatte an diesem Wochenende 14.03./15.03.2015 spielfrei!!!

An diesem Wochenende 14.03./15.03.2015 fanden in der härtesten 2. Kreisklasse der Welt keine Spiele statt!!!

Schweres Auswärtsspiel für die 1.Mannschaft am 14.03.2015 beim SSV Zschopau 2 um 13:30 Uhr

SSV Zschopau 2 – SGN am 14.03.2015 um 13:30 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1. Kreisliga fürs Wochenende

Die 2.Mannschaft unserer SGN hat an diesem Wochenende 14.03./15.03.2015 erneut spielfrei!!!

An diesem Wochenende 14.03./15.03.2015 finden in der härtesten 2. Kreisklasse der Welt keine Spiele statt!!!

Dritte Niederlage in Folge für unsere SGN in der härtesten Kreisliga der Welt

Der Spitzenreiter aus Deutscheinsiedel konnte nicht geärgert werden!!!   SGN –  SG Deutscheinsiedel 4-11 Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen So lief das einzige Spiel am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die aktuelle Tabelle in der 1.Kreisliga

Die 2.Mannschaft unserer SGN hatte an diesem Wochenende 07.03./08.03.2015 spielfrei!!!

An diesem Wochenende 07.03./08.03.2015 fanden in der härtesten 2. Kreisklasse der Welt keine Spiele statt!!!

Am 07.03.2015 empfängt die 1. Mannschaft unserer SGN den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter der 1.Kreisliga Deutscheinsiedel

Spielbeginn zwischen SGN – SG Deutscheinsiedel ist am 07.03.2015 um 17:00 Uhr im heimischen Hexenkessel zu Niederlauterstein Das einzige Spiel in der 1. Kreisliga fürs Wochenende

Die 2.Mannschaft unserer SGN hat an diesem Wochenende 07.03./08.03.2015 spielfrei!!!

An diesem Wochenende 07.03./08.03.2015 finden in der härtesten 2. Kreisklasse der Welt keine Spiele statt!!!

 Zweite Niederlage unserer 1.Mannschaft beim ehemaligen Tabellennachbarn in Pobershau am 28.02.2015

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

 Die aktuelle Tabelle in der 1.Kreisliga

Erster Punktgewinn unserer überragenden 2. Mannschaft am 28.02.2015 gegen Großolbersdorf 5

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Am Wochenende 28.02./01.03.2015 erwartet unsere überragende 1.Mannschaft ein schweres Auswärtsspiel beim TSV 1872 Pobershau 3 

TSV 1872 Pobershau 3 – SGN am 28.02.2015 um 14 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1. Kreisliga fürs Wochenende

Schwere aber machbare Aufgabe für unsere überragende 2.Mannschaft am Wochenende 28.02./01.03.2015 im heimischen Hexenkessel!!!

SGN 2 – Großolbersdorf 5 am 28.02.2015 um 14 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Bittere Niederlage am Wochenende beim Tabellenletzten im Derby!!!

TTV bg Marienberg – SGN 9-7 am 21.02.2015 Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen  

Die aktuelle Tabelle in der 1.Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die 2.Mannschaft unserer SGN hatte an diesem Wochenende 21.02./22.02.2015 spielfrei!!!

Die aktuelle Tabelle in der 2. Kreisklasse

So ging das einzige Spiel am Wochenende in der 2.Kreisklasse aus

Chackaaaa die saure Gurkenzeit hat am 19.02.2015 um 19:00 Uhr ein Ende, denn da öffnet  sich wieder unser so geliebter Hexenkessel!!!!!!!!!

Für alle Spieler unserer überragenden SGN ein wichtiger Hinweis!!! Ab dem 19.02.2015 um 19:00Uhr öffnet unser Wohnzimmer wieder und die ersten Trainingsbälle können wieder gespielt werden, wie geil ist das denn!!! Spieler von anderen Vereinen sind wie immer herzlich Willkommen, also die saure Gurkenzeit ist wieder vorbei!!!! Runter vom Sofa und rein in die Halle!!!! Die Trainingszeiten werden alle wieder zu den gewohnten Zeit stattfinden:

Jeden Dienstag: 18:00 Uhr – 20:00 Uhr

Jeden Donnerstag: 19:00 Uhr – Open End

Geheimtraining sind mit Geheimtrainer und Spieler unserer SGN abzusprechen

Die SGN wünscht viel Spaß in den Trainingseinheiten

Unsere 1.Mannschaft reist am kommenden Wochenende 21.02./22.02.2015 zum Derby nach TTV bg Marienberg 3

Am 21.02.2015 um 15 Uhr wird die Partie zwischen dem TTV bg Marienberg 3 und unserer überragenden SGN angepfiffen

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Die 2.Mannschaft unserer SGN hat an diesem Wochenende 21.02./22.02.2015 spielfrei!!!

Das einzige Spiel in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Eine gute Leistung unserer überragenden SGN 2 wird erneut nicht belohnt!!!

 14.02.2015 SSV Zschopau 3 – SGN 11-3 Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Die 1.Mannschaft unserer SGN hatte an diesem Wochenende 14.02./15.02.2015 spielfrei!!!

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Unsere 2.Mannschaft reist am kommenden Wochenende 14.02./15.02.2015 erneut zu einem sehr schweren Auswärtsspiel!!!

Am 14.02.2015 um 14 Uhr wird die Partie zwischen dem SSV Zschopau 3 und unserer überragenden SGN angepfiffen

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Die 1.Mannschaft unserer SGN hat an diesem Wochenende 14.02./15.02.2015 spielfrei!!!

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Gerechte Punkteteilung bei TUS 1950 Olbernhau 2 – SGN 8-8 am 07.02.2015!

Der komplette Bericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

In Großolbersdorf 4 war für unsere 2.Mannschaft nichts zu holen, 13-1!!!

Der komplette Bericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Das einzige Spiel in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

2 extrem schwere Auswärtsspiele für unsere gesamte SGN am Wochenende 07.02.2015/08.02.2015!!!

Für beide Mannschaften unserer SGN kommen fast unlösbare Aufgaben am Wochenende zu!!! Die 1.Mannschaft reist zu TUS 1950 Olbernhau und unsere 2.Mannschaft muss zu keinem geringeren als zum Spitzenreiter der härtesten 2.Kreisklasse der Welt nach Großolbersdorf 4!!!

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Das einzige Spiel in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Erster Fanartikel der SGN ist am 01.02.2015 in Serie gegangen

Endlich ist er da, nein nein nicht schon wieder ein Neuzugang! Der erste Fanartikel unserer überragenden SGN ist frisch auf den Markt gekommen.

Mehr ist in Shop/Fanartikel zu lesen

Eure SGN

Teilnahme am Ranglistenturnier 6 unserer SGN Spieler am 01.02.2015

Am 01.02.2015 fand um 9 Uhr das Ranglistenturnier 6 in Zöblitz statt. Unsere SGN nahm mit folgen Spielern teil: Patrick und Peter Lingenauer und Jonas Mühlstädt. Michael Helmert fehlte erkrankt genau wie Toni Krauß aus Pobershau, die damit direkt in die Rangliste 7 abgestiegen sind. Unsere Spieler erwischten nicht den besten Tag und mussten feststellen, dass schon eine Rangliste weiter oben ein anderer Wind weht. Es ging hier nicht darum in die Rangliste 5 aufzusteigen, zumal es nur dem Turniersieger vergönnt ist, sondern um die Klasse zu halten und zusätzlich paar schöne Trainingsspiele mit Topspielern des Erzgebirgskreises zu absolvieren. Die Topfavoriten setzten sich klar durch, und so kam es zu folgendem Ergebnis: 1.  Kretschmar Jens 7:0, 2. Krauß Philipp 5:2, 3. Ledinko R. 5:2, 4. Rothe 4:3, 5. Lingenauer Patrick 3:4, 6. Eger P 2:5, 7. Mühlstädt Jonas 1:6, 8 Lingenauer Peter 1:6 4  Spieler müssen insgesamt zurück in die Rangliste 7, zwei standen schon vorher fest weil sie nicht antreten konnten, und somit erwischte es noch unseren Jonas und Peter!!!

Niederlage im schweren Auswärtsspiel unser 2. Mannschaft am Wochenende 31.01./01.02.2015 in Marienberg 4 mit 10:4

Der komplette Bericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Die 1.Mannschaft unserer SGN hatte an diesen Wochenende 31.01./01.02.2015 spielfrei!!!

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Noch ein ganz wichtiger Hinweis an alle Tischtennisspieler die zu uns in den Trainingseinheiten kommen. Ab dem 30.01.2015 bleibt unser Hexenkessel auf Grund anderer Veranstaltungen 3 Wochen geschlossen und es kann nicht trainiert werden!!! Wir sehen uns danach in alter Frische wieder, bis dahin euch allen eine schöne, erfolgreiche Zeit. Bleibt alle schön Gesund und Haltet die Form!!!

Ich denke ihr werdet in dieser Zeit viele Spieler unserer überragenden SGN in verschiedenen Hallen des Erzgebirges wieder finden ;-))) !!!

Schweres Auswärtsspiel unser 2. Mannschaft am Wochenende 31.01./01.02.2015 in Marienberg 4

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Die 1.Mannschaft unserer SGN hat an diesen Wochenende 31.01./01.02.2015 spielfrei!!!

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Unsere 1. Mannschaft gewann nach einer tragischen Verletzung ihr erstes Heimspiel in der Rückrunde gegen SG Sorgau 2 mit 12-3

Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Unglückliche Niederlage unserer überragenden SGN 2 – SV Kühnhaide 2 mit 6-8

Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Noch ein kleiner Hinweis: Weiter unten ist ein Artikel über unseren spektakulären Neueinkauf in der Winterpause zu lesen und jetzt ist auch ein Bild mit veröffentlich, damit der Erzgebirgskreis schon mal weiß wer auf Ihn zu kommt!!!

Zwei schwere, aber sehr wichtige Heimspiele für unsere Mannschaften der SGN am Wochenende 24/25.01.2015

 Unsere 1. Mannschaft empfängt im Heimischen Hexenkessel am 25.01.2015 um 9 Uhr SG Sorgau 2

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Unsere 2. Mannschaft empfängt im Heimischen Hexenkessel am 24.01.2015 um 14 Uhr SV Kühnhaide 2

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Spektakulärer Neuzugang bei der SGN!

Erneut gelingt es den Topmanagern des geilsten Ping Pongvereins der Welt einen Spitzenspieler in der Winterpause zu verpflichten. Nach Wolfgang, der sogar schon ein Spiel in der härtesten 1.Kreisliga der Welt bestreiten konnte, wurde nun der zum Glück für unsere SGN vereinslose Spieler Peter Hübner verpflichtet. Ein absoluter Topmann und eine Riesen Bereicherung für unseren Verein. Das die Verhandlungen nicht einfach waren, brauche ich euch bei so einem Spitzensportler nicht zu erzählen! Über Tage und mehrere Nächte sind die harten Verhandlungen an geheimen Orten des Erzgebirges gelaufen. Das sehr viele Vereine  mittlerweile an unserem Peter dran waren, ist auch kein Geheimnis. Umso mehr gilt der Dank an unseren Managern, unserem Coach und unseren Geheimtrainern die  gemeinsam diese Verpflichtung unter Dach und Fach bringen konnten!!! In einem Interview mit dem Manager vom Peter und mit Peter selbst kam die Antworten auf folgende Frage: Warum ist die Entscheidung zu Gunsten der überragenden SGN ausgefallen? Peter´s Manager:“ Die Antwort hörte ich schon in Ihrer Frage, ganz einfach, weil es ein absoluter überragender geführter Verein ist, von A-Z! Zum zweiten steht natürlich für so einen Spitzenmann die sportliche Perspektive im Vordergrund, ich denke der Verein ist im Frühstadium der Entwicklung, und wenn man irgendwann das non plus ultra im Erzgebirgskreis sein möchte, dann wird dieser Weg nur über diesen Verein führen, so oder so!!!“ Peter gab zur Antwort: „ Das Geld war nicht das ausschlaggebende, denn bei der SGN wird nach Leistung bezahlt, kein Erfolg kein Geld. In anderen Vereinen gibt es festes Gehalt, also stellte sich die Frage für mich gar nicht! Es ist das ganze Team was diesen so geilen Verein ausmacht, ein erfolgreicher Teil davon zu sein ist mit Sicherheit was unkäufliches, hier zählt kein Star, denn der ganze Verein ist hier der Star. Einer für alle, alle für einen!!! Natürlich war für mich auch wichtig die sportlichen Perspektiven zu sehen, und wenn mich mein Gefühl nicht täuscht, entsteht hier gerade großes, dass dies nicht von heute auf morgen geht weiß jeder, aber ich möchte meinen Beitrag dazu geben, und deshalb habe ich auch nicht nur für 5 Jahre unterschrieben!“ Peter wurde in den ersten Trainingseinheiten vom Team wie erwartet sehr gut aufgenommen und der gesamte Verein wünscht Peter alles Gute und maximale Erfolge unter unserem gemeinsamen Motto

„ die hauen wir weg“

Darf ich vorstellen: Unser Neueinkauf in der Winterpause, Peter Hübner

So liefen die Spiele in den Ligen am Spielfreien Wochenende unserer SGN 17/18.01.2015

Keine großen Überraschungen in den Punktspielen am Wochenende! Das sogenannte Spitzenspiel in Pobershau war nicht wirklich das erwartete Spitzenspiel und ging klar an Deutscheinsiedel. Marienberg konnte mit einer guten Leistung in Pockau fast Punkten, unterlagen allerdings im Schlussdoppel!!!

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

So lief das Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Beide Mannschaften unserer Super SGN haben an diesem Wochenende 17/18.01.2015 erneut spielfrei

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Das einzige Spiel in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Absolute News von der überragenden SGN!!!

13.01.2015 Leider keine erfreulichen Nachrichten!!! Nach dem die medizinische Abteilung der SGN letzte Woche Heiko aus dem Verkehr zog, erwischte es gestern erneut einen Top Spieler der SGN! Mit hängenden und schmerzverzogenem Gesicht verlies unser Kapitän Peter gegen späten Nachmittag die Röntgenabteilung bei DR. Müller Wohlfahrt in München! Die Medizinische Abteilung der SGN arbeitet sehr eng mit der des FC Bayern zusammen, (kein Geheimnis) daraufhin konnte Peter schnell nach München geflogen werden, um die bestmögliche Behandlung sofort einzuleiten! Leider wieder ein verletzter Spieler in den Reihen unserer Mannschaft! Wie es genau aussieht obliegt natürlich der Schweigepflicht, aber das dies schon in den kommenden Trainingseinheiten ein schmerzvoller Verlust für die gesamte SGN bedeutet brauch ich hier keinen zu erklären! Bei Heiko sieht es langsam etwas besser aus, aber auch da ist noch etwas Geduld gefragt, trotz allem musste er sich gestern aus Sicherheitsgründen noch einer MRT Untersuchung unterziehen, Ergebnis offen!!! Die zwei verletzten Spieler wurden sofort von den Geheimtrainern von der Mannschaft getrennt, und bis auf weiteres suspendiert!!! Gute Besserung den Beiden, und dass sie bald wieder den Teams zur Verfügung stehen, der Zeitpunkt ist allerdings aktuell für beide schwer einzuschätzen! Eine erfreuliche Nachricht gibt es doch, Ingolf der letzte Woche mit leichtem Lauftraining wieder eingestiegen ist, kann wieder voll am Programm teilnehmen, und das Beste, er zeigte sich schon in den ersten Einheiten in Top Form, Leider etwas verfrüht, denn bis zum nächsten Punktspiel sind es noch 3 Wochen, aber wie wir unsern Inge kennen, wird er die Form bis dahin halten! Da beide Teams nochmal ein spielfreies Wochenende haben, wird weiter hart und zielstrebig der Trainingsplan unserer Geheimtrainer abgearbeitet. Bis zum nächsten Punktspiel geht es weiter, und immer weiter, unter unserem gemeinsamen Motto

“ die hauen wir weg“.

Eure SGN 

So liefen die Spiele in den Ligen am Spielfreien Wochenende unserer SGN 10/11.01.2015

Keine großen Überraschungen in den Punktspielen am Wochenende, klare und erwartete Ergebnisse in der 1. Kreisliga und in der 2. Kreisklasse gab es nur in Großrückerswalde eine kleine Überraschung, denn da konnte Kühnhaide 2 mit einen Auswärtssieg auf sich aufmerksam machen!

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Beide Mannschaften unserer Super SGN haben an diesem Wochenende 10/11.01.2015 spielfrei

Spielfrei hin oder her, so richtig frei gibt es während der Saison nie bei unserer SGN, und so haben unsere Geheimtrainer von den 2 freien Tagen am Wochenende schon knallhart einen komplett gestrichen und am zweiten freien Tag noch für manche Spieler ein Sondertraining für zu Hause erarbeitet!!! Das ist zwar alles hammerhart, wenn andere Leute Spaziergänge mit ihren Familien machen, oder mal Abends schick essen gehen und bei uns gehts in den Trainingsanzug. Aber die Trainer haben Recht, von nichts wird eben nun mal nichts, und das wir weiter Gas geben müssen um in der Meisterschaft Top Fit zu sein, sollte jedem in unserem Verein bewusst sein, denn es gibt eine Menge Arbeit!!! Ausgenommen sind von den Trainingseinheiten Ingolf und Heiko. Ingolf muss nach seiner schweren Erkältung seinen Körper weiter schonen und steigt mit leichtem Lauftraining langsam ein. Heiko wird seine Verletzung vom Spiel gegen Pfaffroda im Bett auskurieren müssen. Ob und wann Heiko wieder zur Mannschaft stoßen wird steht momentan in den Sternen, so hieß es zumindest heute aus der Medizinischen Abteilung der SGN! Die SGN wünscht allen ein schönes Wochenende und unseren Geheimtrainer viel Erfolg in Stollberg!!!

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

 Erfolgreiche Teilnahme am Ranglistenturnier 7 unserer SGN Spieler am 04.01.2015

Am 04.01.2015 fand um 9 Uhr das Ranglistenturnier 7 in Zöblitz statt. Unsere SGN nahm mit sehr vielen Spielern teil. Von den erwarteten Top Favoriten war leider nur Kretschmar Jens am Start. Letztendlich waren es 12 Spieler die sich für das Ranglistenturnier 6 qualifizieren wollten. (2 Spieler aus Sorgau, 3 Spieler aus Pobershau und 7 Spieler aus Niederlauterstein.)  Die ersten 4.Spieler steigen in die Rangliste 6 auf, wo sich unser Michi schon befindet! Die Spieler wurden in 2 Gruppen ausgelost, wo jeder gegen jeden in der Gruppe spielte. Danach spielte der jeweilig platzierte der einen Gruppe gegen den jeweiligen gleich platzierten in der anderen Gruppe. Somit stand nach ca. 2:45 Stunden die Turnierplatzierungen fest. Turniersieger wurde wie erwartet Kretschmar Jens der im Finale unseren Peter bezwang, der sich klar in der Gruppe 2 vor unserem Jonas durchsetzte. Jonas verlor dann im Spiel um Platz 3 gegen den 2. platzierten der Gruppe 1 Patrick, sodass sich 3 überragende Spieler der SGN für das Ranglistenturnier 6 qualifizierten. Dadurch werden Michi, Peter, Patrick und Jonas an diesem Turnier teilnehmen dürfen. Super Ergebnis unserer SGN

Wir wünschen den Spielern unserer überragenden SGN viel, viel Erfolg beim Ranglistenturnier 6, was voraussichtlich am 01.02.2015 in Zöblitz stattfinden wird. 

Niederlage vor ausverkauften Haus im Hexenkessel gegen Pfaffroda am 03.01.2015!

Unsere überragende SGN verlor gegen SV 90 Pfaffroda mit 7-9

Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die 2.Mannschaft unserer SGN hatte an diesem Wochenende spielfrei!!!

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Am 04.01.2015 findet ab 9 Uhr das Ranglistenturnier in Zöblitz statt!

Am 04.01.2015 findet das Ranglistenturnier 7 in Zöblitz statt. Unsere SGN wird auch an diesem Turnier wieder einige Spieler abstellen um den Verein die SGN ordentlich zu vertreten! Um da eine Klasse aufzusteigen, also ins Ranglistenturnier 6, erfordert es einen gewaltig guten Tag zu erwischen, denn an dem Turnier in Zöblitz meldeten sich Bezirksklassenspieler und Erzgebirgsligaspieler mit an. Ihr seht, kein leichtes Unterfangen, aber starke Gegner sind für unsere Spieler der SGN genau die richtige Motivation und zeigt uns den genauen Leistungsstand! Top Favoriten sind unter anderem Kretschmar Jens aus Sorgau, Langer Gerd aus Kühnheide und nicht zuletzt unser Capitano Lingenauer Patrick. Die SGN wünscht allen Teilnehmenden Spielern, viel Erfolg

Schweres Heimspiel für die 1.Mannschaft unserer SGN

Gerade hat das neue Jahr begonnen und unsere 1. Mannschaft muss schon wieder ran!!! Unsere SGN 1  empfängt am 03.01.2015 um 13 Uhr im heimischen Hexenkessel den SV 90 Pfaffroda.

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Die aktuelle Tabelle in der 1.Kreisliga

Die 2.Mannschaft unserer SGN hatte an diesem Wochenende spielfrei!!!

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Die aktuelle Tabelle der 2. Kreisklasse

Die gesamte SGN wünscht allen ein Gesundes Glückliches neues Jahr

Am Samstag den 13.12.2014 fand unsere Vereinsmeisterschaft statt

Neuer Vereinsmeister ist unser Jonas

ein Bericht ist in der Rubrik Unsere Vereinsmeister 2013,2014 zu lesen

Die SGN wünscht allen eine schöne Adventszeit 

Vorschau!!!!!

zur Erinnerung, unser letztjähriger Vereinsmeister Patrick

 Am 13.12.2014 wird bei der überragenden SGN der Vereinsmeister gesucht!!!

Am 13.12.2014 um 13 Uhr findet im heimischen Hexenkessel die Vereinsmeisterschaft statt.  Der letztjährige Vereinsmeister, unser Kapitän der 1. Mannschaft Patrick wird es nicht leicht haben diesen Titel zu verteitigen, es wird kein Spaziergang, denn es kommen viele für diesen Titel in Frage. Die Tagesbestform und das Quäntchen Glück werden ein entscheidender Faktor über den Ausgang sein. Wir wünschen allen teilnehmenden Spielern viel Spaß und Erfolg.

Im Anschluss der Vereinsmeisterschaft findet im VIP Bereich der Arena die Weihnachtsfeier unserer überragenden SGN statt

S S SGN  S S SGN

Letztes Spiel der Hinrunde in der härtesten 1.Kreisliga der Welt am 06.12.2014!

Das Spiel in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Unsere überragende zweite Mannschaft belohnt sich auch im letzten Punktspiel der Hinrunde nicht mit einem Punktgewinn!!!

ESV Lok Pockau 3- SGN : 9-5

Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Unsere überragende 1.Mannschaft der SGN befindet sich schon in der Winterpause!!!

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Schweres Auswärtsspiel für unsere 2.Mannschaft beim ESV Lok Pockau 3 am 29.11.2014 um 14 Uhr

Spielbeginn: 29.11.2014 in Forchheim 14:00 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Die 1. Mannschaft von unserer überragenden SGN befindet sich schon in der Winterpause und bereitet sich intensiv auf den Start der Rückrunde am 03.01.2015 vor!!! 

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

 Heimniederlage auch für unserer 2.Mannschaft an diesem Wochenende 22.11.2014 gegen SV Großrückerswalde 4 

SGN – SV Großrückerswalde 4:  5-9

Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Bittere  Niederlage im Auswärtsspiel gegen Pockau am 21.11.2014!

Unsere überragende SGN verlor in ESV Lok Pockau2 mit 9-7

Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

2 Tischtennisspieler unserer SGN holen sich den Ortsmeistertitel im Fußballtennis am 18.11.2014

3Tage nach dem riesen Sieg gegen den SSV Zschopau 2 nahmen einige Spieler an der Ortsmeisterschaft im Fußballtennis teil. Das Turnier fand am Dienstagabend den 18.11.2014 statt. Auch in dieser Sportart brauchen sich die Tischtennisspieler von unserer überragenden SGN nicht zu verstecken, und so kam es wie es kommen musste, und die 2 Topspieler mit unserem Capitano Patrick und Jonas gewannen in einem überzeugenden Auftritt auch das Turnier im Fußballtennis und wurden somit Ortsmeister im Fußballtennis und lösten die letztjährigen Sieger, (ebenfalls 2 Tischtennisspieler) Adi und Heiko ab. Glückwunsch an Patrick und Jonas

Megasieg im Hexenkessel gegen SSV Zschopau 2 am 15.11.2014

Mit der besten Leistung der ganzen Spielzeit weißt unsere überragende SGN den letztjährigen Absteiger SSV Zschopau 2 in die Schranken!!!

SGN – Zschopau 2 10-5 Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Schweres Heimspiel für die 1.Mannschaft unserer SGN

Unsere SGN  empfängt am 15.11.2014 um 14 Uhr im heimischen Hexenkessel eine der stärksten Mannschaften der 1.Kreisliga den SSV Zschopau 2.

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Die 2.Mannschaft unserer SGN hatte an diesem Wochenende spielfrei!!!

Das einzige Spiel in der 2.Kreisklasse am Wochenende

Zwei unvermeidbare Niederlagen am vergangenen Wochenende für unsere SGN

Unsere 1. Mannschaft unterlag im heimischen Hexenkessel klar gegen TSV 1872 Pobershau 3 mit 3-12

Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Unsere 2. Mannschaft  unterlag ebenfalls klar am vergangenen Sonntag in SV Großolbersdorf  5 mit 11-3 Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

 Am Wochenende stehen 2 schwere Spiele für unsere SGN wiedermal auf dem Programm!!!

Unsere 1.Mannschaft empfängt den starken Gegner TSV 1872 Pobershau 3

Spielbeginn: 08.11.2014 im heimischen Hexenkessel von Niederlauterstein 14:00 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Unsere 2.Mannschaft reist Sonntagfrüh nach Großolbersdorf 5

Spielbeginn: 09.11.2014 in Hohndorf 09:00 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Überragende Teamleistung unserer SGN sorgte für einen grandiosen Heimsieg gegen Olbernhau

SGN – TUS 1950 Olbernhau 9-6 Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Spielfreise Wochenende für unsere Zweite Mannschaft

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

2. Heimspiel in der härtesten 1.Kreisliga der Welt für unsere SGN 1

Unsere 1.Mannschaft empfängt am 5.Spieltag der Saison 14/15 den TUS 1950 Olbernhau 2

Spielbeginn: 01.11.2014 im heimischen Hexenkessel von Niederlauterstein 14:00 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Die 2.Mannschaft unserer SGN hatte an diesem Wochenende spielfrei!!!

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Bitteres Wochenende für die gesamte SGN!!!!!!

SG Deutscheinsiedel – SGN 12:3

Unsere 1. Mannschaft verlor in Deutscheinsiedel ihr erstes Pflichtspiel nach 371 Tagen!!!

Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die aktuelle Tabelle in der 1. Kreisliga

Unsere SGN 2 verlor ebenfalls in Großolbersdorf4 mit 11:3

Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

Riesen Heimsieg der Königlichen aus Niederlauterstein!!!

Vor ausverkauftem Haus gewann unsere überragende SGN das Derby gegen TTV bg Marienberg 3 am 18.10.2014 mit 9-6! Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle

 

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Hohe Niederlage im ersten Auswärtsspiel unserer überragenden SGN 2

Im 3.Saisonspiel unterlag unsere SGN 2 in ihrem allerersten Auswärtsspiel beim SV Kühnhaide 2 klar mit 14-0 Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

So lief das einzige Spiel in der 2.Kreisklasse am Wochenende

1. Heimspiel in der härtesten 1.Kreisliga der Welt für unsere SGN 1

Unsere 1.Mannschaft empfängt am 3.Spieltag der Saison 14/15 den TTV bg Marienberg 3

Spielbeginn: 18.10.2014 im heimischen Hexenkessel von Niederlauterstein 14:00 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Die 2.Mannschaft unserer SGN reist am Wochenende zu ihren ersten Auswärtsspiel nach Kühnhaide

Spielbeginn: 18.10.2014 in Kühnhaide 14:00 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Spielfreies Wochenende 11/12.10.2014  für unserer gesamten SGN

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

So lief das Spiel in der 2.Kreisklasse am Wochenende

Beide Mannschaften unserer Super SGN haben an diesem Wochenende 11/12.10.2014 spielfrei

Spielfrei hin oder her, so richtig frei gibt es während der Saison nie bei unserer SGN und so haben unsere Geheimtrainer von den 2 freien Tagen am Wochenende schon knallhart einen komplett gestrichen und am zweiten freien Tag noch für manche Spieler ein Sondertraining für zu Hause erarbeitet!!! Spielbeobachtung als Lehrbeispiel in Großrückerswalde und Marienberg inklusive!!!Das ist zwar alles Hammerhart, wenn andere Leute Spaziergänge mit ihren Familien machen, oder mal Abends schick essen gehen und bei uns gehts in den Trainingsanzug, aber die Trainer haben recht, von nichts wird eben nun mal nichts und das wir weiter Gas geben müssen um auch hinten raus in der Meisterschaft Top Fit zu sein, sollte jeden in unseren Verein bewusst sein, denn schon am nächsten Wochenende findet für die 1.Mannschaft das wichtige Derby gegen Marienberg 3 in unserem Wohnzimmer vor ausverkauften Haus statt. Eintrittskarten sind leider seit Wochen nicht mehr zu bekommen, vielleicht hat der ein oder andere noch Glück beim Gewinnspiel im Radio eine zu gewinnen??? Für unser zweites Team wird die Aufgabe nicht leichter, denn es geht für alle Spieler erstmals auswärts an die Platten und das beim starken Gegner SV Kühnhaide2!!! Dazu aber mehr in den Vorberichten nächste Woche. Die SGN wünscht allen ein schönes Wochenende und unseren 2 Geheimtrainern viel Erfolg gegen Post SV Chemnitz und dem SV GW Niederwiesa Beide Spiele versprechen Tischtennis vom feinsten, absolute Leckerbissen für jeden Tischtennisfan, und das schönste beide Spiele können beobachtet werden, da beide Teams zu Hause spielen: Samstag 11.10.2014 Großrückerswalde 14 Uhr und Marienberg 16 Uhr . Wir sehen uns!!! Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

Das einzige Spiel in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

Unsere überragende SGN2 konnte den Topfavorit Marienberg4 im Heimspiel am 04.10.2014 kein Bein stellen

Im 2.Saisonspiel unterlag unsere SGN2 – Marienberg4 mit 3-11 Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle in der 2.Kreisklasse

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2.Kreisklasse

Die 1.Mannschaft unserer SGN hatte an diesen Wochenende spielfrei!!!

Die aktuelle Tabelle der 1.Kreisliga

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

Die 2.Mannschaft unserer SGN empfängt im Heimischen Hexenkessel Topfavorit TTV bg Marienberg4

Spielbeginn: 04.10.2014 im heimischen Hexenkessel 14:00 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

 Die 1.Mannschaft unserer SGN hat an diesem Wochenende spielfrei!!!

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

4 Topspieler unserer SGN werden an der Kreismeisterschaft am B Turnier(bis Erzgebirgsliga) in Annaberg am 03.10.2014 ab 9Uhr teinehmen. Unsere überragende SGN wird von Patrick, Adrien, Jonas und Ingolf vertreten sein.

Zur Info an alle Tischtennisfreunde die Tischtennis vom feinsten erleben wollen!!!

An diesen Tag wird auch die Kreismeisterschaft der höheren Klassen, (A Turnier) zeitgleich und in gleicher Halle in Annaberg ausgetragen. Unser Geheimtrainer Denny wird da mit am Start sein. 

Wir wünschen allen teinehmenden Spielern der SGN und unseren Geheimtrainer viel Spaß, Glück und riesen Erfolg!!!

Hochverdienter Auswärtssieg beim Spitzenreiter Sorgau am 28.09.2014

Im 2.Saisonspiel sichert sich unsere 1.Mannschaft der SGN den ersten Sieg in der härtesten 1.Kreisliga der Welt mit 6-9 Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

 Die 2.Mannschaft unserer SGN hatte an diesem Wochenende spielfrei!!!

Die aktuelle Tabelle

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

 DERBYTIME IN SORGAU!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

2.Punktspiel in der 1.Kreisliga zwischen SG Sorgau 2 und unserer SGN

Unsere SGN reist am 2.Spieltag in der härtesten 1.Kreisliga der Welt erneut zu einem schweren Auswärtsspiel zum aktuellen Tabellenführer SG Sorgau 2 an.

Spielbeginn: Sonntag den  28.09.2014 in Zöblitz 9:00 Uhr

Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die Spiele in der 1.Kreisliga fürs Wochenende

 Die 2.Mannschaft unserer SGN hat an diesem Wochenende spielfrei!!!

Die Spiele in der 2.Kreisklasse fürs Wochenende

 Heimniederlage im ersten Spiel unserer 2.Mannschaft im Hexenkessel!!!

Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle

So liefen die Spiele am Wochenende in der 2. Kreisklasse

Unsere SGN 1 holt im Auswärtsspiel den ersten Punkt in der 1. Kreisliga

Nach 3 Stunden und 46 Minuten war der erste Punkt in der härtesten 1. Kreisliga der Welt perfekt, und das auf fremden Boden.

Der ausführliche Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen

Die aktuelle Tabelle

So liefen die Spiele am Wochenende in der 1.Kreisliga

1.Punktspiel in der 1.Kreisliga zwischen SV 90 Pfaffroda und unserer SGN

Spielbeginn: 20.09.2014 in Pfaffroda 14:00 Uhr Der komplette Vorbericht ist im Vorbericht/Spielergebinsse zu lesen

Die aktuelle Tabelle

So liefen die letzten Spiele in der 1.Kreisliga

1.Punktspiel in der 2.Kreisklasse zwischen unsere SGN 2 und dem SSV

Zschopau 3

Vorbereitung auf die härteste 1.Kreisliga der Welt und der 2.Liga

Nach der Saison ist bei unserer SG Niederlauterstein eigentlich schon wieder vor der Saison und man sollte Meinen es gibt gar keine Pausen bei uns! Wo in anderen Hallen die Lichter ausgehen, wenn man Glück hat irgendwo ein oder zwei Topspieler unterwegs sind, ist bei uns die Halle voll und es kann vorkommen das bis weit nach 1Uhr Nachts der 40mm weiße Plastikball durch die Halle fliegt! Logisch angetrieben durch die positive Nachricht „Aufstieg in die Kreisliga“ ging es hart und zielstrebig zur Sache. Was sich unheimlich positiv ausgewirkt hat, ist natürlich der sensationelle Zuwachs an Spitzensportlern in unseren Verein, die ab dieser Saison sogar ein zweites Team an den Start schicken kann. Und der Kampf um die Plätze ist sehr hart, denn es können nur 4 spielen von ca.10 Spielern, was aber nicht bedeutet das es zu Unstimmigkeiten kommt, ganz im Gegenteil, der Konkurrenzkampf ist eröffnet, was jeden sichtlich vorwärts treibt. Einfach genial dieser Verein und wenn man die Entwicklung ansieht, da kann man nur vor jeden einzelnen den Hut ziehen!!! In der Vorbereitungszeit wurden mehrere Turniere und 3 Freundschaftsspiele absolviert. Das erste 2er Turnier war in Pfaffroda zum 50. Jährigen bestehen des Vereins. In diesem gut besetzten Turnier war allerdings im Viertelfinale für alle Schluss. Die Sachsenmeisterschafft in Burgstädt bestritten einige Spieler die unser Kapitän als Viertplatzierter abschloss. Leider waren wir alle an diesen Tag weit weg von einer normalen Form! Dann folgten 3 Freundschaftsspiele gegen Großrückerswalde, Kühnheide und Großolbersdorf. Alle 3 Spiele verloren wir mit 6-9, wobei man nur über das Spiel gegen Großolbersdorf diskutieren müsste, da haben wir uns wirklich nicht mit Ruhm bekleckert und das war auch noch die Generalprobe! Natürlich haben wir das Spiel sachlich und fachlich auseinander genommen um aus den Fehlern zu lernen. Als letztes nahm eine 4er Mannschaft unserer SGN am Turnier in Rehau teil, was in einem eigenen Beitrag in „Vorberichte/Spielergebnisse“ zu lesen ist. Die Spieler der beiden Mannschaften sind bestens vorbereitet, in guter Form und fiebern den ersten Punktspielen entgegen.

Das Wunder von Niederlauterstein!!!

Im Sport passieren manchmal unvorhersehbare Dinge, so wie das sogenannte Wunder von Niederlauterstein. Es gibt nicht nur das Wunder von Bern wo 1954 die Deutsche Fußballnationalmannschaft überraschend den ersten Weltmeistertitel geholt hatte, nein, seit 2014 gibt es auch das Wunder von Niederlauterstein! Nun mal langsam und eins nach dem anderen: Unsere SGN bereitete sich in der Winterpause 13/14 nach der für uns normalen Vorrunde sehr gut vor, angetrieben von unseren 2 Geheimtrainern ging es Top vorbereitet in die Rückrunde, das Klassenziel schien schon zur Halbserie ziemlich sicher, da wir nicht absteigen wollten(das war das Saisonziel) obwohl wir uns im hinteren Mittelfeld der Tabelle befanden, aber mit genug Punktevorsprung zum Abstiegsplatz! Aber dann folgte eine wahnsinnige Rückrunde das seines gleichen sucht, wir gewannen jedes Spiel und kämpften uns auf einen phänomenalen zweiten Tabellenplatz. Vizemeister, für die ganze Liga waren wir die Meister der Herzen! Leider langte es nicht zum Meistertitel und die Enttäuschung stand uns nach dem letzten Spieltag in den Gesichtern, das wir nicht den direkten Aufstieg in die Kreisliga geschafft hatten, denn das Saisonziel musste kurz nach dem Start der Rückrunde drastisch nach oben korrigiert werden!!! Was solls, super Saison gespielt und nächste Saison also 14/15 war klar das wir nicht mehr die Jäger sind, sondern die gejagten und unser Saisonziel war klar der Aufstieg! Aber es kam dann doch ganz anders wie es kommen sollte, Großrückerswalde zog seine Team aus der Kreisliga zurück und wir konnten mit Platz 2 den Aufstieg nachträglich feiern! Nach der großen Enttäuschung folgte nun die große Freude, wir hatten den Durchmarsch von der zweiten Kreisklasse in die erste Kreisliga geschafft, das Wunder von Niederlauterstein war damit perfekt! Der zwei Jahresplan war damit schon nach dem ersten Jahr erfüllt und dies gibt uns für die nächsten Ziele ein Jahr mehr Zeit um unser großes Geheimziel, unseren großen Wunsch zu verwirklichen!!! Danke an allen nochmal für diese riesige Unterstützung in der Saison 2013/2014

Galaktischer Heimsieg von den Königlichen in Niederlauterstein!

Riesen Heimsieg vor ausverkauftem Haus im Hexenkessel gegen Heidersdorf

11-4

Bekannte Sportzeitungen in Europa werden heute (28.03.2014)folgendes auf den Titelseiten schreiben Freie Presse : Vor dem letzten Spieltag am Wochenende ist die SGN jetzt schon Meister der Herzen. Überragender Heimsieg vor riesigem Publikum…. La Gazetto dello Sport(Italien) : Ein neuer Ferrari im Erzgebirge, die sensationelle S S SGN,…. L´Equipe (Frankreich) : Ein neuer Stern am Tischtennishimmel erleuchte im Erzgebirge,…. Marca (Spanien) : Grandioser Heimsieg der Königlichen im Erzgebirge,…. FotoMac (Türkei) : So eine geile Truppe bräuchten wir am Bosporus, wahnsinnige Rückrunde,…… Sport (Polen) : Eine noch bisher unbekannte Truppe rockt Europa,…….. Der Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen Die Spannung steigt und das Finale rückt immer näher!!!

8. Punktspiel der Rückrunde zwischen unserer SGN und dem SV Heidersdorf

Spielbeginn: 27.03.2014 19:00 im Hexenkessel der SGN

Der komplette Vorbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen Alle Spiele bis zum 30.03.2014 in der härtesten 1.Liga der Welt!

Unsere SGN nahm am 16.03.2014 am Ranglistenturnier in Zöblitz erfolgreich teil.

Pünktlich um 9 Uhr ging das Ranglistenturnier in Zöblitz los. Es waren 2 Gruppen ausgelost worden wobei die jeweiligen Gruppenersten das nächst höhere Ranglistenturnier mitspielen dürfen. Unsere komplette Mannschaft war am Start und fast gleichmäßig in jeder Gruppe verteilt, siehe Bilder vom Turnierplan. Unsere SGN zeigte durchaus gute Leistungen, so das in Gruppe A Patrick, Michi und Ingolf Platz 2, 3 und 4 belegten und nur durch die Differnz der Sätze den Gruppenersten Phillip Kraus aus der Erzgebirgsliga den Vortritt lassen musste! In Gruppe B setzte sich Heiko mit einer Niederlage vor Adi (2 Niederlagen) in der Vorrunde durch. Nun mußten noch die Plätze ausgespielt werden. Es spielten jeweils der Gruppenerster A gegen Gruppenersten B und immer den Plazierungen weiter. Das Finale verlor Heiko dann doch relativ deutlich mit 1-3 gegen Phillip Kraus. Das Spiel um Platz 3 war ein reines SGN Duell, Patrick gewann nach einem 7-10 Rückstand im 5.Satz gegen seinen Bruder Adi mit 12-10! damit gingen die Plätze 3 und 4 zur SGN und der Michi gewann im Spiel um den 5.Platz.  Das gute Ergebniss war perfekt! Unter den ersten 5 waren 4 Männer von unserer überragenden SGN! Da Heiko das nächste Ranglistenturnier aus beruflichen Gründen nicht spielen kann, rutscht automatisch der Drittplatzierte Patrick nach.

Die gesmate SGN wünscht unseren Kapitän Patrick im nächst höheren Ranglistenturnier am 23.03.2014 viel viel Glück!

Ein Traum geht in Erfüllung!!!

2 Neue Tischtennisplatten hat unsere SGN am 06.03.2014 erhalten.

Die ersten Bälle auf den neuen Platten,(siehe Bild) mehr dadrüber  ist in „über uns“ zu lesen. ImVodergrund Heiko im Spiel gegen Steffen Schneider von Blau Gelb Marienberg (Erzgebirgsliga) Im Hintergrund unser Patrick im Spiel gegen Hans Georg Steinz (1.Kreisklasse)

Wunderschöner Auswärtssieg unserer SGN in Pfaffroda

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen

Die kompletten Spiele am Wochenende

Sensationeller Sieg von Großolbersdorf gegen Olbernhau!!!!

Aktuelle Tabelle vom 02.03.2014

7. Punktspiel der Rückrunde zwischen SV 90 Pfaffroda gegen unserer SGN

Spielbeginn: 01.03.2014 14:00 in Pfaffroda, Freiberger Straße 6

Der komplette Vorbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen Alle Spiele bis zum 02.03.2014 in der härtesten 1.Liga der Welt!

Grandioser Heimsieg unserer SGN unter Flutlicht im heimischen Hexenkessel gegen den ATSV Gebirge / Gelobtland

Der komplette Spielbericht ist im Vorbericht/Spielergebnisse zu lesen

Rückrundentabelle. Stand 13.02.2014 22.23 Uhr

6. Punktspiel der Rückrunde zwischen unserer super SGN – ATSV Gebirge/Gelobtland

Spielbeginn: 13.02.2014 19:00 im Hexenkessel der SGN

Spielergebnisse vom Wochenende 08.02.2014/09.02.2014

Überragender Heimsieg gegen TSV 1872 Pobershau

Der komplette Spielbericht ist in Vorberichte/Spielergebnisse zu lesen Alle Spiele vom Wochenende in der härtesten 1.Liga der Welt!

5. Punktspiel der Rückrunde zwischen unserer super SGN – TSV 1872 Pobershau

Spielbeginn: 01.02.2014 14:00 im Hexenkessel der SGN

Die kompletten Ansetzungen für das Wochenende 01.02.20014-02.02.2014 in der härtesten 1. Kreisklasse der Welt

Advertisements